Tap to unmute

Nackt im Netz: OnlyFans-Creatorin trifft Aussteigerin | Sag's mir | unbubble

Share
Embed
  • Published on Aug 2, 2022 veröffentlicht
  • OnlyFans, BestFans & Co.: In den letzten Jahren boomt das Geschäft mit erotischem Content im Netz. Immer mehr junge Menschen, vorrangig Frauen, melden sich auf Plattformen wie OnlyFans an und veröffentlichten freizügige, zum Teil pornografische Inhalte gegen Geld.
    Eine von ihnen ist Sophie Lauren. Im Dezember 2020 beginnt sie erste Bilder zu posten und Geld damit zu verdienen. Heute zählt Sophie zu den erfolgreichsten Creator*innen auf OnlyFans und verdient monatlich eine hohe fünfstellige Summe. Laut Sophie hat OnlyFans ihr geholfen, sich selbst zu ermächtigen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.
    Anders sieht das bei Roxie aus. Sie bezeichnet sich als den “klassischen Fall” einer Frau, die in die Pornoindustrie gerutscht ist und den Traum vom schnellen Geld hatte. Sie postet 2017 ihre ersten Bilder auf der Plattform, beendet ihre Karriere aber 2021. Der Grund: Im Nachhinein erkennt sie, wie zerstörerisch ihre Zeit auf OnlyFans war. Heute klärt sie über die Gefahren von Online-Pornografie auf und möchte junge Mädchen davon abhalten, denselben Weg zu gehen.
    Bei Sag’s mir treffen die beiden aufeinander. Wir wagen das Experiment: Können sich zwei Fremde mit so unterschiedlichen Einstellungen näher kommen?
    Unsere Gäst*innen:
    Sophie Lauren, OnlyFans-Creatorin
    Roxie Roots, OnlyFans-Aussteigerin
    Hier geht es zu Sag's mir in der Mediathek: www.zdf.de/kultur/sags-mir/na...
    Und hier gibt's noch weitere Inhalte zu ähnlichen Themen:
    www.zdf.de/funk/follow-merepo...
    www.zdf.de/dokumentation/zdfi...
    www.zdf.de/politik/trending/n...
    www.zdf.de/funk/brudi-12254/f...
    www.zdf.de/comedy/zdf-magazin...
    www.zdf.de/funk/somanytabs-12...
    www.zdf.de/funk/ultraviolett-...
    www.zdf.de/funk/ykollektiv-10...
    www.zdf.de/funk/auf-klo-786/f...
    Redaktion ZDF: Stefanie Heidbrink
    Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier, Leonie Steinfeld
    Produktionsmanagement ZDF: Christiane Alsfasser
    Eine Produktion von Hyperbole.
    Regie: Marisa Uphoff
    Autor*innen: Marisa Uphoff, Alexander Holl
    Redaktion: Alexander Holl
    Social Media Redaktion: Anne Sophie Lange, Melanie Schoepf
    Kamera: Fabian Uhlmann, Florian Schulz
    Licht: Ulrich Kalliske
    Ton: Wladimir Gelwich
    Set Design: Justus Saretz, David Biene, Greta Scarzo
    Schnitt: Oskar Zoche
    Color Grading: Robin Widmaier
    Grafik: Petra Sohnius
    Produzent: Bastian Asdonk
    Formatentwicklerin: Maria Miller
    Produktionsleitung: Laura Obereisenbuchner
    Produktionsassistenz: Nina Schögel
    Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier, Leonie Steinfeld
    Redaktion ZDF: Stefanie Heidbrink
    Social Media Redaktion ZDF: Laura Díaz, Judith Aretz
    Online Redaktion ZDF: Anna Ernst
    Produktionsmanagement ZDF: Christiane Alsfasser

Comments • 947

  • LF411
    LF411  +1

    "Ich bin von keinem Mann abhängig" - sagt eine OnlyFans-Creatorin die ihr "Produkt" hauptsächlich an Männer verkauft. XD XD

  • Jasmin
    Jasmin  +816

    Ich habe soviele Dinge zu sagen, also versuche ich es direkt festzuhalten.

  • Joalina Broy

    „Mach dich nicht von Männern abhängig.“ - Witzig 😅

  • Lana X
    Lana X  +505

    Aus kriminologischer Sicht hat der Akt der Vergewaltigung meistens etwas mit Gewaltausübung zu tun und weniger mit der Befriedigung des Sexualtriebs, dieses Argument, dass es durch Prostitution weniger Vergewaltigungen geben würde, ist damit hinfällig.

  • Lennard
    Lennard  +171

    Ich als Mann bin da vielleicht nicht so sensibel, aber ich finde das Wort freiwillig ist immer sehr schwammig bei allem rund um Sexarbeit.

  • FineGuy420
    FineGuy420  +207

    "Weniger Vergewaltigungen durch Prostitution" Alter Schwede...

  • The GOATgirl

    Mama: Mach dich nicht von Männern abhängig

  • Dinah N
    Dinah N  +145

    Mal eins vorneweg: Ich bin weder gegen selbstbestimme Prostitution, noch gegen Pornographie. Mein Problem mit OF besteht darin, dass es vielen zu einfach gemacht wird und eine Scheinnormalität erzeugt wird, die so einfach nicht existiert!

  • C G
    C G  +65

    Schön, wie respektvoll beide miteinander umgegangen sind. Sehr angenehm!

  • Biscuit
    Biscuit  +414

    Ich finde beide sympathisch, aber die Frau mit der Brille hat einfach sehr viel besser geblickt, was hinter prostitution in Wirklichkeit steckt. Ob online oder real, das Prinzip dahinter ist dasselbe.

  • Caro
    Caro  +264

    Tolles Gespräch :) es sollte an dieser Stelle nur dringend die persönliche von der strukturellen Ebene getrennt werden. Wenn eine Frau so etwas gern und freiwillig macht, ist das toll auf der persönlichen Ebene. Es unterstützt dennoch ein ganzes System, das Frauen immer noch sexualisiert und reduziert und das für viele ernsthafte Folgen hat. Damit meine ich einerseits Dinge in der Erotik-Industrie wie Ausbeutung, andererseits aber auch alltägliche sexuelle Belästigung und schlimmeres. All das hängt zusammen.

  • Simon 68
    Simon 68  +232

    1:37

  • yesthisiscat_

    "Mach dich nicht von Männern abhängig"

  • Sojabohne
    Sojabohne  +22

    Meine Mama hat immer gesagt, mach dich niemals von EINEM Mann abhängig, deswegen mache ich mich jetzt von mehreren abhängig 🤦‍♀️

  • Yesmean
    Yesmean  +323

    Finde diese Konversation wichtig und richtig, meine Vorurteile gegenüber OF haben sich allerdings kein bisschen geändert. 😅🤷🏻‍♀️

  • IT3210
    IT3210  +83

    Erstmal danke ans ZDF , ich finde das Format prinzipiell gut und sinnvoll.

  • K Lampadius

    Roxie wirkt sehr reflektiert und spricht Dinge offen an (wahrscheinlich weil sie eben nicht mehr von Männern/Followern und deren Gunst abhängig ist). Wer sagt schon öffentlich was schlechtes über seinen Job, wenn das aktuell die einzige Einnahmequelle ist. Ich wünsche beiden alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und Sophie Lauren, dass sie unbeschadet aus der Branche aussteigen kann.

  • MS13
    MS13  +48

    Hab echt kurz nen Anfall bekommen, als sie sagte, sie sei nicht von Männern abhängig. Man kann sich kaum abhängiger machen

  • Bln 19
    Bln 19  +70

    „Meine Mutter hat immer gesagt mach dich nicht von Männern abhängig“ ??????? 😂 Merkt sie nicht selbst, dass da was nicht stimmt?

  • hanna
    hanna  +11

    Zu der Zeit wo ich depressiv war hab ich mich aufs größte sexualisiert. Ich finde durch die Aussage „in meinen 9 to 5 job war ich fast schon depressiv“ hört sich so an als ob Sexwork und sich selbst als Sexobjekt darzustellen die Lösung wäre um dort rauszukommen. Momentan arbeite ich in einen 9 to 5 job in einen Kindergarten und bin glücklicher den je. Ich freue mich jeden Tag dort hinzugehen. Man merkt ihr an dass sie auf Krampf versucht Sexwork gutzureden und es macht mich einfach traurig mitanzusehen, dass sie nicht realisiert wie viele Frauen darunter leiden und dass sie mit ein Teil des Problems ist.