Tap to unmute

La Réunion: Frankreichs dunkle Vergangenheit | DW Reporter

Share
Embed
  • Published on Jan 22, 2022 veröffentlicht
  • Emile Hoarau will sich endlich seiner Vergangenheit stellen. Neun Jahre ist er alt, als die Behörden des französischen Übersee-Départements La Réunion ihn seiner Familie wegnehmen. Statt einer glänzenden Zukunft erwartet Emile ein langer Leidensweg.
    Rund zweitausend Kinder werden damals aus ihren Familien gerissen. Eine gute Ausbildung und später ein gutes Einkommen, das wird auch Emiles Familie versprochen. Mehr als 60 Jahre ist das jetzt her - ob Emiles Angehörige damals zustimmen, ist heute kaum zu verifizieren. Sicher ist: Emile darf erst einmal keine Ausbildung in Frankreich machen, sondern muss jahrelang hart arbeiten, auf dem Feld, in seiner Heimat La Réunion. Auch als er endlich nach Frankreich kommt, wird er ins Kinderheim gesteckt. Bis heute leidet er unter den damaligen Erlebnissen, doch jetzt will er sich mit seiner Vergangenheit versöhnen. Darum reist er zum ersten Mal wieder in seine Heimat La Réunion, DW-Reporterin Lisa Louis hat ihn begleitet.
    DW Deutsch Abonnieren: clip-share.net/user/deutschew...
    Mehr Nachrichten unter: www.dw.com/de/
    DW in den Sozialen Medien:
    ►Facebook: dw.german/
    ►Twitter: dw_deutsch
    ►Instagram: dwnews

Comments • 10

  • Gamer433
    Gamer433 3 months ago +4

    Alles, alles Liebe für diesen Mann. Für uns heute kaum vorstellbar, wie er aufwachsen musste.

  • vavy
    vavy 3 months ago

    Ich freue mich total für die Familie😃👍❤, und wünsche ihnen alles erdenklich Gute🙏🙏🙏

  • Halb Mensch Halb Ausländer

    So viel zu den westlichen Werten

  • Francisco Antonio Alencar
    Francisco Antonio Alencar 3 months ago +3

    Translate tô portuguese, please!!!

    • Gamer433
      Gamer433 3 months ago +1

      Did you try subtitles? Maybe in english?

  • amicosan
    amicosan 3 months ago +2

    Mein Patenunkel lebt dort, leider kein kontakt