Tap to unmute

Der Wolkenkratzer, der durch eine Studentin gerettet wurde. - Baukatastrophen 7

Share
Embed
  • Published on Jun 3, 2021 veröffentlicht
  • Was ist beim Citigroup center schief gelaufen? Und wie konnte das Gebäude durch die Frage einer Studentin gerettet werden?
    Alle Folgen aus der Reihe Baukatastrophen: • Baukatastrophen
    rick.rieck
    www.linkedin.com/in/rick-riec...
    Zweitkanal: "Bauwesen kompakt" / @bauwesenkompakt2821

Comments • 1 237

  • Rick Rieck
    Rick Rieck  Year ago +65

    Die neuste Folge Baukatastrophen findet ihr hier: clip-share.net/video/akI541PmpwA/video.html

    • Nils Frederking
      Nils Frederking 2 months ago

      Was ich überhaupt nicht verstehe, warum die diagonalen V-förmig angeordneten Streben auf Druck und nicht auf Zug konstruiert wurden; es wäre doch viel sinnvoller gewesen, die V´s auf den Kopf zu stellen und die Geschosse auf Zug abzuspannen. Dann wäre auch das Thema verschrauben oder verschweissen zweitrangig gewesen, außerdem hätten die Träger noch schlanker dimensioniert werden können oder sie hätten bei gleicher Dimensionierung deutlich höheren Kräften standgehalten.

    • Johannes Sasse
      Johannes Sasse Year ago

      Dankeschön für Ihre tollen Videos! Wissen Sie, ob die Studentin später irgendwie eine Art Dank, oder so erhalten hat, bzw. der Architekt, oder eine andere Person sich an sie gewandt und ihr gesagt hat, dass Ihre Berechnung stimmig waren? Und wenn ja, dann auch erst 20 Jahre, nachdem die Wahrheit der Allgemeungeit bekannt wurde? Dankeschön! 🙂👍

    • Petar Savić
      Petar Savić Year ago

      Toll erklärt.
      Nun was anderes. Dein Brillen Rahmen eignet sich für Kurzsichtigkeit also minus Linsen.
      Da du Weitsichtig bist, solltest du breiteren Brillenrahmen nehmen. Es geht um die Weitsicht links und rechts. Also deiner Gesundheit wegen. So als Beratung zum nächsten Kauf. Jetzt hast du Rahmen für Glaser der Kurzsichtigkeit. Also eng und rund

    • Kommaklar
      Kommaklar Year ago

      @Jonny Ast Keine Ahnung, was ein "KK" ist. Ich arbeite nicht bei einer Krankenkasse.
      "Ich bin zufällig auf diese Beitrag gestoßen und habe es richtig verstanden, das"
      -- Nein, hast du nicht. Du hast dir selbst was dazugedichtet und zufällig richtig gelegen, ohne bemerkt zu haben, dass du das getan hast. Fakt ist nunmal, dass die entscheidende Info zum richtigen Verständnis fehlt. (Siehe auch meinen Austausch mit Rick Rieck, wo er es selber zugibt. ^^)

    • Jonny Ast
      Jonny Ast Year ago +2

      @Kommaklar Ich bin zufällig auf diese Beitrag gestoßen und habe es richtig verstanden, das die Studentin
      letztlich doch der Auslöser war, das Thema nochmal aufzugreifen und zu überprüfen.
      Ich fand es klasse, das jemand so ein Thema so laienverständlich aufbereitet.
      Ihr Kommentar ist wieder mal typisch der eines deutschen KK's.

  • ALDEBARAN ORBIT
    ALDEBARAN ORBIT Year ago +861

    Wow, ein Video ohne sekündliche Einblendungen, Überblendungen, Cutscenes und sonstiges. Da steht jemand der mir 15 Minuten lang etwas von einem Thema erzählt, von dem ich keine Ahnung habe. Und ich verstehe den Inhalt und habe das Gefühl, diese 15 Minuten extrem genossen zu haben.

    • Bax US
      Bax US 7 months ago

      Bin ich dabei

    • animegeek96
      animegeek96 9 months ago +1

      @I3LacKFuSSioN hä? Ist doch vollkommen in Ordnung dass er so ein Video macht?

    • Assassine forever
      Assassine forever Year ago +3

      @I3LacKFuSSioN lol was ist daran schlimm auch die deutsche community erreichen zu wollen?

    • paul x
      paul x Year ago

      @I3LacKFuSSioN ich glaube ich habe das "nicht" überlesen

  • gizZ!
    gizZ! Year ago +486

    Ich hab echt 0 mit den Themen beruflich oder privat zu tun.. aber das sind so extrem spannende Geschichten! Weiter so, macht total Spaß zuzuhören.

    • Löschwahn
      Löschwahn Month ago

      @operator_since_birth ich frage mich schon lange nicht mehr woher die fritzen kommen - mich interessiert die bau-katastrophen nur noch durch den orbit zu obelixen

    • operator_since_birth
      operator_since_birth Year ago

      Schön dass es nun jeder weiß...

  • dan ikut
    dan ikut Year ago +118

    Als Ingenieur muss ich sagen, dass der Umgang mit Fehlern aus meiner Sicht souverän war. Gegenbeispiele wären hier GM Pinto gewesen oder vergleichbare Fälle. Als Katastrophenschützer und Feuerwehrmann muss ich sagen, dass ich das Verhalten verstehen kann der Bevölkerung nichts zu sagen. Bei Chemieunfällen wird hinter vorgehaltener Hand auch gesagt, dass man beispielsweise ein Messfahrzeug so lange messen fahren lässt, bis dieser nichts misst. Man geht hier davon aus, dass eine Evakuierung nur dann in Erwägung zu ziehen ist, wenn es mehr Menschenleben fordert diese dort zu lassen. Bei einer Evakuierung sind beispielsweise die Straßen dicht und weitere Einsatzkräfte hätten Probleme zum Einsatzort zu gelangen. Katastrophenschützer denken nicht unter ethischen Gesichtspunkten, sondern wie man die meisten Leben retten oder eben die Gefährdung weitgehend minimieren kann. Eine Massenpanik ist hier definitiv etwas, was man nicht kontrollieren kann. Insofern bleibt es für mich fraglich, was besser gewesen wäre. Wichtig ist aus meiner Sicht, dass gehandelt worden ist und das Problem nicht totgeschwiegen worden ist.

    • Jan
      Jan Year ago

      Genau das, was du geschrieben hast, hatte ich mir bereits gedacht. Kann dir also zustimmen

    • StyleTechnique
      StyleTechnique Year ago +2

      @dan ikut Meine geäußerte Kritik bezieht sich auf einen Teil ihrer Aussage, die sich auf den "[...] Umgang mit Fehlern [...]" bezieht, ich vermische hier nichts. Ich ging auf einen winzigen Aspekt ihres Kommentars ein. Es mag zwar nicht das sein, was Sie auszudrücken versuchten und passen muss es Ihnen auch nicht, zumal Sie ja im Katastrophenschutz arbeiten - und daher meine generelle Kritik die eigentlich gar nicht mal so wirklich an den Katastrophenschutz ging, sondern an den Umgang der Politik und anderer Behörden mit der Bevölkerung - und darum persönlich nehmen; anhören und tolerieren, darum werden Sie aber nicht kommen, denn faktisch ist es korrekt und der Rest ist meine Meinung und die ist frei.
      Die Unterversorgung der Krankenhäuser ist mit den Jahren essentiell geworden und die Politik und alle anderen öffentlichen Organe zeigten berechtigtes kritisiertes Verhalten.
      Moral und Ethik sind zwei Dinge die immer vordergründig sein sollten. Das ist und bleibt meine Meinung und darum werde ich immer erwähntes Verhalten kritisieren. Ich sehe aber ein, dass der Job des Katastrophenschützers ein sehr schwerer ist und ich wünsche allen viel Kraft die "richtigen" Entscheidungen zu treffen und ebenso viel Durchhaltevermögen, insbesondere in diesen Zeiten.

    • dan ikut
      dan ikut Year ago +18

      @StyleTechnique Bitte hier sachlich bleiben und Themen nicht vermischen. Corona und die Unterversorgung des Katastrophenschutzes bei uns in Deutschland haben hier thematisch erst einmal nichts zu suchen. Ich gebe aber insofern Recht, dass der Katastrophenschutz in Deutschland seit der Wende nicht ernst genommen und kaputt gespart wird - DAS ist wahrhaftig Politik. Sie müssen aber unterscheiden, wenn Sie eine akute Bedrohungslage beispielsweise haben und der Katastrophenschutz tätig wird. Das ist ähnlich wie bei der Triage im Krankenhaus oder der Gruppenführer eines Feuerwehrfahrzeuges, welcher seine Leute in die Gefahr schickt- obwohl er diese nicht kennt und man im Nachhinein gesagt hätte, dass vielleicht Entscheidung B besser gewesen wäre. Der Katastrophenschutz lebt in der Situation und agiert auch entsprechend. Selbstverständlich werden hierbei nach Möglichkeite (!) auch ethische Gesichtspunkte berücksichtigt soweit möglich. Das geht aber nicht immer und ist auch nicht immer sinnvoll. Ich habe beispielsweise auch erst seit meiner Tätigkeit im Katastrophenschutz erfahren, dass ich in der engsten Evakuierungszone von Biblis lebe, falls es mal hochgegangen wäre. Und was hilft mir die Information? Es gibt im Katastrophenschutz nunmal schlicht Gesichtspunkte von Notbrunnen, bis zu Materiallagern die aus sehr guten Gründen nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten. Da hier die Verantwortlichen pro-aktiv, aber sehr diskret gehandelt und die Situation nicht heruntergespielt haben, und die Situation "gemonitort" haben, wurde aus meiner Sicht tendenziell nicht unbedingt falsch gehandelt. Wie gesagt: Eine Massenpanik ist etwas, wo keinerlei ethische Gesichtspunkte mehr greifen würden in der Situation.

    • StyleTechnique
      StyleTechnique Year ago +1

      Ethische Gesichtspunkte sollten immer im Vordergrund stehen. Das eine Massenpanik, nur in diesem Gebiet, würde dann entstehen wenn ein Hurrican stattfindet, da ja ansonsten alles in Ordnung ist. Aber so ist halt die Politik...als die Krankenhäuser keine Schutzkleidung für die Behandlung von Corona-Infizierten hatte, weil man jahrzehntelang lieber Einsparungen in der Gesundheit gemacht hat, waren Schutzkleidung und Gesichtsmasken nicht wirksam. Nachdem aber die Krankenhäuser eingedeckt waren hieß es plötzlich: "Ach, ja, die sind ja doch wirksam." Diejenigen die in der Zeit infiziert und daran verreckt sind sind dann "hinzunehmen". *Kotz*

  • Die Crew
    Die Crew Year ago +1807

    Sehr interessantes Video🤝

  • Harald Merzbach
    Harald Merzbach Year ago +82

    Erstklassiger Beitrag. Zeigt er doch, dass jedes Gebäude irgendwo ein Unikat ist.
    Erfahrung ist nur dann von Nutzen, wenn sie nicht zur 0815 Planung führt. Respekt für die Studentin. Sie hat perfekt gearbeitet.

  • Doc G
    Doc G Year ago +58

    Würde die Mehrheit der Clip-Share-Videos so lehrreich sein, würde die Menschheit weniger schnell verdummen.
    Danke! Abonniert 👍

    • Löschwahn
      Löschwahn Month ago

      japp besonders LEER-REICH
      ....einfach *VAKUOMMMMMMINAAL*

  • Purity1981
    Purity1981 Year ago +14

    Am Ende des Videos war ich wirklich erstaunt darüber, wie schnell die Zeit verflogen ist. Keine großartigen Filmsequenzen, Effekte etc. aber du erklärst und erzählst das auf eine absolut spannende , mitreißende Art und Weise, dass man echt die Zeit vergisst. Ganz große Klasse deine Videos! LG

  • Zuplex
    Zuplex Year ago +33

    Ich liebe es wie du die Spannungskurve immer aufrecht erhältst während du die Lösungen für diverse Probleme (in der Planung und im Bau) einleitest! 😃

  • Tobias Dressler
    Tobias Dressler Year ago +26

    Noch nie ein Video zu so einem Thema gesehen.
    Wirklich sehr interessant und gut erklärt.
    Weiter so :)

  • TheTobiteg
    TheTobiteg Year ago +751

    Moin
    Mich würde mal interessieren, wie ein Staudamm gebaut wird. Vorallem wie und wann das Wasser umgeleitet wird.

    • Bernd P
      Bernd P Year ago +1

      Hey Bunny dem Unterfließen (Sickerung) muss man natürlich mit Tiefgründungen begegnen. Einfach nur Beton auf nen Boden draufgiessen ist da nicht. Sondern Tiefunterschachtung, d.h. dem Einzug von Fundament-/Grundwänden, (ggf. mit eingeplanten Durchlässen die aber verschliessbar sind) mit wasserdichtem Beton und weiterer Abdichtmaßnahmen stauseitig und grundseitig, so daß da kein Wasser durchkommt.

    • Bernd P
      Bernd P Year ago +1

      Hey Bunny Kann auch länger sein, kommt auf den Beton an, auf die Dicke usw. Ich weiss auch von etlichen Rohbauten bei größeren Komplexen, daß die nach dem Gießen monatelang erstmal abgestützt werden. Es dauert schon bis sowas komplett durchhärtet. Und bei einem Staudamm würd ich vorher auch nichts reinfüllen wollen. Sondern erst wenn der sicher und stabil ist. Geduld ist hier schon nötig.

    • Matthias Bachetzky
      Matthias Bachetzky Year ago

      Hey Bunny Sicher ist sicher!

    • Matthias Bachetzky
      Matthias Bachetzky Year ago +1

      Na selbstverstänlich baut man erst den Damm und dann füllt man mit Wasser auf. Man füllt doch den Pool auch erst nach dem Aufbau 😼

    • Bernd P
      Bernd P Year ago +1

      Befüllt und aufgestaut wird da in jedem Fall erst was wenn so ein Bauwerk fix und fertig und statisch abgenommen ist. Und auch Dichtungen und Dehnfugen usw. geprüft wurden. D.h wenn die volle Belastbarkeit feststeht, d.h. das Bauwerk sicher ist lt. den Berechnungen zur Wassermenge die es halten soll, und das dauerhaft. Dann erst erfolgt überhaupt erst die Aufstauung des geplanten Stausees an der Oberseite. Und das erfolgt kontrolliert. Vorher wird so ein Bauwerk bis zum Abschluss aller Bauarbeiten erstmal völlig "trocken" in der Gegend stehen und das Wasser weiter durchfließen (durch einen Ableitkanal weil den urspr. Hauptfluß muss man ja schließen). Unten sind meistens auch Grundwehre eingebaut (Ablasswehre) und oben auch Überläufe. Um Übermengen dosiert ablaufen lassen zu können.

  • Andy de Pfälzer
    Andy de Pfälzer Year ago +3

    Hallo Rick, ich freue mich immer, wenn ein Video von Dir erscheint. Denn Du machst jedes Video so verständlich, dass Ich es auf Anhieb sofort verstehe. Bitte noch mehr Videos von BAUKATASTROPHEN, denn Deine unterhaltsame und fachliche Erklärungen sind sehr informativ. Mach weiter so und nochmal ein grosses Dankeschön.

  • olga schwarz
    olga schwarz 2 months ago +2

    Soviel drum und dran mit allen Wolkenkratzer. Ich mag nur kleine, gemütliche Häuser, wo kein Menschenleben in Gefahr ist. Aber diese Geldgier ist leider wichtiger als der Mensch...Danke für Deine Videos

  • Youtubemoney Hater
    Youtubemoney Hater Year ago +49

    Cooles video. Baukatastrophen ist eine geniale Videoreihe. Weiter so :)

  • simon
    simon Year ago

    Hey Rick - wollte kurz Feedback dalassen. Gefällt mir sehr gut, wie sich dein Content und du selbst entwickeln. Für mich bist du auf der Gewinnerstraße unterwegs und die 100k sind nicht weit, wenn du den Weg konsequent weitergehst.
    Weiter so!

  • Sebastian Lützow

    Tolles Video, genau die richtige Mischung aus Wissensvermittlung und Unterhaltung. Mach weiter so!
    Ich bin mir sicher, dass der Themenkomplex Bauingenieurwesen viel Inhalt bietet der gut aufbereitet für Laien (wie mich) sehr interessant ist.
    Vermutlich dürfte "aktuelle Relevanz" für's Kanalwachstum hilfreich sein, vielleicht ein Video zur Bauweise von Nord Stream 2 (und in dem Kontext Pipelines allgemein)? Fände ich spannend :)

  • Jannes Kroon
    Jannes Kroon Year ago

    Deine Videos werden qualitativ immer besser. Ich freue mich immer über ein neues Video von dir. Danke für deinen Dienst!

  • lilpeepfan420
    lilpeepfan420 Year ago

    Hey Rick,
    immer wieder sehr interessant und Lehrreich deine Videos, vor allem wie du es schaffst Sachverhalte so einfach und verständlich zu erklären!
    Diese Videoreihe gehört definitiv zu meinen liebsten auf Clip-Share.
    Da sieht man mal wieder was kleine Abänderungen für Auswirkungen haben können, mich wundert es aber dass bei solchen großen Bauprojekten erst im Nachhinein solche entscheidenden Abänderungen, wie die Träger zu verschrauben, weitergeleitet werden.
    Auch den Schritt von LeMessurier den Fehler einzugestehen der einzig richtige war, das so geheim zu halten, da stimme ich dir zu, war fahrlässig. Immerhin sind potentiell 200.000 Menschen in lebensgefahr.
    Grüße :)

  • PlapperPaul
    PlapperPaul Year ago +1

    Echt mal wieder ein sehr gutes und informatives Video! Macht super viel Spaß Dir zuzuhören. Weiter so!

  • ahweb1
    ahweb1 Year ago +12

    Spannende Geschichte! Und sehr sachlich erklärt.

  • OriginalOlli
    OriginalOlli Year ago +1

    Sehr gutes Video ... Bringst es sehr verständlich rüber und verlierst keine Zeit , weiter so ... Gefällt mir gut 😁👍

  • oǝɥꓕ
    oǝɥꓕ 10 months ago +1

    Gut recherchiert, und uns gut informiert! Weiter so 👍

  • architekt von morgen

    Vielen Dank für dieses ausführliche Video!
    An diesem Beispiel wird sehr gut deutlich, wie wichtig eine frühzeitige und vor allem transparente Kommunikation zwischen allen am Bau beteiligten ist.
    Spannend wäre auch ein Video, in dem die Beziehung zwischen Architekt und Bauingenieur/Tragwerksplaner beleuchtet wird. Eine gute Zusammenarbeit von Beginn an kann vielen Schwierigkeiten in der Zukunft vorbeugen.
    Viele Grüße,
    Jan und Robert

  • Dirtbike FreaX
    Dirtbike FreaX Year ago

    Krass was alles möglich ist in der Architektur. Faszination pur🙌

  • Marcel.Monashee
    Marcel.Monashee Year ago +1

    Richtig coole Video, weiter so ! Ich hab mit so Bauwerk und Architektur Kram so garnichts am Hut, aber deine Erklärungen und so find ich trotzdem immer mega interessant. Mein erstes Video von dir war das mit dem "Wie werden Brücken über Wasser gebaut ?"

  • Dennis
    Dennis Year ago +4

    Sehr interessantes Video! Weiter so!
    Hier vielleicht eine kleine Idee: Das Holstentor in Lübeck hat auch eine sehr interessante Geschichte

  • Peter Schindler
    Peter Schindler Year ago

    Sehr gut erklärte Story. Mir passieren ja auch manchmal Fehler und ich schaue erst, ob ich sie schnell selbst beheben kann und wenn das nicht geht, hilft nur Transparenz und Kommunikation. Vertuschen wäre völlig falsch und auf lange Sicht immer schlimmer.

  • Felix Goer
    Felix Goer Year ago

    Weiter so! Echt gut produzierte Videos 💪🏽

  • swrobuts
    swrobuts 10 months ago

    Tolles und interessantes Video. Vielen Dank dafür. Wirklich super und toll erklärt
    Robert

  • James First
    James First Year ago +1

    Ein Bau-Krimi der Extra-Klasse!
    Wie immer hoch spannend erzählt und für blutige Laien wie mich verständlich aufbereitet.
    Fange an, nicht mehr nur hohe Häuser, sondern Baugrund, Stahlbeton und Schwingungstilger zu "sehen".

  • Rewon Gibsam
    Rewon Gibsam Year ago

    Richtig guter Stoff den du ablieferst. Sehr interessant und Aufschlussreich...Danke für deine Professionele Arbeit, mach weiter so.
    Ein kleiner Tipp: Mach am Anfang der Videos ein kleines Intro mit vorstellung des Themas und grob was so kommt...

  • tatanka
    tatanka Year ago +23

    Ich denke immer das ist alles sicher und durchdacht und da kann nichts passieren. Krass dass es doch nicht so ist. Kannst du vielleicht mal ein Video zu diesen dünnen Wolkenkratzern machen? Und vor allem zum geplanten The Big Bend, wenn ich sowas sehe, frage ich mich wie das zusammenhält und nicht einfach beim nächsten Wind umknickt.

    • Georg Cantor
      Georg Cantor 10 months ago

      Weil man den Nachweis gegen Knicken macht (Modellstützenverfahren mit Nennkrümmungen), siehe Eurocode 2 - 1. Die EC für Stahl und Holzbau kennen eigene Stabilitätsfälle (zB. Biegedrillknicken oder Beulen bei Stahl). Und Wind berechnet man natürlich mit ein, in der Regel als Streckenlast, wobei das Haus als vertikaler Durchlaufträger mit Stützenweite als Lasteinzugsbreite gesehen wird.

    • Dominik P.
      Dominik P. Year ago +1

      @Emily Hauser One57 sieht auch sehr Interessant aus.

    • Emily Hauser
      Emily Hauser Year ago +3

      432 Park Avenue würde mich auch sehr interessieren

  • Sakis911
    Sakis911 Year ago +2

    Ich finde deine Videos einfach super. Die perfekte Mischung aus Allem, weiter so!

  • TheMagicMarcus1
    TheMagicMarcus1 2 months ago +1

    Wirklich tolles Video danke 😊 es war sehr interessant und unterhaltsam 👍

  • 🎧🎶Musiccrazy🎶🎧

    Wow,,ein sehr interessanter Kanal.Meine Neugier ist geweckt.Bitte mehr von solchen Videos,es ist sehr sehr interessant und informativ.Und was mir an dem Video gefällt ist das Du das alles ohne Fremdwörter beschreibst.Sehr guter Kanal,werde ich weiter empfehlen.Danke dirDas Bauwesen ist ein interessantes Thema .👍👍

    • Rick Rieck
      Rick Rieck  2 months ago

      Danke! Freut mich! Ja, mir wichtig das sich die Videos möglichst auch an Leute richten die mit dem Thema nichts am Hut haben.

  • Theo kite
    Theo kite Year ago +1

    Echt super Video! Ich finde, dass die Zusammenhänge gut und verständlich erklärt wurden. Das Thema finde ich total interessant!

  • Tobias Winter
    Tobias Winter Year ago

    Tolles Video, wie immer!
    Wo wir schon bei Wolkenkratzern sind: Wie kommen die riesigen Kräne die zum Bau nötig sind wieder vom Dach runter?

  • Dj chol
    Dj chol Year ago +5

    Mal wieder ein echt interessantes Video :) Könntest du mal ein Video zum Bau von Staudämmen machen?

  • Content9217
    Content9217 Year ago +2

    Sehr tolles Video! Vom Inhalt bis zur ganzen Aufmachung absolut gelungen.
    Ich hatte gerne gewusst was mit dem SEG Plaza in Shenzhen letztens los war. Hat das Gebäude sich nur durch die stark schwingenden Antennen aufgeschauckelt oder waren es Böen, die bisher noch nie in einer bestimmten frequenze auf die Fassade geprallt sind? Interessiert mich sehr was du darüber sagen kannst.

  • D M
    D M Year ago +1

    Super Video! ich freue mich extrem auf den Tower - auch wenn mich die Visualisierungen nicht wirklich so vom Stuhl hauen... aber definitiv besser als der ONE 😉
    Begrüßenswert ist, dass es endlich wieder eine Skylounge gibt. Hoffen wir auf eine schneeellllleeee Fertigstellung.

  • Christian Hautle
    Christian Hautle Year ago +1

    Sehr spannendes Video😉 Und einen grossen Respekt an LeMessurier. Hat im Nachhinein genau richtig gehandelt. Ich fands eigentlich auch ganz richtig, dass man die Mängelbehebung unter Verschluss gehalten hat. Denn es wurden angeblich genug Vorkehrungen getroffen diese Leute bei bestimmten Wetterereignissen rechtzeitig zu evakuieren✌🏻😁

  • Timo
    Timo Year ago

    Keine Ahnung warum du mir seit 2 Tagen vorgeschlagen wirst, aber muss zugeben das du das Thema echt interessant erklärst. Interessiere mich normalerweise nicht für sowas aber es sieht trotzdem interessant aus und hab somit schon paar Videos von dir gesehen. Mach weiter so :)

  • Walter.Erde
    Walter.Erde Year ago +1

    Danke, ja Klarheit, Offenheit und Transparenz fehlte. Genau so wie bei vielen aktuellen Themen. 🙏🏻

  • Wolfgang Schlößer
    Wolfgang Schlößer Year ago +8

    Sehr interessant gemachtes Video und auch für Laien gut erklärt, Chapeau!

  • Anarchy
    Anarchy Year ago

    Keine Baukatastrophe, aber ich finde das Bauprojekt rund um das Landwasserviadukt in der Schweiz sehr interessant. Es gibt eine arte Doku darüber, jedoch wurde dort nicht ganz so sehr auf z.B. die Architektur des Viadukts eingegangen. Wäre ein tolles Thema für ein Video. Das Landwasserviadukt ist in meinen Augen eine der schönsten und ästhetischsten Brücken überhaupt :)

  • Annalena10
    Annalena10 Year ago

    Du machst echt tolle Videos, die 15 min gingen total schnell vorbei und waren sehr interessant. Ich freu mich auf die nächsten :)

  • Kasleberkas
    Kasleberkas Year ago

    Super Video! Gut aufgearbeitet.
    Schwierig zu sagen ob es richtig war die Öffentlichkeit nicht zu informieren.
    Könnte sein, dass die Leute übertrieben reagiert hätten und es zu Klagen etc. Gekommen wäre...

  • Cornelia Grohmann

    Sehr gut erklärt, sehr schön recherchiert.
    Wie wäre es als nächstes mit einer Folge zu den Morandi-Brücken?

  • Mr.Bored
    Mr.Bored Year ago +1

    Alles das Vertuschen finde ich schwierig aber nachvollziehbar. Ich glaube der Gedanke einer Massenpanik ist sehr berechtigt. Ich studiere Architektur und wenn ich überlege das eigentlich kaum ein Außenstehender versteht was wir machen und bei Bauingenieur ist das ja noch extremer. Sollte man dann solch ein Problem verängstigten Leuten erklären wollen wird ein Verständnis garantiert sehr gering ausfallen. PS. Aber du machst intersannte und gut dargestellte Videos, gerne mehr davon

  • Waldemar B.
    Waldemar B. Year ago +6

    Ich gebe dir absolut recht. Die Menschen hätten informiert werden müssen. Die Verbindungen hätte man einfach in unter einem Monat abschließen können wenn man Tag und Nacht arbeitet in 3 Schichten.

  • lostplaces_westwood

    Super interessant und toll erklärt. Ich finds gut, dass die Bevölkerung nicht gewarnt wurde. Es wäre aus meiner Sicht ein zusätzliches unberechenbares Risiko entstanden. Und es hätte die Bauarbeiten ganz sicher auch noch verzögert. Man weiß nie, wie Menschen darauf reagieren. 200.000 Menschen ist halt schon nicht wenig. Kläre die erst mal auf und nimm ihnen dann wieder die Ängste…

  • Diplodocus 1212
    Diplodocus 1212 Year ago

    Ein Video zum Marina Bay Sands complex würde mich sehr interessieren. Es ist zwar keine Baukatastrophe aber bestimmt ein architektonisches Meisterwerk. Und wenn da nich genug Stoff für ein Video vorhanden ist, wäre ein Video zu der Erdbeben sichersten Brücke in Griechenland, der Rio-Andirrio-Brücke, bestimmt auch sehr cool. Wie immer ein sehr interessantes Video ;)

  • All you need is classic Cars

    Junger Mann... ich finde ihr sehr breit gestreutes Wissen und ihre hohe Fachkompetenz sehr erstaunlich und finde ihren Kanal bemerkenswert interessant..... Weiter so!,,

    • Rick Rieck
      Rick Rieck  Year ago

      Danke! Freut mich sehr, das Ihnen meine Videos gefallen!

  • Gesido
    Gesido Year ago +1

    Lieber Rick, danke für deine tollen Videos! Als Themenwunsch ist es vielleicht etwas gewagt, aber zum 20. Jahrestag von 9/11 würde mich interessieren, wie du uns den Einsturz der der Türme des World Trade Centers erklärst und auch die gesetzliche Reduktion der Treppenhäuser und des Brandschutzes zum Bau der Türme ist sicher spannend und ein Grund, warum so viele Menschen sich nicht retten konnten. Kontrovers ist das Thema sicher auch, weil ja immer noch sehr viele Leute davon ausgehen, dass die Gebäude gesprengt wurden (was ich für vollkommenen Blödsinn halte).

    • MICHAEL HUYER
      MICHAEL HUYER Month ago

      Sprengung halte ich auch für unrealistisch,auch wenn es von außen so aussieht,hab Bilder von einstürzenden Gebäuden in der Türkei aufgrund des Bebens gesehen,die sind gleichmäßig in sich zusammen gestürzt, vermutlich aufgrund fehlender tragender Stützen und Wänden,um mehr Wohnfläche, Bürofläche zu schaffen und Kosten einzusparen

  • Ingrid WK
    Ingrid WK Year ago +1

    Sehr interessant, vielen Dank!
    Ich habe mal ein Praktikum im Olympiaturm München gemacht und zwar im Gebäudeteil über dem Restaurant. Bei Wind schwankt der Turm da oben ca. 1 m.
    Kleiner Tipp: ich neige auch zum Schnellsprechen, aber einige Menschen kommen damit nicht zurecht.

  • Dennis B.
    Dennis B. Year ago +37

    Ich denke, dass es richtig war, die Öffentlichkeit nicht direkt zu informieren:
    Das Einsturz-Risiko betrug 1/55 (im Schnitt ein Einsturz alle 55 Jahre). Zusätzlich wurden jede Menge Vorkehrungen getroffen, einschließlich Evakuierungsplan und Frühwarnsystem (= aufmerksame, gewarnte Wetterdienste).
    Dazu gewinnt das Gebäude mit jeder "reparierten Stelle" (waren ja über 200 Platten in 3 Monaten) an Stabilität, damit sinkt das Einsturz-Risiko immer weiter über die 3 Monate der Reparatur.
    Damit wurde doch das Risiko soweit kontrolliert und minimiert, dass eine Panikmache nicht nötig war.
    Na gut, man hätte vielleicht das Gebäude auch "einfach" die ersten 14 Tage evakuiert lassen können und die Arbeiten in dem Zeitraum durchgängig (Schichtdienst) laufen lassen können.

    • FriedrichHerschel
      FriedrichHerschel Year ago +4

      Ein Evakuierungsplan ist ja ganz nett, ist aber deutlich erfolgversprechender, wenn die Bevölkerung ihn auch kennt. In Japan werden regelmäßig Übungen wegen Erdbeben vorgenommen, in jeder Schule wird immer wieder die Evakuierung geübt. Ich erwarte ja nicht, dass man wegen 3 Monaten jetzt mit 200.000 Leuten übt - aber zumindest die Pläne veröffentlichen hätte man schon müssen.

    • ergomiro
      ergomiro Year ago +4

      Aha, ... ein Gebäude welches alle 55 Jahre durch Wind einstürzt, hat also ein vertretbares Risiko!?
      Traumtänzer!
      Die größten kriminellen Taten beginnen meist mit der Vertuschung niveautieferer Problematiken.

    • Marc-Philipp Kost
      Marc-Philipp Kost Year ago +10

      das ist ja mehrere Jahrzehnte her. Damals eine pragmatische Entscheidung, das Risiko - wie Du gesagt hast - war begrenzt, 3 Monate Bauzeit, Katastrophenschutz und Wetterdienste involviert. Wäre das rausgekommen, hätte wahrscheinlich keine all zu große Aufregung geherrscht. Heute? Würde niemand so eine Entscheidung treffen, alle würden sich in die Hose machen, wg. der rechtlichen Konsequenzen. Also würde man in die Öffentlichkeit gehen und halb Manhattan für Wochen zumachen. Die Stadt wäre halb stillgelegt. Es würde ein gigantischer wirtschaftlicher und Schaden für Firmen und Arbeitskräfte entstehen. Ein Social Media Sturm der Entrüstung würde nebenbei diverse Politiker das Amt kosten und ein Haufen Nassauer würden versuchen Regressansprüche gegen Bauherrn, Architekt ua. geltend machen. War doch nicht schlecht wie's lief, oder?

  • Daniel
    Daniel Year ago +2

    Geiles Video! Ich dachte immer, Architektur ist seit dem 18. Jahrhundert langweilig, aber du hast mir das Gegenteil bewiesen. Vielen Dank für diese super Erklärungen! Sehr informativ, sehr unterhaltsam, sehr empfehlenswert!

    • Georg Cantor
      Georg Cantor 10 months ago

      Als man nur mit Steinen bauen konnte, war es eigentlich eher langweilig...

  • Ultralon
    Ultralon Year ago

    Tolles sehr unterhaltsames und interessantes Video - Danke von einem der sich normalerweise nicht für Architektur interssiert!

  • LycanerMessino
    LycanerMessino Year ago

    Echt cooler Kanal.
    Viel Erfolg weiterhin

  • adm trk
    adm trk 2 months ago +2

    Sehr interessantes Thema. Ich frage mich seit Jahren wie der WTC 7 eingestürzt ist. Kann ein 80 Stockwerke hohes Gebäude wegen des Versagens einer einzigen Verbindung, in sich zusammenstürzen, wie es der NIST Bericht nahelegt? Prof Hulsey´s Studie kommt zu einem anderen Ergebnis. Das wäre eine interessante Baukatastrophe.

  • Die zwei L
    Die zwei L Year ago

    Danke für deine Videos, immer wieder sehenswert und lehrreich

  • NeverAFK
    NeverAFK Year ago +475

    Ich frag mich bei sowas immer: ob es wohl Gebäude gibt die auch solche Probleme hatten, dass aber nie an die öffentlichkeit gekommen ist?

    • Frank E
      Frank E Year ago

      @Atlantissucher Stimmt, daher meinte ich ja "eher selten".

    • Atlantissucher
      Atlantissucher Year ago

      @Frank E 21.05.1980, Einsturz der Kongresshalle in Berlin West, Ursache Konstruktionsmängel. 2 Tote, mehrere Verletzte

    • Yorn
      Yorn Year ago

      @Hans Bratwurst gibt es, hat man doch beim Kölner U-Bahneinsturz gesehen. Hier wurde ganz bewusst sogar gepfuscht und niemand hat etwas gesagt.

    • Elite
      Elite Year ago +1

      @Maria Kaiser interessant, wie der Tag der Apokalypse immer weiter nach hinten rückt. Jetzt habt ihr knapp 9 Jahren Zeit, Schwachsinn zu verzapfen und die mangelnde Bildung breitbeinig zu präsentieren.
      Great Reset...lol
      Great Cognitive Reset eher...und nach den ganzen Verschwörungsglauben müsste der schon längst gewesen sein.
      Wer übernimmt die Verantwortung, wenn die Behauptung in 2030 dann doch nicht zutrifft und nichts geschieht? Natürlich will dann niemand was damit zu tun haben, aber bis dahin schön versuchen, die Bevölkerung zu verunsichern, weil seiner Normalo Existenz etwas Besonderes andichten möchte

    • Thomas B. Reichert Religionswissenschaftler
      Thomas B. Reichert Religionswissenschaftler Year ago

      @Bummler Wahrscheinlich haben viele Gebäude solche Mängel ... In den letzten Wochen schwankte wohl ein 300m hoher Wolkenkratzer in Shenzhen und dann ist da noch ein Hochhaus bei Miami eingestürzt.

  • MrNicetux
    MrNicetux Year ago +1

    Sehr informativ und verständlich erklärt. Danke.

  • Lukas Felder
    Lukas Felder Year ago +1

    Schönes Video! Toll erklärt!
    Mich würde geschichtlich interessieren, wie man Statik früher gemacht bzw. berechnet hat. Wir haben hier bei uns das Schloss Lichtenstein, das auf einen Felsen gebaut wurde. Mich würde interessieren, wie man damals das heutige Schloss (im 19. Jahrhundert) und die Vorgängerbauten dort gesichert hat.

    • eyes wide open
      eyes wide open 11 months ago

      Im 19.Jhd gab es schon statische Berechnungen. Bei noch früheren Bauwerken hat man das eher geschätzt. teilweise hat man auch Modelle genutzt um die Statik zu simulieren.

  • Dagobert Duck
    Dagobert Duck Year ago

    Super , danke !
    Generell frage ich mich , wie Wolkenkratzer auf für mich dünn und zart aussehende Säulen stehen können . Gut , dass es funktioniert wissen wir seit 100? Jahren , aber faszinierend ist es immer wieder .
    Denn die Stützsäule im EG trägt ja mehr Gewicht , als die gleich große Säule im dreißigsten Stockwerk 🤓

  • MetalJaska
    MetalJaska 2 months ago

    was ich vom verhalten der beteiligten halte: großes lob an den ingenieur, dass er das risiko eingegangen ist, seinen ruf zu verlieren, denn ganz ehrlich: ich glaube nicht wenige menschen, die weniger zu verlieren hätten, würden sagen "wird schon gut gehen" und nach außen schweigen. schön, dass ihm die möglichkeit gegeben wurde, das ganze wieder hinzubiegen - bei mir erzeugt das ein größeres vertrauen, dass er zu seinem fehler steht, denn ich kann eher davon ausgehen, dass ich kenntnis darüber erhalte, falls etwas schief läuft. und sein wir mal ehrlich, der größte star-ingenieur ist auch noch ein mensch, dem können fehler unterlaufen, und das gilt für alle.
    ich finde es vertretbar, das ganze während der problemsituation nicht öffentlich zu kommunizieren. die auswirkungen wären fatal gewesen, zumal ja tausende arbeitsplätze der nachbargrundstücke ebenfalls gefährdet waren - was da an schadenersatz fällig geworden wäre und wie viele menschen bei einer insolvenz ihren job verloren hätten, sollte nicht außer acht gelassen werden. zumal ja der einsturz ein auf wenige monate gesehen extrem unwahrscheinlicher fall war.
    heutzutage wäre das mit der möglichkeit zum homeoffice sicher etwas anderes, da würde man viel eher das gebäude unbesetzt lassen, denke ich.
    super video mal wieder und schön, dass man es relativ einfach retten konnte!

  • Helzg He
    Helzg He Month ago

    Ich denke der Gedanke Panik zu verhindern war in Ordnung. Nur wie du sagtest da nach wäre ein Aufklärung wichtig gewesen. Denn ich denke es hätte vielleicht den ein oder andere Ingenieur/Architekten wachgerüttelt, vielleicht doch noch einmal Überschwachstellen ihrer Gebäude nachzudenken und vielleicht eine Nachprüfung, wie hier, zu machen.

  • ichamp407
    ichamp407 Year ago +8

    ich finde es richtig gut wie du auf den punkt kommst. deine Videos sind schon etwas satisfying

  • Matthias Hattwig
    Matthias Hattwig Year ago

    Du stellst eine wirklich gute Frage, es sind sicher einige Dinge zu klären gewesen. Ein klares ja oder nein für die damalige Aufklärung der Bevölkerung ist sicherlich sehr schwer zu vermitteln wenn es eine Massenpanik gegeben hätte. Massenpanik hat schon schrecklich viel Leid gebracht, denkt man an Duisburg oder Israel.

  • G. W.
    G. W. Year ago

    So wichtig in der Wissenschaft und Im Ingenieurswesen.Ehrlichkeit, Offenheit.

  • Red Men
    Red Men Year ago

    Bin grad zufällig durchs scrollen auf dich gestoßen ( einfach vertippt ),als ich mir Jens Rabe angehört habe
    Und ich muss sagen Ton Qualitäts technisch liegen kleine Welten dazwischen.
    Kleiner Tipp für deinen Kanal wenn du's erlaubst: Die Tonquali ist schon sehr wichtig für viele und für mich.
    Dein Content ist gut und ich bleib auch mal auf deinem Kanal...mal schauen was du noch so gemacht hast :)
    Content ist interessant
    Dein like sei dir gegönnt :)

  • Rekshak1
    Rekshak1 Year ago

    Wirklich ein sehr interessantes Video. Man hört ja eigentlich nur von Dingen, die entweder gut liefen oder ein totales Desaster waren. Solche "fast" Ereignisse gehen ja leider oft außerhalb der Fachwelt unter.
    Vielleicht noch ein paar Anmerkungen für die anderen Leser hier:
    Die statistische Wahrscheinlichkeit von 1 mal in 55 Jahren hört sich jetzt nicht so schlecht an. Aber das Problem bei Statistik ist, dass wir nicht wissen wann in den 55 Jahren das Ereignis eingetreten wäre. Es hätte im Jahr 55 aber auch genauso gut im Jahr 1 (jetzt wird man doch etwas nervös) sein können.
    Dazu kommt noch ein weiteres Problem: die Berechnungen bezogen sich ja auf Sturmereignisse in der Region New York. Logischerweise geht man damit von durchschnittlichen Wetterdaten des vorhergehenden Ermittlungszeitraumes aus. Damit finden aber eventuelle Verschiebungen in der zukünftigen Wetter/Klimadynamik keinerlei Beachtung. Und bei einem Zeitraum von 55 Jahren würde jeder Klimaexperte einen seltsam anschauen, wenn man erwartet, dass sich die bisherigen Durchschnittsdaten zukünftig nicht verändern sollen. Jetzt im Nachhinein wissen wir, das Wetterextreme in den letzten Jahren zugenommen haben.
    Auch die Frage, wie man auf 200.000 mögliche Tote kommt (obwohl beim WTC nur 3000 tatsächliche Opfer zu beklagen sind), lässt sich relativ einfach antworten.
    Das WTC war ein reales Ereignis, bei dem einmal nach den Flugzeugeinschlägen eine Teilevakuierung (bzw Flucht) erfolgte, der Zusammenbruch nicht unerwartet kam (die Einschlagslöcher + Brände waren ja schlecht zu übersehen) und zudem die Einstürze nahezu senkrecht erfolgten. Die Beschädigung von benachbarten Gebäuden fielen relativ gering aus und hinterließen kaum (keine?) Opfer.
    Die Kalkulation hingegen ist eine rein theoretische Annahme des größtmöglich anzunehmenden Schadens, wenn wirklich alles schief geht. Dabei ist man vermutlich zuerst einmal von der vollen Auslastung aller Gebäude, Straßen U-Bahnen, ... der Umgebung ausgegangen. Dann hat man die Bebauung der Umgebung genommen und kalkuliert welchen größtmöglichen Dominoeffekt das einstürzende Gebäude auslösen könnte. Also z.B. wenn das Citigroup Center umkippt, an das nächste Gebäude schlägt, damit dies zum kippen bringt usw. bis die Bebauung die Kaskade unterbricht (Lücke, zu kleines Gebäude). Auch könnte die durch den Zusammenbruch hervorgerufenen Erschütterungen Gebäude in nächster Umgebung zum Einsturz bringen. Rechnet man nun alle potentiellen Opfer im schlimmsten Szenario zusammen, kommt man in so einem dicht besiedelten Gebiet auf 200.000 Menschen.
    Und zum Thema Öffentlichkeit informieren oder nicht. Es kommt darauf an, wie und was man sagt. Wenn sich die Offiziellen vor die Presse stellen und sagen das Gebäude hat ein Baufehler und könnte jeden Moment zusammenbrechen, kommt das vermutlich nicht gut an. Ganz anders sieht es aus, wenn man eine Erklärung abgibt, in welcher man einen im Nachhinein erkannten Konstruktionsfehler bestätigt und gleich auch die sofortige Nachrüstung aus Sicherheitsgründen ankündigt. Damit hätte man Offenheit gezeigt ohne nebulöse Horrorszenarien auszumalen und keinen Anlass für eine Panik gegeben. Somit hätte man nicht heimlich nachts nachrüsten müssen sondern tagsüber bei wesentlich weniger Zeitbedarf. Und wenn doch jemand weiter nachgeforscht hätte wie gefährlich die Situation theoretisch tatsächlich war, wären die Reparaturen bis zu einem Ergebnis längst abgeschlossen gewesen (war immerhin in den 70igern, da gab es noch keine I-Net Recherche - da dauerte alles etwas länger)
    Falls ich irgendwo Fehler eingebaut habe, bitte korrigieren, ich bin auch nur ein Mensch. :P

  • xstefanr xstefanr
    xstefanr xstefanr 6 months ago

    Spannendes Thema super fesselnd und kompetent präsentiert 😃👍

  • Felix
    Felix Year ago +177

    Weiter so! Ich habe jeden Tag geschaut ob ein neues Video kommt ENDLICH

    • Unbekannter Unbekannter
      Unbekannter Unbekannter Year ago +7

      Nun ja...dafür kann man abonnieren und die Glocke aktivieren...😁

    • Luis
      Luis Year ago +6

      @AEONEO ich genau so

    • AEONEO
      AEONEO Year ago +8

      Da kann ich mich nur anschließen

  • Frank E
    Frank E Year ago +1

    Sehe deinen Beitrag/Kanal zum ersten mal. Bin froh dass es sehr sachlich rüber kommt und Deine Stimme nicht so ein langweilige, monotone Erzählstimme ist, wie bei so manchen hier. Ja wirklich interessant. Außenstehende könnten glauben, wenn nix in der Zeitung stünde wäre alles gut und sicher! Zum Glück wissen wir nicht alles! Die drei Optionen des Verantwortlichen und die Reaktion der Betroffenen waren sicher nicht ganz harmonisch. Die Bevölkerung zu benachrichtigen wäre besser gewesen, wenn auch mit noch höheren Kosten verbunden. Hauptsache die wirklich wichtigen Leute der Stadt wussten Bescheid. Man will ja nicht unnötige Panik provozieren.

  • E Grantelbart
    E Grantelbart Year ago

    Kannst du vielleicht ein Video über den Bau der Hagia Sofia machen ? Ich habe gelesen das damals komplett neue Technicken erfunden werden mussten um unter anderem den Kuppelsaal zur erbauen. Wie haben die das gebaut vor Jahrhunderten, der Architekt Mimar Sinan soll sogar eine Bedienungsanleitung geschrieben haben wie man ab Besten renoviert irgendwann

  • Willi Kale
    Willi Kale Year ago

    Finde die Videos tatsächlich sehr spannend. Ist auch für Laien spannend aufgebaut 👍

  • Mario Krings
    Mario Krings Year ago

    Ich habe es schon man gesagt: ich habe nichts mit Architektur zu tun, aber ich hänge an deinen Lippen. Diese Videos sind super interessant und toll aufbereitet. Vielen Dank!

  • Luci.fer1305
    Luci.fer1305 Year ago

    Durch Zufall bin ich hier gelandet, gute Videos auch für mich leihen der von diesem Thema 0 Ahnung hat sehr verständlich erklärt. Weiter so🙂.
    Glocke ist aktiviert

  • Progen
    Progen Year ago +26

    Ein Video über das World Trade Center würde mich mal interessieren. Wie genau der Einsturz stattgefunden hat. Finde diese ganzen Dokus darüber immer ein wenig fade, das kannst du bestimmt spannender rüberbringen 😄

    • Johann Brandstetter
      Johann Brandstetter Year ago

      @Stefan Klemm Wem sonst? den privat finanzierten wie in Italien dem Berlusconi TV? Oder gleich RT?

    • Johann Brandstetter
      Johann Brandstetter Year ago

      @Stefan Klemm auf den Menschenverstand hab ich schon gewartet. Der sagte vor über 100 Jahren noch, dass man kein Atom teilen könnte.

    • Johann Brandstetter
      Johann Brandstetter Year ago

      @Stefan Klemm nur eine Ladung Kerosin ist gut. Du vergisst, was da an Einrichtungen und Büromaterial etc gebrannt hat. Und in Mailand ist schließlich kein Jumbo reingedonnert. Und nur weil es noch steht, heisst es noch lange nicht, dass es auch noch sicher steht. Wer bei der Feuerwehr ist, weiss zum Beispiel, dass Stahlkonstruktionen bei nem "normalen" Hausbrand sehr schnell ihre Tragfähigkeit einbüßen.

  • Martis
    Martis Year ago +1

    Fand ich super informativ!
    Tolles Video 🙏

  • Knife game
    Knife game Year ago +1

    Sehr informatives Video, das mich bereichern konnte.👍🏻👌🏻

  • MiKu 77
    MiKu 77 Month ago +2

    Das erste mal hab ich davon gelesen Ende der Achtziger, da war der Held ein Bauingenieur der am Bau beteiligt war und seine Rechnungen überprüfte. Seitdem gibt es unzählige Varianten der Geschichte. Scheinbar ist nicht die Wahrheit wichtig sondern nur wer wen als Held sehen möchte

  • Planta Genista
    Planta Genista Year ago

    Mich würde interessieren, wie lang die Lebenszeit eines Skyscrapers kalkuliert wird, wie entschieden wird, ob und wann man sprengt oder zurückbaut, wenn irgendwann mal die Erhaltung nicht mehr lohnt.
    Ein verwandtes Thema: ich habe auf Channel 4 News gerade ein Video über die Ruine des Grenfell Towers gesehen, in dem vorgeschlagen wird, die Ruine zu begrünen, als Mahnmal. So schön wie sich das anhört, ich stelle mir vor, so ein Konstrukt wäre doch sehr anfällig für Witterungseinflüsse (und Wurzeldruck?!), und würde so ein neues Sicherheitsrisiko bilden?
    clip-share.net/video/2kyR4h0VVIc/video.html

  • DdSSonicScienceLab

    Eigentlich ein Thema, das mich überhaupt nicht interessiert.
    Trotzdem bin ich neugierig, wie es weiter geht.
    Die Umsetzung gefällt mir. Die Animationen sind sogar handgemacht.
    :)

  • Joni_lm
    Joni_lm Year ago +4

    Sehr interessant und gut erklärt!

  • Joel Egger
    Joel Egger Year ago +1

    Sehr spannendes Video! Manchmal will man gar nicht alles so genau wissen 😂

  • Creepy Troll
    Creepy Troll Year ago

    Sehr interessantes und informatives Video👍🏻

  • Christian
    Christian Year ago

    Das rechteckige Buch hinter deinem Kopf mit dem schwarz-weißem Cover auf dem quer "Wolkenkratzer" steht, hat mir mein Vater vor ca 17 Jahren gekauft. Das hat damals meine Faszination mit Wolkenkratzern geweckt. Ich blättere immer noch gerne durch, auch wenn es inzwischen ziemlich veraltet ist xD Toll es auch bei dir zu sehen :)

    • man4x4
      man4x4 Year ago

      ...rechteckige Buch..😂 sind das nicht fast alle Bücher 👍, bin kein Ing

  • Der Tony
    Der Tony 2 months ago

    Interessanter Beitrag, Fehler passieren halt überall und auch den "Besten". Aber ich finde es richtig die breite Masse nicht so detailiert über das problem zu informieren, denn große Menschengruppen zeichnen sich meiner Meinung nach durch zwei Dinge aus, Irrationalität und Dummheit. Wäre man hier komplett Transparent der Bevölkerung gegenüber vorgegegangen hätte das sehr wahrscheinlich nicht geholfen, ich denke sogar das es alles nur komplizierter gemacht hätte. Als das Problem dann behoben wurde hätte man durchaus Transparent sein können, aber auch das hätte für keinen Beteiligten einen Nutzen gehabt. Von meiner Sicht aus haben hier alle Verantwortlichen richtig und sinnvoll gehandelt.

  • Vinnie
    Vinnie Year ago

    Wow wie groß du gewachsen bist! Ich war noch ganz am Anfang dabei ca bei 1000 follower!
    Mach weiter so!👍👍👍📈

  • Marie Ralf
    Marie Ralf Year ago +367

    Die Statik Deiner Bücherstapel sieht aber auch recht experimentell aus😂

    • crocodile first
      crocodile first Year ago

      @Nordwestkreuzer das war der Plan der Dame, daß du den Skyscraper an einem ehrenvollen Platz senkrecht hinstellst.
      Und du weißt ja, Befehle von Weibern sind besser schnell auszuführen

    • cracker2016
      cracker2016 Year ago

      @Nordwestkreuzer hmm.. Stapelregel: die fetten + schweren zuerst !! ;)

    • cracker2016
      cracker2016 Year ago

      @Rick Rieck dachte die steht nur provisorisch da. Erst Video drehen, dann aufräumen 😅
      Bzw der Stapel verändert sich doch auch durch den ganzen Tag und bleibt nicht wochenlang bis zum Einsturz da nh ^^

    • Thomas B. Reichert Religionswissenschaftler
      Thomas B. Reichert Religionswissenschaftler Year ago +2

      @Rick Rieck Danke, sehr interessante Themen in deinem Kanal. Mache doch bitte mal ein Video zu "Hochhaus-Einsturz nahe Miami:" und "300 m Hochhaus schwankt in Shenzhen" Danke, wäre sehr interessant.

    • Rick Rieck
      Rick Rieck  Year ago +21

      @Nordwestkreuzer Ja, das stimmt! Für das Thema aber wirklich ein sehr cooles Format.

  • hal lo
    hal lo Year ago

    Wirklich sehr verständlich erklärt!

  • radner. org
    radner. org Year ago

    Spannend! Kannte die Geschichte zwar schon aus einem 99%-Invisible-Podcast, aber deine Recherche ging nochmal etwas tiefer.
    Eine Frage hätte ich an den Bauingenieur: Warum lauf die Streben schräg nach oben und nicht schräg nach unten. Spontan würde ich vermuten, dass eine auf Zug belastet Strebe konstruktiv einfacher zu realisieren ist. Vll kanns du dazu etwas sagen?
    Grüße!

  • Anton W
    Anton W Year ago

    Interessantes Video und super erklärt👌👍

  • Gert Lapoehn
    Gert Lapoehn Year ago +1

    Hallo, ich bin absoluter Laie in Sachen Architektur und Statik, aber Ihre/Deine Videos finde ich sehr interessant. Für den Fall, dass ich von meinen Einnahmen als Fotograf in (sehr) ferner Zukunft einmal ein Hochhaus bauen möchte, kann jetzt nichts mehr schief gehen. 🙂

    • Gert Lapoehn
      Gert Lapoehn Year ago

      @Rick Rieck Ich überließe Ihnen auch die Führung. 🙂

    • Rick Rieck
      Rick Rieck  Year ago +1

      😂 Würde mich dann über eine Führung freuen, wenns so weit ist!

  • schreiber 12345
    schreiber 12345 Year ago +1

    Danke das du videos machst, dass meiste auf youtube is mir zu hol. Da ist der Kanal eine sehr wilkommende abwechslung!

  • XYBey
    XYBey Year ago +174

    Der Einsturz des Kölner Standarchives wäre auch ganz interessant zu hören.

    • operator_since_birth
      operator_since_birth Year ago

      @Winfried38 Klugscheisser... 🤦‍♂️

    • Andi Merkle
      Andi Merkle Year ago

      @Toejam2702 Ich las das auch mit dem geklauten Eisen.
      Jedoch der Polier, der direkt an dem Abschnitt auch tätig war , sagte mir halt, dass alles Kontrolliert und Protokolliert und zigfach nachgemessen wird.
      Er hat aber - wie alle Beteiligten - Null Ahnung was da nachts passierte.
      Woher hast du deine Infos?

    • Toejam2702
      Toejam2702 Year ago

      @Andi MerkleDoch es wurde Bewehrung geklaut, es handelte sich aber um eine rein "konstruktive" Bewehrung. Heißt: Man braucht sie nicht wirklich, aber der Rechennachweis wäre teurer als ein paar Eisen mehr reinzuhauen. Kriminell ist es dennoch. Hat aber nix mit dem Einsturz zu tun.

    • Toejam2702
      Toejam2702 Year ago

      @Sebastian Müller Schwachsinn. Das mir der geklauten Bewehrung ist zwar passiert, hatte aber nichts mit dem Einsturz zu tun. Ursache war ein Schlitzwandschaden, der Schlitzwandgriefer hat ein Leitblech verbogen und man hat es einfach gut sein lassen.

    • Member Satanic Cabal. Coronaut-1281
      Member Satanic Cabal. Coronaut-1281 Year ago

      @Patrick Reitz auch dein Kanal ist gänzlich leer. Wie von allen Trollen und Desinformanten. Verpiss dich von hier und troll wo anders. .
      Es war kein Fels und Grundwasser, Schwätzer.
      Es war alles völlig normal und 100% nach Planvorgabe. Und unter permanenter Prüfung samt Protokollierung.

  • Roland Zoske
    Roland Zoske 17 days ago

    Mit meiner Lebenserfahrung von mehr als 60 Jahren bin ich erstaunt, dass es in Führungs-Ebenen noch verantwortungsvolle Menschen und Entscheidungen gibt.
    Erlebe ich doch ständig, dass aus egoistischen Gründen einflussreiche Menschen ihre Macht missbrauchen, Fehler machen, vertuschen, sie wiederholen (!) und sich ihrer Verantwortung zu entziehen versuchen, was inzwischen zum Verkommen des ganzen Landes - Deutschland - geführt hat.

  • Christoph Nohtse
    Christoph Nohtse Year ago

    Tolles Video, schön erklärt. Allerdings stellt sich für mich die Frage, warum die schrägen Träger auf Druck belastet werden. Würden die Träger von der Stütze schräg nach unten auf die Geschoßecke gehen, würde nur eine Zugbelastung auftreten. Damit wären die Träger bei gleichem Materialeinsatz weit stabiler. (siehe Eulersche Knickfälle)