Tap to unmute

VIERTES LECK VOR SCHWEDEN: Nato - Alles deutet auf Sabotage der Nord-Stream-Pipelines hin

Share
Embed
  • Published on Sep 28, 2022 veröffentlicht
  • Die mutmaßliche Sabotage der Gas-Pipelines in der Ostsee lässt die Frage aufkommen, wie die Energieinfrastruktur zukünftig gesichert werden kann. Frank Umbach ist Experte für Energiesicherheit und erklärt im Gespräch mit WELT, was getan werden müsste.
    An den Nord-Stream-Gasleitungen in der Ostsee gibt es insgesamt vier statt wie bisher bekannt drei Lecks. Zwei davon befinden sich in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Schwedens und zwei in derjenigen Dänemarks, wie die Kommandozentrale der schwedischen Küstenwache am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Bislang war stets von drei Lecks die Rede gewesen, auch von Regierungsseite - zwei in der Wirtschaftszone Dänemarks und eines in der von Schweden.
    Zuerst hatte die schwedische Zeitung «Svenska Dagbladet» darüber berichtet. Demnach sollen sich die beiden Lecks in schwedischen Gewässern dicht beieinander in der Nähe von Simrishamn befinden.
    Ein Sprecher der Nord Stream 2 AG sagte der Deutschen Presse-Agentur, schwedische Behörden hätten das Unternehmen über ein weiteres, kleineres Leck informiert. Es sei die bereits durch das zunächst bekannte Leck beschädigte Leitung des Doppelstrangs - Leitung A - betroffen. Leitung B sei weiterhin stabil. Für diese Leitung sei auch kein Druckabfall registriert worden.
    Nach derzeitigem Stand gibt es somit an beiden Leitungen von Nord Stream 1 jeweils ein bekanntes Leck und zwei an einer der Leitungen von Nord Stream 2.
    Abonniere den WELT Clip-Share Channel bit.ly/WeltVideoTVabo
    WELT DOKUS Channel clip-share.net/user/WELTDoku
    WELT Podcast Channel clip-share.net/user/WELTPodcast
    Kurznachrichten auf WELT Netzreporter Channel clip-share.net/user/DieNetzrepo...
    Der WELT Nachrichten-Livestream bit.ly/2fwuMPg
    Die Top-Nachrichten auf WELT.de bit.ly/2rQQD9Q
    Die Mediathek auf WELT.de bit.ly/2Iydxv8
    WELT Nachrichtensender auf Instagram bit.ly/IGWELTTV
    WELT auf Instagram bit.ly/2X1M7Hk
    In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen.
    Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team
    Video 2022 erstellt

Comments • 0