Tap to unmute

Verdammt, Diablo 4 macht richtig Spaß!

Share
Embed
  • Published on Dec 6, 2022 veröffentlicht
  • GamingGaming

Comments • 1 271

  • Silver Rayleigh
    Silver Rayleigh Month ago +103

    Danke Maurice Weber für deine tolle journalistische Arbeit wo du auch Spaß bei der Sache zeigst. Sehr cool!

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Leider zeigt er uns keinen Einblick ins Spiel, dabei war es das einzige was er tun sollte. Unglaublich wie schlecht manche menschen sind in dem was sie tun

  • T N
    T N Month ago +145

    Maurice, ich bin mittlerweile 47 Jahre komme von D2 und Du bist für mich der beste Redakteur den die Gamestar je hatte. Ich verstehe jedes Worte und jeden Zweifel und fühle mit Dir. Danke für Deinen Eindruck und bleib so wie Du bist. Möge Diablo 4 großartig werden, ich freue mich riesig drauf.

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Ich weiß nach dem video nichtmal im was für ne art spiel essich hierbei handelt. Vergleicht nur mit anderen teilen, die restlichen 90% der Spieler die diablo nicht kennen können sich nach dem video kein bild vom spiel machen! Was ne art spiel ist es überhaupt? Strategie? Bzw worum gehts im spiel? Diese Frage nach nem 30minütigen video zu dem Thema sagt alles über die schlechte Qualität des Videos aus

    • ShadesOfMist
      ShadesOfMist 3 days ago

      @Joël EN Wenn man in den Keller geht zum Lachen ?

    • Joël EN
      Joël EN 3 days ago

      @ShadesOfMist Nennst du deinen Sarkasmus Humor? Lustig nenn ich was anderes.

    • Bene G
      Bene G 6 days ago

      @ShadesOfMist Ok Boomer xD nur ein späßlein :D

    • Marquis
      Marquis 27 days ago

      Ich hoffe doch, dass du jedes Wort verstehst. Er spricht ja auch sehr verständlich 🙂

  • Niko He
    Niko He Month ago +84

    Die meisten Spiele die Maurice so kommentiert habe ich noch nie in meinem Leben gespielt, oder auch so eigentlich wenig Interesse an den Games...aber wenn er ein neues Video raus bringt muss ich es mir immer ansehen! Einfach weil es journalistisch so unglaublich hochwertig ist und unheimlich viel Spaß beim Zusehen macht! Danke wie immer für die tolle Arbeit 👍

    • Markus K
      Markus K Month ago

      MAN merkt einfach wie einfach Gamestar zu beeinflussen ist.Diablo 4 ist weit entfernt von einem neuen Spiel,die Testzeiten von diesen Spiel sind ein Fake.Einen Skill Baum zu ändern dauert sicher nicht so lange wie sie es uns vorgeben.Der Rest kommt von d3 mit verdrehten Dungeons und mehr Laufwege usw

    • 2Fresh2G
      2Fresh2G Month ago +1

      Man merkt einfach, dass er leidenschaftlich bei der Sache ist.

  • Max Jarosz
    Max Jarosz Month ago +2

    @Maurice, ich find es richtig neis wie du die Berichte machst. Für mich fühlt sich das sehr ehrlich und frei an. Andere Plattformen reiten den Hype, du reflektierst und grübelst auch als Gamer nach. Mega!🤝

  • Quinn Dissglerio
    Quinn Dissglerio Month ago +11

    Zum Thema lvl in einer open world, ich fand das Konzept in Guild Wars 2 gut, wo du zwar in Teilen runter skaliert wurdest auf das Level des Gebiets, aber du warst dank Fähigkeit und sowas immer noch stärker als ein neuer Spieler, wodurch die teile nicht komplett belanglos wurden, aber du dieses Fortschrittsgefühl trotzdem hattest.

  • Rayah
    Rayah Month ago +2

    Ich bin da bei dir Maurice.
    Es braucht nicht immer ne riesige lebendige open world.
    Mich hatte das eher abgeschreckt mit der open world und bin erleichtert das es jetzt nicht so "schlimm" wird ^-^

  • André Becker
    André Becker Month ago +7

    Danke Maurice (und Team) für den tollen Beitrag. Good Job ⚡️

    • André Becker
      André Becker 7 hours ago

      Kein Strategiespiel, Diablo ist selbstverständlich ein Flugsimulator. Du brauchst also Joystick und Pilotenbrille zum Spielen (wurde im Video auch vergessen zu erwähnen)

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Wofür? Der sollte und nen Einblick ins Spiel geben, nach ansehen wissen wir Zuschauer NICHTMAL was ne art spiel diqblo ist? Nen strategiespiel???

  • Slanion
    Slanion Month ago +4

    Super gutes Video, wie gewohnt, Maurice :) Leider tut mir das Ergebnis persönlich doch sehr weh. Ich kann einfach keinen guten Gewissens mehr Blizzard-Spiele kaufen/spielen. Dafür haben die sich wirklich zuviel erlaubt in den letzten Monaten. Und ich hatte mich wirklich irrsinnig auf D4 gefreut, bevor der ganze Schmu passiert ist.
    Wie haltet ihr das?

  • Incupio/TV
    Incupio/TV Month ago +1

    Ich hab die Beta intensiv gespielt, und kann nur sagen sogar ohne story einfach nur hammer geil 👌 💪

  • Soonami_Gaming
    Soonami_Gaming Month ago +6

    Schöne Gegenüberstellung der für Maurice positiven und negativen Aspekte des Spiels. Wirkt für mich auch schlüssig und gut kommuniziert. Habe Diablo 2 damals viel gespielt aber den dritten Teil schon nicht mehr. Vielleicht schau ich im neuen Teil mal vorbei 🙂

  • Runderwunderknopf
    Runderwunderknopf Month ago +73

    Das klingt doch schonmal vielversprechend!♥ Du klingst auch hoffnungsvoll, jedoch auch sehr vorsichtig mit übermäßiger Freude.

    • mOlDaViA
      mOlDaViA Month ago

      @Vid0qu Das Spiel kostet ja auch stolze 100€ in der normalen Edition :O

    • Vid0qu
      Vid0qu Month ago

      @Muhamed ihr checkts net. Ich bin kein pessimist.
      Versprochen: open world mit skill baum und Freie Attribut Wahl.
      Bis jetzt geliefert: keine open world, kein skill Baum (bis auf ein aufpoliertes 3er Abklatsch) keine attribute zum skillen.
      Ich reg mich auf weil ich das Spiel haben will, mit dem was versprochen wurde. Jetzt machen se nur die Hälfte und ihr (ja verblendet fanboys weils euch, warum auch immer, egal ist verarscht zu werden) das alles als super bezeichnet. xD aber solange ihr fanboys, jeden Mist kauft und es euch egal ist, werden die das so weiter machen🤦🏻‍♂️ und bei 5 antworten hier kahm keine Konstruktive meinung sondern einfach nur Maurice hat gemeint es hat spaß gemacht obwohl er fast nur negativ von dem spiel geredet hat. Da sieht man wie verblendet ihr alle seit. 😅

    • Muhamed
      Muhamed Month ago +3

      @Vid0qu Wie kann man nur so verblendet gegen das Spiel sein, voller Pessimismus und Vorurteilen 🤭🤣.
      Den Spaß wirst du uns auf keinen Fall nehmen, Day One wird es gekauft, viel Spaß mit deinem Grim 😉

    • Runderwunderknopf
      Runderwunderknopf Month ago +5

      ​@Vid0qu Wenn Maurice sagt er hatte Spaß, dann ist das fernab von der Vollkatastrophe die aktuell alle erwarten. Also schon vielversprechend. Von den Szenen die gezeigt wurden her gefällt mir die Stimmung sehr gut. Die Punkte die Maurice kritisiert hat finde ich valide, aber wären die im finalen Game drin würden die mich nicht davon abhalten das Game zu zocken. Anders als es beispielsweise bei Immortal der Fall war. Habs nicht angefasst. Also frage ich mich gerade wieso du so voreilig mit dem "verblendeter Fanboy" um dich schmeißt. Wenn dir das zu viele Kritikpunkte sind, dann brauchst du es nicht zocken. Alles easy ☮

    • GcMorpheus Gnks
      GcMorpheus Gnks Month ago +3

      @Vid0qu Was hat das mit verblendet zu tun? Jeder Mensch hat seine eigene Meinung ob es dir passt oder nicht.

  • Thunderbird1337
    Thunderbird1337 Month ago +3

    Das hört sich tatsächlich ziemlich cool an. Für mich steht oder fällt Diablo 4 ganz klar mit Story und Atmosphäre, wo Diablo 3 für mich klar versagt hat. Bleibt wirklich zu hoffen, dass die restlichen Akte diese Qualität halten können. In Diablo 3 fand ich auch nur den ersten Akt atmosphärisch richtig stark, Akt 2 und 3 ok und ab Akt 4 wirkte es dann echt nur noch hingeklatscht und die Atmosphäre wurde komplett zerstört. Ein zweiter Punkt wo Diablo 4 sich behaupten muss: Um wirkliche Langzeitmotivation bei den Spielern zu erzeugen, muss ein Endgame-Content her, bei dem man nicht bloß sinnlos aneinandergereihte Zufallslevels stupide grindet, sondern wo man einen Anreiz hat, die Story-Missionen zu spielen. Das wurde leider in D3 komplett vergeigt, es gab überhaupt keinen Anreiz im Endgame, die Story zu spielen, was extrem schade war und das Game extrem generisch gemacht hat.

  • Igor
    Igor Month ago

    Danke für den super Bericht.
    Ich freue mich richtig auf das Game und bis hierher finde ich es richtig gut und stimmig. Ich hoffe einfach nur, dass Blizzard es nicht auf den letzten Drücker kaputt macht. Wenn die alles so beibehalten wie bisher in D4, dann kann es nur ein geiles Spiel werden.

  • BlackBox337
    BlackBox337 Month ago +1476

    Für mich ist Maurice einer der besten Spiele Redakteure die es gibt. Immer top Arbeit.

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Wie kann man so nen Kommentar abgeben nachdem der typ und bloß nen Einblick in diablo geben sollte und uns zeigen sollte was ne art spiel das ist UND GENAU DAS ABER NICHT GETAN HAT????

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Ne null ist der. Vergleicht nur mit anderen teilen. Als Zuschauer der diablo nicht kennt weiß ich nach ansehen NICHTMAL was ne art spiel das ist? Sieht anders aus, hab nie was vergleichbares gesehen.
      FOLGENDE FRAGE SAGT ALLES ÜBER DIE QUALITÄT DES VIDEOS AUS:
      was ne art spiel ist das? Strategiespiel? Was macht man da überhaupt??

    • Bleydoka
      Bleydoka Month ago

      Bei maurice merkt man immer, dass er ahnung hat von dem was er erzählt und er beleuchtet sehr gut pro und contra punkte.

    • Dr. Alex
      Dr. Alex Month ago

      Und seine Stimme ist nervtötend hoch 9

    • Fexo Mat
      Fexo Mat Month ago

      @Yodigak88 nimm mal deine Pillen weiter, dann kommste wieder klar.

  • FuMi
    FuMi Month ago +4

    Ich erwarte weiterhin wenig und freue mich das Spiel mit 3 Freunden auf der Coach paar mal durchzuspielen. Dafür wird es super sein.

  • Refnar
    Refnar Month ago +12

    Danke für das ausführliche Video Maurice! Meine größte Sorge ist und bleibt die Shared World. Aber der Rest stimmt mich positiv oder stört mich zumindest (noch) nicht sehr (Ingame-Shop z.B.). Tatsächlich ist es aber die Shared World, die mich noch immer zweifeln lässt, ob Diablo 4 mein Spiel wird.

    • Raseh Askara
      Raseh Askara Month ago

      Ich befürchte das man in D4 sehr viel zeit in diesen "shared world" verbringen wird. Ich kann mir sogar vorstellen das es genauso wie Lost Ark wird. Man rennt immer in relativ grossen Arealen rum in dem alle anderen Spieler sind. Incl Respawenden Gegnern. Hin und wieder wird man dann in einen Dungeon gesteckt der Solo oder in einer Grp gespielt werden kann. So lässt man dann fast alles in der offenen Spielwelt aus rennt nur durch weil Respawnende Gegner einfach nur das gefühl vermitteln:" Warum sollte ich die bekämpfen, die kommen doch eh gleich wieder"
      Da ist für mich der Ingame Shop das kleinere Übel. Solange der nicht alle 2min anfängt zu blinken und sich aufdrängen will das man doch mit dem und dem mehr EP bekommt oder Gold oder ka.....
      Ich habe Diablo 1 und 2 geliebt. Diablo 3 habe ich auch viel gespielt, wobei die meiste zeit beim Release war. Diablo 3 war ok aber nix weltbewegendes weil einfach zu simpel. Diablo 4 wird für mich von Monat zu Monat immer uninterresanter. Jede neue Info die kommt ist meist negativ in meinen Augen. Als ich gesehen habe das die Klassen einfach kompletter Standart sind (die Skills vom Zauberer zb) gebe ich da auch nicht mehr viel drauf das da mal was spannendes innovatives kommt. Jede klasse wird warscheinlich wie in Diablo 3 fast identisch sein.
      Ich freue mich defenitiv viel mehr auf Poe 2.

    • Lydiot
      Lydiot Month ago

      Shared World wird glaube ich, do wie sie es bis jetzt zumindest angekündigt haben, nur für die Spieler mit vielen aktiven Gamer-Kolleg*innen interessant. Ergo Klans und Leute in etablierten Communities. Für Singleplayer und Leute, die vielleicht nur 1/2 Leute kennen, die überhaupt Diablo spielen, wird das ein ziemlicher Reinfall werden.

    • Sven Blubber
      Sven Blubber Month ago +3

      Ja, die Shared world wird sich auch negativ auf die wohl sonst gute Stimmung auswirken...

  • Tobi Mathi
    Tobi Mathi Month ago +8

    Endlich ein erwachsener Style. Das freut mich sehr.
    Für mich steht und fällt Diablo mit dem Hardcore Modus. Softcore fühlt sich spielerisch einfach zu belanglos an und man kann immer stumpf auf Schaden skillen.
    Die Implementation psychologischer Tricks, die mich zum Geld ausgeben animieren sollen, wäre ein Ausschlusskriterium. Das wird man wohl abwarten müssen.

  • Oxsis
    Oxsis Month ago +13

    Unabhängig von den tollen Previews, die zeigen wollen wie toll das Spiel doch ist... es wird erst gekauft wenn ich überzeugt bin, dass es wirklich was taugt.

  • ᚲᛟᚢᛞ Koud Yazume

    Also ich gebe dir vollkommen in allen belangen Recht Maurice aber was ich am meisten gefeiert habe in Diablo 3 war es wirklich Sets zu grinden und dann die am besten passenden Teile vom Set zu ändern und anzupassen. Das fand ich am coolsten, ok das hat auch Diablo 3 ausgemacht und Diablo 4 macht eben was anderes aus aber ich werde es glaube ich dennoch vermissen :D

  • M P
    M P Month ago +2

    Maurice, das Quoten-Nein der GameStar. Gefällt mir absolut :D...ich freue mich dass Diablo 4 langsam meiner Kindheitsliebe Diablo 2 näher kommt. Daumendrücken dass die Karre nicht doch joch gegen den Baum gefahren wird.

  • Julian
    Julian Month ago +29

    Hört sich alles in allem sehr sinnig an. Bin wirklich gespannt wie es sich dann letztendlich spielen lässt, vor allem im Endgame!

    • Icke Bins
      Icke Bins Month ago

      @Azazel WIe toxisch von dir, mich als Kiddy zu betiteln!

    • Azazel
      Azazel Month ago

      @Icke Bins hahahaha du und ü40 ^^ klar doch
      Scheinst mir aber sehr verwirrt zu sein mein freund.
      Du verstehst nicht was ein Zitat ist, und antwortest darauf, du verstehst scheinbar auch nicht an wen das Wort was du kiddie so witzig findest gerichtet war und worauf.
      Lange Rede kurz, werde meine Zeit nicht weiter mit einem Kind verschwenden
      Ich habe und werde keinem Menschen jemals die Meinung verbieten, aber ich setze auf einen ruhigen und angenehmen Ton, den du scheinbar nicht verstehst (ich erkenne hier ein Muster... ^^)

    • Icke Bins
      Icke Bins Month ago

      @Azazel Kiddies? Sagst du, der hier "toxisch" verwendet?
      Ich habe D1 gespielt als es erschienen ist...
      Hoffentlich findest du das jetzt nicht auf "toxisch" das jemand Ü40 hier im Netz ne Meinung hat.
      Es geht mir nicht um seine Aussage, es geht darum das du dies "toxisch" findest....
      Was auch in meinem ersten Kommentar eindeutig so zu erkennen ist. Vielleicht sollte man einfach üben, die Worte im korrekten Kontext zu verwenden.
      Und Entwickler geben sich keine Mühe mehr, weil manche ihre Spiele nicht mögen? Ganz bestimmt.... Ich habe immer gedacht die sind daran interessiert ihre Vorstellungen umzusetzen und damit Geld zu verdienen...
      Wie falsch ich damit lag.... DAMN

    • Azazel
      Azazel Month ago +1

      @Icke Bins "Und du findest es hört sich alles sehr sinnig an xD. Wie kann man nur so verblendet sein. Und ich wunder mich immer warum Entwickler sich keine Mühen mehr machen 🤦🏻‍♂"
      Hast du überhaupt seinen Kommentar gelesen?
      Das "kleine Ego" hast hier wohl du ^^
      Höflicher Umgang mit Mitmenschen ist euch Kiddis wohl nicht bekannt...

    • Icke Bins
      Icke Bins Month ago

      @Azazel Die Bedeutung ist mir durchaus bewußt aber das man dieses Wort hier verwendet finde ich schon äußerst lustig.
      Jemand hat ne andere Meinung ist dann natürlich "toxisch" weil das kleine Ego damit nicht klarkommt....

  • Cheguevara2
    Cheguevara2 Month ago +1

    Sehr gutes Video! Gerade durch den Shop, als auch durch Blizzard im Allgemein weiß ich nicht wirklich, ob ich mir Diablo 4 holen soll. Vor Release sowieso auf keinen Fall aber auch danach werde ich wohl mindestens ein Jahr warten, wenn überhaupt. Es ist für mich wirklich schwierig geworden so eine Firma noch zu unterstützen, obwohl die Games früher so klasse waren. Ich bezweifle es das es bei so einem wichtigen Titel wie D4 heißen wird, "wir machen ein Game für die Spieler und stellen das wirtschaftliche hinten an".

  • HeroicPadde
    HeroicPadde Month ago +3

    Kann Maurice Mal nen eigenen Kanal machen? Strategie und Rpgs nur mit Maurice 😍

  • OP Viech
    OP Viech Month ago +924

    Blizzard ist mir nicht geheuer. Bis zum release kann sich noch einiges ändern.

    • Kevin Schröder
      Kevin Schröder 21 day ago

      @David klar ist es auch man kann legal ingame gold kaufen das ist super traurig eigentlich

    • Kourosh Rostami
      Kourosh Rostami 24 days ago

      @AljoschaW 1993 Das Problem ist, dass *pay2win* für Spieleentwickler ein dehnbarer Begriff ist. Häufig wird bei pay2win-Elementen dann irgendwie versucht, zu argumentieren, dass man ohne Bezahlung genauso zu Streich kommt und es werden Stramer gekauft, um zu erklären, dass es sich nicht um pay2win handelt. Hat Blizzard alles schon auf dreisteste Art und Weise gebracht. Ich glaube denen gar nichts mehr.

    • Kourosh Rostami
      Kourosh Rostami 24 days ago

      Genau das. Ich bin mittlerweile so skeptisch, dass sie noch irgendwelche pay2win Mechaniken reinpfuschen werden, dass ich erstmal abwarte. Ich überlege auch, das Spiel aus Prinzip gar nicht zu kaufen, weil sie einfach zu viel verkackt haben und sich über so lange Zeit so fanfeindlich verhalten haben.

    • Firewolf 00
      Firewolf 00 28 days ago

      @AljoschaW 1993 hat doch gar niemand was von pay to win gesagt in dem kommi?

    • DBSF
      DBSF Month ago

      Ich kann Blizzard nicht (mehr) vertrauen, daher wird nix vorbestellt. Alleine der Battlepass stört mich extrem, denn ich zahle viel Geld für ein Vollpreisspiel und muss dann noch mehr zahlen. Nein danke.

  • Lybios
    Lybios Month ago

    blade&soul hatte anfangs eine geile mechanik. einige fähigkeiten skills musste man sich freischalten indem man papiere finden und kombinieren oder gewisse erfolge freischalten musste. dadurch bekam die magierin z.b. eine riesige energybombe die sie auf die gegner geworfen hat. sah geil aus und man erarbeitete es sich somit mit sehr viel freude.. wurde im nachhinein leider wieder entfernt aber dennoch ein system das den spieler wirklich anregt, für sein kampfsystem etwas zu tun

  • Andrew
    Andrew Month ago +1

    Na so wie das klingt, hätten sie sich die Open World echt schenken können. Quasi wie die Gebiete in D3, nur halt ohne Ladezeiten und wahlweise jederzeit begehbar. Ganz toll.

  • Sir Didimus23
    Sir Didimus23 Month ago

    Zunächst mal: gutes, informatives Video. Um die abschließende Frage zu beantworten - das klingt für mich Stand jetzt alles gar nicht mal so geil. Wenn man auf Level 22 schon alle Skills hat, klingt das nicht nach einem interessanten Fähigkeiten-System. Ich will nicht hunderte Stunden mit den gleichen Skills rumrennen, ohne das Gefühl zu haben, dass mein Charakter stärker wird und mächtigere Angriffe erlernt. Oder wahlweise ständig respecen. Das beschriebene Level-Scaling würde dieses Problem nur verstärken. Bei der shared world bin ich ohnehin skeptisch. Hundert andere Abenteurer in der Welt kämpfen zu sehen, die eigentlich gebrochen und hoffnungslos wirken soll, kann schnell die Immersion killen. Ich spiele sowas lieber alleine oder mit ein bis zwei Freunden, aber dieser Social-experience-Kram passt nicht zu Diablo. Es wurde aber auch noch nicht alles gezeigt. Also werde ich mir die Reviews nach dem Erscheinen ansehen müssen, um zu entscheiden, wie mir das fertige Produkt gefällt. Kann auch richtig cool werden, aber ich bleibe skeptisch.

  • Datenschutz Datenschutz

    Falls die shared world nicht komplett nervt, wird das ein Spiel auf das ich mich extrem freuen kann. Danke für deine Eindrücke!

  • MCMettwurst
    MCMettwurst Month ago

    Ich muss sagen, dass ich überhaupt nicht so stark auf die Story achte. Ist trotzdem immer eine gute Ergänzung, wenn das Gameplay passt. Ich denke gerade die Story ist für die alten Hasen der Gamingszene eher relevant, da früher Spiele nur aus einzelnen Bildern mit Texten bestand. Ich bin einfach mit den ganzen Esports Titeln aufgewachsen und brauche daher einfach ein geiles Gameplaysystem in das ich mich auch hineinfuchsen kann.
    So viele Sachen wie Diablo 3 vielleicht am Anfang falsch gemacht hat, hat aber einfach das geschmeidige Gameplay den Spaß am Spiel aufrecht erhalten. Und mit Reaper of Souls haben sie sehr vieles verbessert.
    Ich hoffe das bei Diablo 4 nicht nur auf Story und Umgebung geachtet wurde und sich das Gameplay genauso geil anfühlt wie bei Diablo 3. Soll natürlich nicht identisch sein, aber auf einem ähnlich Niveau.

  • Zazume
    Zazume Month ago

    Das System mit den Item Affixen, die sich frei auf alle Slots belegen lassen, könnte das absolute Killer Feauture für Diablo 4 werden. Eigentlich war das mit den Item Affixen in Diablo 3 nämlich eine coole Sache, weil viele Skills, die ursprünglich nutzlos waren, durch ein neues Item mit entsprechendem Affix plötzlich zu validen Optionen für Meta Builds wurden. Es gab halt nur diese blöde Einschränkung, dass die Affixe auf einen Slot gebunden sind und sich 2 Affixe auf dem selben Slot nicht (bzw. mit Kanais Cube nur sehr stark eingeschränkt) kombinieren ließen. Wenn jetzt das gleiche System zurück kommt und zusätzlich diese Einschränkung einfach entfernt wird, bietet das im Vergleich zu Diablo 3 absurde Kombinationsmöglichkeiten. Insofern fänd ich es sogar gut, wenn die Affixe wieder so mächtig wären wie in D3 (mit 800% Bonusschaden auf einem Skill bspw.), weil mich sehr interessieren würde, wie es sich auswirkt, wenn man solche Affixe völlig frei kombinieren kann, was in D3 ja wie gesagt so nicht möglich war.

  • T J
    T J Month ago +1

    Klingt aufjedenfall interessant. Ich freu mich auf eine Open Beta oder eben den Release. Es können ja auch über das Lategame jederzeit noch System hinzukommen, die mehr Tiefgang bringen. Aber ich stimme Maurice zu, ich hab auch kein Bock auf Massenversammlungen von bunten Spielern vorm Questgeber. Am besten noch Bots oder pinke Skins an jeder Ecke. Ansonsten bin ich positiv gestimmt. Könnte cool werden. Hoffe ich.

  • Benjamin Weiss
    Benjamin Weiss Month ago

    Super Analyse und Kommentar, wie immer!
    Weiter so Maurice!
    P.S. ich liebe dein Almann genörgel 😁

  • Thxornypxth
    Thxornypxth Month ago

    Das sieht richtig gut aus !
    Die Atmosphäre wird Hammer !

  • Muhamed
    Muhamed Month ago +2

    Top Video 👍
    Danke für deine Eindrücke, ich bin richtig 🔥 auf das Game.
    Neben Hogwards Legacy eines meiner Highlights 2023 😀

  • Siphr0dias
    Siphr0dias Month ago +4

    Bin in - im Grunde jeder - Aussage ganz bei dir. Danke für deine Gedanken dazu.

  • Edenjung
    Edenjung Month ago +2

    Was heißt verdammt und "abschreiben".
    Ist doch schön wenn es Spaß gemacht hat und ein unterhaltsames gutes Spiel wird.
    Nur bis zum Release fließt noch viel Wasser den Rhein hinab und da kann sich sicherlich noch was ändern (microtransaktionen, die shared world).
    Und vorallem hast du ja nur den ersten Akt gesehen. Wer weiß wie es danach weitergeht.
    Aber optimistisch zu sein ist gut. Vorallem, da du testen durftest.
    Ich würde bis zum kompletten Test warten und dann mal kucken ob ich es kaufe.

  • allweneed1
    allweneed1 Month ago

    Mauric zum Thema Schwierigkeitsgrad würd ich dir noch gerne den Vergleich mit Diablo 2 geben, da ich es aktuell wieder spiele. Du fandest den ersten Akt in D 4 zu einfach. Der erste Akt in D 2 ist ebenfalls einfach und Einsteigerfreundlich. Ab dem zweiten Akt in D 2 zieht der Schwierigkeitsgrad erheblich an, so dass ich mich dort der Tränke regelmäßig bedienen muss. In AKt war das eher die Ausnahme, da die meisten Gegner wie Fallobst umgefallen sind. Somit würd ich bereits als Fazit sagen, dass das so gewollt ist was den Akt 1 betrifft bei D 4.

  • Der Deuti
    Der Deuti Month ago +1

    Heil Maurice, Diablo-Overlord!
    Erster seines Namens, Rollenspiel-Mastermind, Lordprotektor der RTS-Games, Heilsbringer für Diablo-Fans und bester Spiele-Redakteur dies- und jenseits der Gamestar!

  • Andreas
    Andreas Month ago

    Sieht aus als wäre die Kamera nicht mehr so dicht an der Spielfigur wie noch in Teil 3. Finde ich sehr gut.

  • 7CaloRex7
    7CaloRex7 Month ago +4

    Ich bin tatsächlich etwas traurig über die letztlich wieder "schlauchige" Openworld :/
    Hatte an Sacred zurückgedacht und daran, wie ich die Karte in den Händen gehalten und mir Orte ausgesucht hatte, die ich dann am nächsten Tag erkunden wollte. So etwas mit aktueller Technik und Diablo-Atmosphäre wäre mein Traum gewesen.
    Aber naja.. solange immerhin Gameplay und Atmosphäre stimmen bin ich optimistisch.

    • voodoo194
      voodoo194 Month ago +1

      Hatte auch große Hoffnungen, dass es in Richtung eines Sacred gehen würde. Das Spiel ist einfach einzigartig bis heute. Jedes Mal wenn ich höre es kommt ein neues A-RPG mit Open World horche ich auf und werde dann doch enttäuscht...

  • Pasquale Anselmi
    Pasquale Anselmi Month ago

    Vielen dank fürs video, verstehe was du meinst , aber danach kommt ja noch das paragon bord wo du auch deinen build verbessern kann, und sie haben ja gesagt das sie mehr gewicht in die items legen wollen.

  • Arcane Messiah
    Arcane Messiah Month ago +2

    Hey Maurice, danke für die informative Vorschau. Ihr habt die PC-Version gespielt, da ich nicht jede News zum Spiel verfolge, würde mich interessieren, ob sich Blizzard genauer zu den Konsolenversionen geäußert hat. Gibt's Couch Coop, wenn ja, für wieviele Spieler, kommt D4 auch für PS4/XBox One, und sind technische Details zu PS5/XBox Series bekannt wie z. B. Auflösung/Fps.
    Danke für deine Antwort, Gruß

  • TheMyopie
    TheMyopie Month ago +199

    Und immer dran erinnern: Nix vorbestellen. Tests abwarten, dann nochmals warten, Nachtests anschauen und dann gut überlegen, ob man kauft.

    • Marko 248
      Marko 248 14 hours ago

      Was für ne art spiel ist es eigentlich? Traurig dass man das fragen muss nach nem 30 minütigen video welches sich eigentlich nur damit beschäftigt bzw hätte beschäftigen sollen... strategie spiel? Worum gehts da? Was macht man da?
      Der schwule verhleichts nur mit anderen teilen davon, wir restlichen 90% die keinen davon gespielt haben gehen leer aus.

    • Marcel Huchatz
      Marcel Huchatz 4 days ago

      Macht die breite Masse doch eh wieder nicht. Neee, erstmal vorbestellen, dem Publisher Geld in den Allerwertesten blasen und Dreck bekommen. Verstehe diese Vorbesteller so oder so nicht. Die haben keine Ahnung was die damit anrichten.
      Das gleiche gilt ja für diese ganzen absurden p2w mobile Games. Werde es niemals nachvollziehen können wie man tausende Euros ausgeben kann.
      Ja klar, wer hat der kann, Sinn macht es trotzdem keinen.

    • Chemikant0312
      Chemikant0312 Month ago

      DAS ist zum Glück jedem selbst überlassen. Nichts gegen deine Meinung, aber wenn ich ein Spiel vorbestellen möchte, dann scheren mich irgendwelche Tests absolut garnicht. Zu deiner Meinung zum Thema „Auf Nachtests warten“: Absolutes No-Go. Wenn das Spiel dann erschienen ist, werd ich einen Teufel tun und mir anhören, wie irgendjemand anderes außer mir selbst das Spiel findet. Ich hab das Spiel übrigens fleißig vorbestellt 😉

    • Jumbo
      Jumbo Month ago

      @W. Schulz was ist ein addon?

    • Wowa
      Wowa Month ago

      Oder du holst es dir kostenlos auf einer Seite

  • Skydust87
    Skydust87 Month ago +1

    Es klingt zwar seltsam, aber ich "schaue" mir das Video ohne Video an, sondern lausche nur. Nennt mich altmodisch, aktuelles Gameplay möchte ich nicht sehen weil ich mir alles an Vorfreude aufsparen möchte. ^^. Danke für deine EIndrücke, und deine Arbeit, Maurice.

  • MemeLord
    MemeLord Month ago +3

    Diablo Immortal als neu verpackter PC port! Geil sofort Blizzard 500€ überwiesen. Hoffentlich kommt das Auktionshaus mit Echtgeld aus D3 zurück! Hätte auch Bock auf weniger ist mehr! Krasse Zahlen und wenige verschiedene Monster-Arten waren schon immer der bringer. Season Pass bitte nicht vergessen! Danke!

  • ChaosFraktal
    ChaosFraktal Month ago +4

    Ooooohaau! Maurice findet Diablo 4 gelungen?! Und schon ist das Spiel wieder interessant für mich :)

  • Wucht
    Wucht Month ago

    Danke für den Einblick Maurice ;)
    Ich bin sehr gespannt und habe die Ultimate Edition schon bestellt =)

  • Red Rocket Chicken
    Red Rocket Chicken Month ago

    Also mich würde es sehr interessieren ob man im Endgame dann daran arbeiten kann extrem mächtig zu werden. Oder ob man nur Ausrüstung etc. sammelt um Content freizuschalten. Wie in Anderen Spielen erreiche Itemlevel xy um Dungeon xy betreten zu können und das wars.
    Wird man als nicht PvP Spieler beschränkt damit man nicht als selbstgebauter HE MAN alle anderen niedermachen kann?
    Wie stark wird das Timegating etc.?
    Sind so meine Bedenken was die Open World mit anderen Spielern betrifft.
    Diablo war für mich immer ein Spiel bei dem ich Anfangs ständig sterbe und mich später als Halbgott durch alles durchmetzle. Das hat mich immer sehr motiviert.

  • Brolipp Bronson
    Brolipp Bronson Month ago

    Hey Maurice, 1 Frage hab ich da noch. Wie steht es um die Option es im Koop spielen zu können? Lokal? Wenn ja, mit wie vielen?

  • Andreas Canon
    Andreas Canon Month ago +1

    Hy,Freitag um 1:30 werden wir mehr erfahren,es soll auch eine 6te Klasse kommen!
    Freut mich Maurice das es dir auch gefällt;-)
    Lg

  • Dreamland Germany
    Dreamland Germany Month ago

    Mich beruhigt Maurice Video etwas und bin gespannt wie das fertige spiel aussehen wird. Als jemand der seit Diablo 1 dabei ist, empfinde ich Knoten wie "2% mehr schaden für Fähigkeit X" eher positiv, als negativ. Anders als bei Diablo 3 wo man ab einem gewissen Lootstand nahezu absurd übermächtig wird (was ich dort zwar cool fand, aber nichts mehr mit D1 und D2 zu tun hatte) und ein Effektgewitter auslöst.
    Für mich ist die Diablo Reihe, quasi DIE Spielereihe aus dem Hause Blizzard und die Collectors -Edition wird schon aus Prinzip bestellt wegen der Vollständigkeit.

  • Mr. K
    Mr. K Month ago

    Ich werd auch erstmal bis zum Release abwarten.
    Bin gespannt wie die Story ist und ob es wiederspielwert hat. Ich vermute mal wieder paragonlvl Millionen und seasons…

  • Saitenspieler
    Saitenspieler Month ago +3

    Die Story war ja schon immer das wichtigste an Diablo XD Wir haben es ja 1000 mal gezockt, um immer wieder die Videos anzuschauen. Oder waren es doch die Items und der Suchtfaktor?

  • Axel Voss
    Axel Voss Month ago +1

    Du erzählst das sehr gut!
    Bin nun angefixt 🤷‍♂️👍

  • schippes24
    schippes24 Month ago +10

    Ich möcht ein paar Sachen ergänzen, die Rhykker auf seinem Kanal noch erwähnt hat. Evtl. hatte er eine ausgiebigere Anspielposition oder konnte mit den Devs direkt sprechen.
    - Wenn man die Eigenschaften eines Legendaries auf ein anderes Item überträgt, dann ist der Effekt immer am unteren Ende der Werte. Wenn wir also bei dem Durchschlagen des Eiszaubers bleiben, dann könnte der Text für das Legendary lauten "Durchschlägt 3 Gegner" (weil es von 1-3 rollt) und der Text auf dem Item, auf welches man die Eigenschaft übertragen hat, würde dann nur "Duchschlägt 1 Gegner" lauten. Dementsprechend ist hier natürlich schon die Frage, ob ich bessere Werte vom Item oder besseren Wert der Eigenschaft haben möchte, was ich ganz gut finde.
    - Openworld und andere Spieler: Laut Dev soll es wohl so sein, dass in derselben openworld-session immer nur 6 Spieler sind (bei den Zahlen bin ich mir nicht mehr ganz sicher) oder 16 Spieler, insofern die Spieler bereits in 4er Gruppen sind. Es ist also durchaus begrenzt. Es ist wohl hauptsächlich so gedacht, wie Maurice sich erhofft: Man sieht kaum mal Mitspieler in der openworld und trifft sie hauptsächlich, wenn ein worldboss (eines der wenigen dinge, die man wohl nicht solo schaffen können soll) erscheint.
    - Unique Items. Das sind wohl quasi die wirklichen Legendaries. Sie sollen wohl bereits im Built gewesen sein, allerdings ist die Dropchance wirklich so gering, dass man wohl pro Season nur mir 2-3 rechnen kann. Die Items werden wohl dementsprechend stark sein und wie bei den god roll items aus d2 ein richtiger Grund, dass man mal vor Freude vom Sessel aufspringt.

    • Hafensburg
      Hafensburg Month ago

      Das hatte ich bei Rhykker anders verstanden. Die Legendary effekte die man als dauerhaften Aspekt durch das erfolgreiche Absolvieren eines Dungeons bekommt hätten stets den minimalen Effekt. Legendäre Gegenstände rollen ganz normal einen zufälligen Wert in der angegebenen Spanne und behalten den dann auch, wenn man sie extrahiert.
      So kann man durch die Instanzen planbar legendäre Effekte farmen um einen Build zu generieren, hat aber trotzdem den Anreiz passende legendäre Gegenstände zu farmen um die minimal gerollten legendären Affixe durch bessere zu ersetzen.

  • Nick
    Nick Month ago +2

    Ich bin ehrlich … ich habe nie D1 oder D2 gespielt da war ich zu jung .. D3 habe ich aber richtig gefeiert ! Grade , dass es so Over the top war fand ich das so geil ! Es ist Hack & Slay … story und Atmosphäre sind da erstmal zweitrangig… ich will mich durch 1000 monster schnetzeln da soll alles auf dem Bildschirm blinken und Crit zahlen min. Im 7 stelligen Bereich sein ! Und wenn Ein legendary dropped muss der ganze Bildschirm Blinken wie beim Jackpot 😂😂😂 …

  • Patrick Kranz
    Patrick Kranz Month ago +1

    Gibt mir mehr davon! Ich bin schon angefixd, am besten intravenös.
    Was sind denn die Hardwareanforderungen? Die von Diablo Immortal können es ja nicht sein. Schätze mal Quadcore und GTX 1050ti sollte es schon sein, oder?
    Bin gespannt auf eine Antwort!
    In diesem Sinne.... MfG

  • Nelson Katzer
    Nelson Katzer Month ago

    13:00 keine Sorge… im lategame mit den affixen der legendarys kommt nochmal richtig Schwung und Variation rein. Welches auch das günstige respacn absolut essentiell macht

  • Stefan Niederstätter
    Stefan Niederstätter Month ago +1

    Da bin ja mal gespannt auf das fertige Game.

  • NRG Übiwan
    NRG Übiwan Month ago

    Maurice ist wirklich ein sehr professioneller objektiver Kritiker! Hut ab und gute Arbeit

  • starpio
    starpio Month ago +14

    Nur bei zwei Menschen gebe ich ein Instant Like, weil sie in ihrem Metier nicht nur symphatisch, sondern auch unglaublich professionell sind: Marice Weber und Sönke Neitzel!

    • Basti656
      Basti656 Month ago +1

      Den Neitzel find ich auch gut, auch wenn der momentan verstärkt über ein ganz trauriges Thema spricht 🥲

  • Wilfried Specht
    Wilfried Specht Month ago +5

    Jeder kann sich einfach mit Maurice identifizieren.
    Er ist der beste.

    • Fexo Mat
      Fexo Mat Month ago

      Wat bitte,? Einer der besten ganz sicherlich nicht. Da kenne ich Menschen die sind auf einen ganz anderen Level unterwegs!

  • Tarron
    Tarron Month ago

    Da gab es schon so viele Spiele, die einen tollen Anfang hatten, der dann auch getestet und gelobt wurde - nur um dann bei Release einen desaströsen Rest zu offenbaren.
    Ich warte mindestens bis zum ersten Review des gesamten Spiels.
    Fool me once.. fool me twice, etc.

  • Mux Ardo
    Mux Ardo Month ago

    Maurice spricht mir aus der Seele. Ich will das Spiel wegen Blizzards Marketing Strategien nicht mögen, aber ich werde nicht drum herum kommen, weil ich ARPGs liebe. Es schlagen zwei Herzen in meiner Brust

    • Esmolol
      Esmolol Month ago

      Bleib stark. Und bestelle es lieber nicht vor, bis man sieht, ob es zum guten Gameplay auch noch eine Zusatzabzocke wird.
      Blizzard kann man nicht mehr vertrauen.

  • RagingGoblin
    RagingGoblin Month ago

    "Diablo war da nie so hardcore was respeccen angeht?"
    Eigentlich war Diablo *genau* so hardcore, was das angeht. Wenn man D2 normal durchgespielt hat, hatte man auch erst Akt3 (oder 5?) seine letzten Fähigkeiten, wenn man bspw. Zauberin gespielt hat. Und die allerwenigsten Leute haben in Diablo2 *je* umgespecct.
    Ich bin enttäuscht vom Eindruck des Spiels. Es sieht einfach aus wie Diablo3 mit etwas besserer Atmosphäre. Die Zahlen nerven. Ich sehe jetzt schon wie die unzähligen, aufgezwungenen NPC-Interaktionen und Cutscenes beim grinden auf die Nüsse gehen. Ich bin skeptisch was Blizards Idee von generierenden und ausgebenden Fähigkeiten angeht. Ich mag nicht, wie soviel gescriptet aussieht.
    Diablo ist ein Spiel zum grinden. Cutscenes, scripts, NPC-Zeug sieht gut aus beim ersten Mal, aber nervt die hundert mal danach. Das war Diablo3s größtes Manko; der Spielfluss wurde alle 5 Minuten unterbrochen.
    Bis die Entwickler das raffen, hilft es auch nichts halb PoE zu klauen.

  • Renaldo
    Renaldo Month ago +1

    Ich freue mich schon richtig darauf es selber spielen zu können ich hoffe das es im ersten Quartal erscheinen wird 😊👍

  • BaerndXP
    BaerndXP Month ago

    "keine super innovativen Sklills" finde ich eher sympathisch. Auch einige Sachen einfach zu gestalten war mit Sicherheit eine gute Entscheidung von Blizzard.

  • Paul Jürgens
    Paul Jürgens Month ago +140

    Hallo Maurice, dank Deiner Videos sehe ich die Strategische Spiele, RPGs mit anderen Augen und erweiterte mir das Wissen wo es wirklich mehr darauf ankommt. Sei es Spielmechaniken, Aufbau, Verbesserungen, uvm. Du bist dadurch meine Hauptquelle in diesen Sparten geworden. Danke nochmals und weiter so!

    • Gordon Seal
      Gordon Seal Month ago +1

      Warum machst du ihm nicht gleich n Antrag?

    • Obscure Clouds
      Obscure Clouds Month ago +1

      Ich mag den Maurice auch gerne. Wenn du noch mehr Strategie Clip-Sharer suchst kann ich noch den Writing Bull empfehlen. Dem höre ich auch gern zu.

    • Paul Jürgens
      Paul Jürgens Month ago +1

      @Gohan Goku der Einfluss ist nur positiv zu beachten. Wenn mir ein Spiel gefällt ist es ungeachtet ob was vielleicht besser hätte sein können oder nicht. Ich beziehe mich nur auf Erweiterung des Wissens nicht um dadurch den Spielspaß zu verlieren.😀

    • Gohan Goku
      Gohan Goku Month ago +3

      Gefällt dir dann ein Spiel am Ende nicht mehr, weil du dich durch das Wissen beeinflussen lässt bzw. auf Dinge achtest, auf die du vorher nicht geachtet und somit auch Spaß gehabt hättest? Ist ne ernst gemeinte Frage.

  • Christian B
    Christian B Month ago

    Ich bin kein Diablo-Spieler ... nicht einen Teil hab ich gezockt!
    Aber ich höre Maurice gerne beim Fachsimpeln zu. 😁

  • M G
    M G Month ago

    Servus, super review. Habe mir auch englische reviews angeschaut und Rhyker hat zu der shared world folgendes gesagt: Gruppengröße ist 4 und gleichzeitige spieler auf einer "Map" war glaub 12 . Sprich man trifft in der stadt als hub wohl mehr spieler auf draußen in der Welt dann wohl maximal 12 oder eben 4 mit deinen Leuten in der Gruppe. Keine Ahnung wie die das technisch umsetzen wollen aber so hatte ich das verstanden. Also keine Angst man trifft nicht ständig auf andere Leute.

  • Plant-based Gladiator

    Gut von Maurice zu hören, dass das Game in die richtige Richtung geht. Jetzt darf Activision nur nicht alles zerstören, indem Sie D4 noch in ein Diablo Immortal verwandeln🥲 Vorbestellt wird es trotzdem nicht. Vertrauen muss erst zurückgewonnen werden und die erste Woche wird es eh nicht laufen (Error 37)

  • m4rsianer
    m4rsianer Month ago +1

    Schade das hätte vor 10 Jahren mein diablo 3 sein können. Schön düster und bedrohlich.
    Eine richtige Fortsetzung der Klassiker.
    Bekommen habe ich leider einen Comic Grinder mit Auktionshaus.
    Jetzt bin ich alt und habe nicht mehr die Muse auf hacknslay. Hoffe ihr habt trotzdem euren Spaß damit. ⚔️

  • Mr.
    Mr. Month ago

    Maurice ist einfach der beste!
    zu D4: Ich finde die meisten Punkte eigentlich überraschend positiv. Mir fehlen jetzt nur noch die versprochenen Runenwörter. Auch die Effekte müssen nicht "krasser" werden, da ich ja noch immer ein "Mensch" bin. Lvl kann gerne auch nach Oben Skalieren mit diversen Schwierigkeitsgraden. Normal ist dein eigenes lvl und dann Alptraum und Hölle würden die Gegner immer über dir sein.

  • MAT TI
    MAT TI Month ago

    Ich rechne wieder mit überlasteten Servern und enorm vielen Bugs wenn es an den Start geht, wie bei Resurrected. Wenns nicht so ist hab ich schon reichlich Freude.

  • unepicx
    unepicx Month ago

    Schön zusammengefasst. Leider wurde ich in den letzten Jahren von Blizzard-Activision mehrmals entäuscht, daher werde ich erstmal ein halbes Jahr nach Release abwarten und mir keine großen Hoffnung machen.

  • Mil Ti
    Mil Ti Month ago

    Danke Maurice, ich hatte bis jetzt nicht vor Diablo 4 zu kaufen. Dank dir kauf ich mir das doch.

  • ioruga
    ioruga Month ago +1

    Ich bin sehr gespannt auf Diablo 4, Gameplay sieht sehr gut aus. Was ich aber am meisten fürchte, ist der Shop der nicht gezeigt wird bzw. der noch kommen soll. Nach Diablo Immortal ist das vertrauen schon sehr am Boden und wenn man dann noch nach Activision, Titel wie CoD:Warzone und Warzone 2.0 schaut, sollte man sehr vorsichtig mit seinem Geld umgehen. Wenn Diablo4 im Juni 2023 rauskommt, werde ich es mir nicht direkt kaufen und schon garnicht vorbestellen. Und all das nur wegen dem Shop! =)
    Mega gutes Video !

  • smogra
    smogra Month ago

    Das mit den Fähigkeiten, die man schon kennt, kann ich nur bestätigen. Habe in der closed Beta sehr viel Necro gespielt und die Fähigkeiten waren quasi 1 zu 1 dieselben wie in Diablo 3 mit vielleicht minimalen Abweichungen. Fand das auch sehr schade.

  • invaliddenkkommando

    @ minute 20:20: ging mir auch schon im rl so....kommst in ein dorf, gehst in die kirche und merkst dann, daß das dorf von dämonen besessen ist 😂😅

  • Witzolino
    Witzolino Month ago

    Hey Maurice, sehr gutes Video. Ich habe ja noch die Frage, ob es wieder Kronleuchterfallen gibt?

  • Bleydoka
    Bleydoka Month ago

    Ich finde Diablo Immortal hat einen guten vorgeschmack auf viele neue features von diablo 4 gegeben mit den transformierbaren items und open world. Wäre bloß Diablo immortal nicht so super hart p2w gewesen hätte es für lange zeit ein sehr gutes spiel sein können.

  • Joe L.
    Joe L. Month ago

    Wenn alles ständig skaliert, dann ist es kein Wunder, dass man kaum Vortschritte im Stärker werden sieht. Lowlvl-Mobs sind somit niemals low-lvl. Am Ende kämpft man sich ständig durch Horden die schnell umfallen aber nervig sind aber ständig auf deinem lvl sind. Da merkt man ja kaum Vortschritt

  • Martin S.
    Martin S. Month ago

    Na bin ich froh dass es ein gutes Spiel wird, ich habe mit der Diabolo Reihe noch gar nicht begonnen. Diablo 3 fand ich nicht so berauschend, habe die Demo gespielt und das hat mir eigentlich gereicht.
    Bei Diablo 2 habe ich den Totenbeschwörer gespielt und fand es ziemlich öde, weil meine Skelette die ganze Arbeit gemacht haben.
    Diablo 4 schaut richtig Klasse aus und ich kann mir gut vorstellen viel Spaß damit zu haben.

  • Felix D.
    Felix D. Month ago

    Ich find irgendwie, dass das alles sehr schwach wirkt, also was den schaden angeht. Die Gegner fallen mir viel zu langsam um

  • Sebastian Schmidt
    Sebastian Schmidt Month ago

    Ich denke mal, dass die skills nochmal krasser in Sachen Anpassung sein wenn die Rüstungen kommen.

  • Symon_Universe
    Symon_Universe Month ago

    Ich hoffe echt das man nicht so übertrieben viele sachen in der kiste aufbewahren muss wie in d3. Ich hatte irrgenwan einfach keinen bock mehr wegen dem itemmanagement. Das man die Fähigkeiten der Items sammeln kann ohne das mann die Items braucht klingt ganz gut. Ich hoffe das wird dan dadurch weniger. Nichts nervt in D3 mehr als keinen platz mehr für items zu haben.

  • Anna
    Anna Month ago

    Ich hab immer noch die Hoffnung das Blizz mit Diablo 4 vll wieder was gut macht 🥺

  • Johnny Maccaroni
    Johnny Maccaroni Month ago +1

    Kann Maurice als Fanboy überhaupt noch objektiv und rational Diablo Spiele bewerten? 😅

  • Grave
    Grave Month ago

    Diablo 1 wa mein aller erstes Computerspiel nach Dungen Keeper daher freut mich es zu sehen das Diablo 4 ein sehr geiles Spiel wird!!!
    Ich bedanke mich bei Maurice das er mir richtig Lust auf des Spiel mach da mich Imortal eher enttäuscht hat sehe mir gerne die Videos mit ihm an^^

  • Come Fast To Get Into My Body

    Sehr gutes Video, welches wie immer sehr gut moderiert wird! Ich habe noch kein Diablo gespielt, aber das ist das erste, was mich neugierig werden lässt. Und es erinnert mich doch sehr stark an Grim Dawn mit einigen Mechaniken, was aber sehr gut ist.

    • Hdhdh Hxhsbd
      Hdhdh Hxhsbd Month ago

      Grim Dawn ist, nach Torchlight 2, auch der beste Diablo II Klon.

  • Kohlenstoffisotop12

    Nach ausgiebiger Testung der closed (endgame) Beta kann ich bestätigen, dass es richtig Spaß macht!

  • EddiePhoenix969
    EddiePhoenix969 Month ago +19

    Maurice kann gerne auch öfter Werbung einsprechen, das war sehr angenehm anzuhören :D

  • xtrinity2000 ich
    xtrinity2000 ich Month ago +7

    Maurice du bist der beste Spieleredakteur für mich... ich bin gehypt was Diablo 4 angeht und hoffe, dass es sich so gut andfühlt wie du es beschrieben hast. Jürgen

  • Abraxsus Micha
    Abraxsus Micha Month ago

    Hey Maurice, Ich finde ja nicht das du zu geringe "Erwartungen" hast. Du bist halt immer noch ein Fan, weshalb du ein Auge zudrückst auch wenn du es nicht solltest. Ganz normal also ^^

  • Ttavoc
    Ttavoc Month ago

    Auch bei WoW merkt man: Das Storywriting wird wieder besser, Gamedesign ambitionierter

  • RSProduxx
    RSProduxx Month ago

    IGN war wohl auch recht begeistert. Ich würde sagen, ich bin sehr vorsichtig neugierig, wie
    Blizzard das noch in die Pfanne haut...

  • NbgLoCo
    NbgLoCo Month ago

    Verdammt, Gamestar erhält gute Mitteln für dieses Video!

  • Christian
    Christian Month ago

    Extrem Bock auf das Spiel!

  • Penjiro Ichiban
    Penjiro Ichiban Month ago

    Tüftelspaß hat auch seine Grenzen, in Diablo 3 waren diese "experemintellen" Skills entweder useless wie eben die Zeitblase oder overpowered wie Archon! Darum ist mir den Weg den sie gehen auf altes Bewährtes zu setzten der beste Weg!

  • pan dixon
    pan dixon Month ago

    Das Problem, was ich dabei sehe ist, dass Diablo 3 auch echt Spaß gemacht hat, bis man es denn dann einmal durchgespielt hatte. Die Frage ist also, hat es auch die besonderen Herausforderungen und so uralt Feinheiten, an die man denken muss, wie bei diablo 2?