Tap to unmute

Transgender: Sollte das Geschlecht jederzeit frei wählbar sein? 13 Fragen | unbubble

Share
Embed
  • Published on May 31, 2022 veröffentlicht
  • Weiblich, männlich, divers - dass es mehr als zwei Geschlechter gibt, ist für viele mittlerweile Teil des Alltags. Dazu gehört aber auch: Das Geschlecht selbstbestimmt definieren und ohne große Hürden jederzeit ändern können!
    So lautet zumindest die Forderung, mit der das kritisierte Transsexuellengesetz abgeschafft werden soll. Die Koalition plant das Selbstbestimmungsgesetz, das das TSG nach über 40 Jahren ablösen soll. Denn bis jetzt mussten Menschen, die ihr eingetragenes Geschlecht ändern wollten, zwei psychiatrische Gutachten einholen und ein Gerichtsverfahren durchlaufen.
    „Wird auch endlich mal Zeit“, sagen die einen. Denn diese Befragungen sind für Transmenschen sehr entwürdigend und das Transsexuellengesetz wurde vom Bundesverfassungsgericht schon mehrmals für verfassungswidrig erklärt.
    Die Befürchtung der Gegenseite: Was ist, wenn junge Menschen zu leichtfertig ihr Geschlecht ändern können und es später vielleicht bereuen? Oder Schutzräume für Frauen so nicht mehr sichergestellt werden können?
    Bei 13 Fragen haben wir mit Betroffenen und Expert*innen darüber diskutiert, ob man zu jederzeit das eigene Geschlecht frei wählen können sollte und welche Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden müssten.
    Hinweis: Für das Debattenformat „13 Fragen“ werden Gäste eingeladen, die zur Frage der Sendung konträre Positionen vertreten. Alex Mariah Peter hat die Aufzeichnung in einer Pause verlassen und dies der Redaktion gegenüber damit begründet, dass die Diskussion sie emotional zu stark aufgewühlt habe. Wir haben großen Respekt vor dieser Entscheidung.
    Unsere Gäst*innen:
    Alex Mariah Peter, Model
    Eli Kappo, trans* Aktivist
    Jan Feddersen, Journalist
    Eva Engelken, Juristin & Feministin
    Dr. med. Rolf Fiedler, Psychotherapeut
    Till Amelung, Genderwissenschaflter

    Weitere Quellen:
    www.tagesschau.de/inland/inne...
    www.lsvd.de/de/ct/6417-Selbst...
    www.trans-inter-beratungsstel...
    Medizinische Einordnung von Trans*identität | bpb.de (Artikel von 2018 Hinweis auf die Änderungen 2022)
    www.stern.de/gesellschaft/wie...
    www.deutschlandfunkkultur.de/...
    Hier geht's zu 13 Fragen in der Mediathek: www.zdf.de/kultur/13-fragen#x...
    13 Fragen ist ein Format von ZDFkultur. Mehr Infos hier: kurz.zdf.de/HZtF/
    Eine Produktion von Hyperbole.
    Host: Jo Schück
    Regie / Autor*in: Katharina Lauck, Niels Folta
    Redaktion: Mascha Schlubach, Melanie Schoepf, Katharina Schaar, Anne Sophie Lange, Caroline Weigele, Ina Eckert
    Kamera: Fabian Uhlmann, Michel Gumnior, Taner Asma, Sebastian Lindner
    Licht: Micha Plundrich, Ulrich Kalliske, David Ketel
    Ton: Wladimir Gelwich
    Set Design: Justus Saretz
    Aufnahmeleitung: Laura Obereisenbuchner
    Schnitt: Claudia Sebastian, Suraj Chandran
    Grafik: Marc Trompetter, Rosa Gehlich, Sara-Mae Reif
    Make Up: Jula Höpfner
    Produzent: Bastian Asdonk
    Creative Producerin: Katharina Lauck, Niels Folta
    Produktionsleitung: Saskia Kuhnert
    Produktionsassistenz: Laura Obereisenbuchner
    Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier, Leonie Steinfeld
    Redaktion ZDF: Stefan Münker
    Produktionsmanagement ZDF: Christiane Alsfasser
    Social Media Redaktion ZDF: Laura Díaz, Judith Aretz
    Online Redaktion ZDF: Anna Ernst

Comments • 7 735

  • Tacitus1990
    Tacitus1990 14 days ago +160

    Mit Jo als Moderator wäre das Disaster der "Body-Positivity"-Folge nicht passiert! Toll, wie er bei diesem heiklen Thema moderiert.

  • Alexander Mierzwa

    Warum laufen solche Formate eigentlich nicht im linearen Fernsehen? Es täte der Gesellschaft so gut, ganz egal was der inhaltliche Konsens am Ende ist oder eben nicht ist, diese tolle Diskussionskultur häufiger und präsenter erleben zu können. Ihr setzt hiermit ein ganz großes Zeichen. Danke. Und jetzt, liebes ZDF: da wird es doch bestimmt noch 'nen freien Slot in der Programmierung geben, oder?

  • KMC
    KMC  +764

    Jo ist mit Abstand einer der souveränsten Moderatoren des deutschen Fernsehens. Diese ruhige, sachliche Moderation ist unglaublich bewundernswert.

  • Winter Is Cold

    Finde es immer sehr bedenkenswert, wenn Leute es als Argument nehmen, dass man ja selber nicht Teil der Gruppe ist.

  • Aj Kay
    Aj Kay  +1

    Hattet ihr nicht früher so nen live Faktenchecker? Hier werden (gefühlt) viele Dinge als Fakten dargestellt, bei denen ich nicht sicher bin, ob sie so stimmen oder anekdotische Erfahrungen sind.

  • Melanie Schulz

    "Ich habe keine Lust die ganze Zeit über Eventualitäten zu sprechen" (Min. 17) - Das ist sehr schade, und ist nun einmal der Maßstab wenn man Gesetze einführt/abschafft oder verändert. Macht schon Sinn in der Lage zu sein oder sich dafür zu interessieren, welche Folgen Gesetzesänderungen nicht nur für mich sondern auch für Andere haben.

  • Javon Weh

    Mich macht es wahnsinnig wenn Menschen Fragen absichtlich falsch verstehen und dann völlig an der Frage vorbei antworten um die vermeintlich unangenehme Frage zu umgehen 😤🙄🙄

  • Griever Omega

    Mal abseits des Themas finde ich es bemerkenswert, wie gut Jo die Sendung mittlerweile moderiert. Ich verfolge "13 Fragen" von Anfang und obwohl Jo davor schon mehrere Jahre Erfahrung innehatte, ist er hervorragend mit dem Format mitgewachsen. Ein großes Lob an dieser Stelle!

  • Lukas Volkmann

    Könnt ihr bitte unterschiedliche Töne für den Schritt nach vorne und zurück einspielen?

  • Kid in Bed
    Kid in Bed  +144

    Einmal Applaus bitte für Jo, der ein super Moderator war!

  • Maffin Smith

    Ich finds super, dass Ihr die Sendung länger und weniger geschnitten gestaltet habt. Ich fand das Format sehr interessant, als ich die ersten Videos gesehen habe, hatte aber oft das Gefühl, dass viel von der Diskussion weggeschnitten wurde, bei dieser Folge hatte ich gar nicht das Gefühl.

  • sammy pearch

    Dieses Format gibt vor, wie wir in der Gesellschaft miteinander diskutieren sollten. Bitte weiter so!

  • Hund Katz

    Ich find es so schade, wenn einige Leute vor gehen, wenn sie der eigenen Seite zustimmen… das mach das ganze Prinzip ein bisschen kaputt. Wäre toll, wenn ihr zwischendurch vielleicht nochmal darauf hinweist, dass man vorgeht in Richtung »Kompromissfeld« also nur wenn man der Gegenseite zustimmt. 🤗

  • Email
    Email  +922

    Finde es sehr schön zu sehen, dass sogar bei einem kontroversen Thema die Leute sich in den Kommentaren sachlich unterhalten. Meiner Erfahrungen nach hat dieser Kanal eine der entspanntesten Communities auf Clip-Share

  • Venile
    Venile  +2

    "warum müssen das Menschen entscheiden die so wenig Kompetenzen darüber haben" Politik in einem Satz erklärt 👏👏👏 🤣

  • Anna A.
    Anna A.  +132

    Ich habe großen Respekt vor der Herausforderung, die Alex im Leben hatte und bewundere sie für ihren Mut sich ihrer Identität zu ergeben. Ich muss allerdings sagen, dass es wichtig ist auch von ihr eine Offenheit anderen Perspektiven ggü. zu haben und andere Perspektiven zu respektieren. Die Mehrheitsgesellschaft ist nicht trans und man kann nicht die ganze Gesellschaft umerziehen wegen einzelner Individuen. Was man erreichen kann ist Verständnis und Toleranz.

  • Butz MN
    Butz MN  +534

    Props für die Maskenbildnerin. Finde super, dass ihr das drin gelassen habt. Ist sympathisch

  • Jasper Jokisch

    Könntet Ihr das Format vielleicht als Podcast veröffentlichen? Das wäre richtig cool, und man könnte es in mehr Situationen hören.

  • Johannes

    Liebes unbubble Team,

  • Daniel H.
    Daniel H.  +175

    Ich finde dieses Konzept so super!