Tap to unmute

Windows 11 auf inkompatibler CPU: DAS IST PASSIERT! 😇😱

Share
Embed

Comments • 474

  • c't 3003
    c't 3003  4 months ago +5

    ==== Anzeige ====
    Diese Sendung wird gesponsert von NordVPN. Hol dir das 2-Jahres-Paket + 1 Monat KOSTENLOS: nordvpn.com/ct3003
    Teste NordVPN risikofrei mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

    • Tom Honermann
      Tom Honermann 11 days ago

      Bekommt man auch jetzt dennoch die Sicherheitsupdates ?

    • Mike Mükkel
      Mike Mükkel 4 months ago +1

      Nö.. will kein NordVPN... krieg ich auch SüdVPN bei Euch? Schliessich gibt es ja auch Aldi Nord und Süd!

  • Seppo Z
    Seppo Z 4 months ago +38

    Dieses Format ist echt klasse, informativ und unterhaltsam. Da müssten die Abozahlen eigentlich unaufhaltsam steigen.

  • LocutusYnfinitY
    LocutusYnfinitY 4 months ago +56

    Wie immer top Video, aber es geht noch einfacher. Einfach mit dem Media Creation Tool eine Windows 11 ISO erstellen. Die ISO dann mit z. B. 7zip entpacken und im Ordner "sources" die Datei "appraiserres.dll" löschen. Anschließend einfach das Setup starten und nicht nach Updates suchen lassen. Dann kann man auch mit einer nicht unterstützen CPU und komplett ohne TPM aus Windows 10 heraus ein Upgrade machen. Nach beendeter Installation kann ganz normal geupdated werden.

    • Bernd N
      Bernd N 8 days ago +1

      Danke für den Tip! Einwandfreie Installation! Achtung, falls die vorherige Windows10 Installation eine englischsprachige war, so muss auch die Windows11 Installation mit einer englischen Version durchgeführt werden. Sonst klappt es nicht. Die Sprache lässt sich dann wieder auf deutsch umstellen.

    • Svetoslav Libelt
      Svetoslav Libelt 2 months ago +1

      ich kann nur bestätigen, dass es funktionier... Vielen dank

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago +2

      @Morris Schuttensack Das nennt sich eine unbeaufsichtigte Installation und da werden Konfigurationsdateien zusätzlich in ein ISO bzw. Boot-Image integriert und nicht entfernt.
      Das ist eine seit Windows 2000 von Microsoft unterstützte Schnittstelle für die Installation in Firmennetzwerken (früher RIS, dann WDS, nun MDT) und mit dem Umgehen von Schutzmechanismen nicht im entferntesten vergleichbar.
      Der Installationsschutz bei Windows 11 soll verhindern, dass nicht kompatible Rechner mit einem Betriebssystem ausgestattet werden, das in der nächsten Zeit per Funktionsupdate oder herkömmlichen Windows-Update deaktiviert werden könnte, wenn bestimmte Hardwarevoraussetzungen nicht gegeben sind - z.B. ein fehlendes oder veraltetes TPM-Modul. Und nicht dafür, bestimmte User auszusperren.

    • Morris Schuttensack
      Morris Schuttensack 4 months ago +7

      @Hasso Sigbjoernson was daran suspekt 🤦‍♂️ man hat schon öfter Dateien aus der iso gelöscht oder hinzugefügt zum Beispiel um eine vollautomatische Installation so machen musste man bestimmte Datei mit bestimmten wehrten auf den Stick machen und dann booten und fertig der recht hat Windows dann alleine gemacht du musstest nicht mehr machen

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago +1

      Trotzdem irgendwie suspekt, dass man wissentlich Dateien löschen oder erstellen muss, nur um sich mal Windows 11 anzuschauen ...
      Nunja, dann soll es halt so sein.

  • Sascha Wenzel
    Sascha Wenzel 2 months ago +1

    Servus, dank deiner Anleitung konnte ich mein 4 Jahre altes Netbook von Xiaomi auf Windows 11 updaten. Danke dir/euch. Ihr macht super interessante Videos die einem auch im Alltag helfen. Weiter so.

  • Sven Wagener
    Sven Wagener 4 months ago +4

    Vor kurzem erst entdeckt, jetzt erstmal alles nachgesuchtet! Super Format, super Keno! Ist jetzt fest mit in der Clip-Share Playlist mit eingeplant! :)

  • Herr Lurchi
    Herr Lurchi 4 months ago +14

    Trotz "inkompatibler" CPU, kein TPM und SecureBoot konnte ich ein Upgrade durchführen und musste keine Neuinstallation machen. Gut in dem Video ist dass erklärt wurde warum MS diese Restriktionen macht und dass es nichts mit der reinen Leistung bzw. Lauffähigkeit zu tun hat.

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago

      Das ist ein Schutz davor, dass imkompatible Rechner mit einem Betriebssystem ausgestattet werden, dass bestimmte Hardware voraussetzt.
      Selbst wenn es sich jetzt noch über Umwege installieren lässt.. wer die Entwicklung von Windows 10 beobachtet hat, sollte gemerkt haben, dass die Funktionen regelmäßig erweitert werden.
      Die vorausgesetzte Hardware könnte also in zukünftigen Windows 11-Versionen Pflicht werden - das würde bedeuten, ein Rechner ohne diese entsprechende Hardware startet nach einem simplen Windows-Update dann nicht mehr. Für ein Firmennetzwerk wäre das fatal....
      Wird dieser Schutz auf einem nicht supporteten Weg umgangen, fällt die Haftung auf denjenigen zurück, der das Betriebssystem installiert hat.

    • Klaus Herrndorf
      Klaus Herrndorf 3 months ago

      So gemacht wie im Video beschrieben. Regedit, neu, auf 1 geändert. Neustart und dan installiert. Läüft bis zum Ende und abschliessend die Fehlermeldung CPU nicht unterstützt.

    • Klaus Herrndorf
      Klaus Herrndorf 3 months ago

      Leider hat es bei mir so nicht funktioniert. Habe ein Lenovo Ideapad 330 , 3 Jahre alt.

  • SeBi1896
    SeBi1896 4 months ago

    Sehr gutes Video. Top und verständlich 👍😉
    Anfangs wurde das Tool über GH gelotet. Gute methode, um die Verkaufsstrategie aus zu hebeln für die Nutzer.
    Und wenn Linux ansatzweise, einfacher sein würde.Würde es mehr nutzer intressieren "für die, die es nicht können" bitte weiter denken.
    War immer stand der dinge, die Hardware anzupassen an die Software Grund gedanken "der Entwickler".
    In diesem fall wieder, wurden statt 0 eine 1 eingesetzt, um Windows 11 doch zu nutzen.
    Freut euch das euch abgeholfen wurde. UND probiert es zu verstehen und ihr werdet euch etwas erweitern 😉✌️ aber Hardware Ugrade wird so oder so passieren (währe schön wenn nicht).

  • Xander Grebos
    Xander Grebos 4 months ago +11

    Kleine Anmerkung meinerseits.
    Mein wissen im IT Bereich ist bestenfalls Basic ala Durchschnittsbürger.
    Allerdings schau ich eure Videos weil a. super sympathisch und b. ich liebe euer intro xD

  • wichtel1992
    wichtel1992 4 months ago

    Danke für dieses sehr informative Video! Das macht Einiges klarer.
    Mein gerade gebraucht geworbenes Notebook hat TPM 2.0 und ich habe mich erst geärgert,
    aber wenn Windows 10 irgendwann keine Updates mehr bekommen sollte gibt es hiermit ja einen möglichen Weg fürs Upgrade, falls bis dahin die Hardware noch ausreicht!

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago

      Windows 10 wird bis Oktober 2025 regelmäßige Updates bekommen - dieses gitl als aktuell offizielles Supportende. Wenn dein Notebook keinen TPM 2.0-Chip hat, wird es sicherlich nicht zu den neusten Modellen zählen. Ich bezweifele daher, dass du das Notebook in dreieinhalb Jahren noch benutzen wirst...

  • Tom W.
    Tom W. 4 months ago +12

    Bei aller berechtigter Kritik an der Installation von Windows 11, nen 8GB USB-Stick ist im Jahre 2022 keineswegs eine hohe Anforderung ^^

    • Markus Weger
      Markus Weger 7 days ago

      Das war Ironie gemeint denke ich 🤣

  • Jörg W.
    Jörg W. 4 months ago +29

    Man kann es sich auch einfacher machen und mit einer normalen Win11-ISO und Rufus direkt einen Stick für "nicht kompatible Systeme" erstellen. Da muss man sich nicht rum mühen, mit Registry und selber den Stick anpassen, geht einfach alles automatisch mit Rufus. Habe es auf einem 13 Jahre alten NB erfolgreich ausgeführt!

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago

      @55in 1 Danke genauso sieht es aus.. und dann ist wieder Microsoft schuld.....

    • Vanilla Bumblebee
      Vanilla Bumblebee 4 months ago

      Genau!

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago +3

      @c't 3003 Als logische Folge müsste ja das nächste Video dann sein, wie man sich Windows 11 "sicher" machen kann, also welche Dienste mal abschalten oder unterbinden sollte, oder?
      Irgendwie ändert sich dieses ganze Windows Hick-Hack doch nie, oder?!

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago

      Das heißt, dass Rufus die originale ISO ändert? Was haben die da denn noch reingepatched? ;o)

    • 55in 1
      55in 1 4 months ago +1

      Da kannste aber iwann vielleicht keine Sicherheitsupdates mehr bekommen. Dann musste wieder alles neu machen. Ob es das dann wert war? Win10 geht ja gut

  • a wanderer
    a wanderer 4 months ago +5

    Schön, wie sich das SNES-Joypad ab und zu subtil ins Bild schiebt, so soll es sein. Daumen hoch!

  • Christian
    Christian 4 months ago

    Tolles Video. Danke! Wie alle Videos von Dir. Ich sehe gerne immer wieder das Video über die schrecklichsten Technik Geschenke für Weihnachten. Einfach köstlich.
    Ich habe ein Surface Book 3 auf Windows 11 aktualisiert. Allerdings die Version aus dem Insider Kanal. Das war Problemlos. Oh Wunder :-) Einzig ist ein Problem. Der Lautsprecher und die Klinke Buchse funktionieren seit dem nicht mehr. Entweder ist das ein Zufall, dass das kaputt gegangen ist oder es liegt irgendwie an Windows 11. Hab den Rechner schon komplett neu aufgesetzt ohne Erfolg. Im Geräte Manager sieht die Soundkarte in Ordnung aus. Wenn jemand also ein Ähnliches Problem hat. Gerne bitte melden.
    Dann habe ich einen 3 Jahre alten Medion Gaming PC, den ich vor einem Jahr aufgemotzt habe mit neuen SDDs und Hauptspeicher und einer RTX 3090. Bis auf das Aktivieren von TPM im MSI Bios - alles kein Problem.

  • Tobi Jäggi
    Tobi Jäggi 4 months ago +7

    Ich mag deinen Videostyle und das du dir nicht zu schade bist "unvorteilhafte" Bilder von dir ins Internet zu stellen. Ich finds witzig, bitte weiter so #nohomo

  • Thomas Staudte
    Thomas Staudte 4 months ago +2

    Was wohl auch geht, um ein Update auf nicht kompatiblen Systemen (ohne TPM usw) hinzubekommen: Win10 ISO in ein Verzeichnis entpacken, aus einem Win11 ISO das sources\install.wim übernehmen und fertig, einfach dann setup.exe starten. Dann läuft zwar der Win10 Installiert, installiert aber Win11. Erscheint mit total einfach und simpel. Danke hier: clip-share.net/video/u1FmfJpJsKw/video.html

  • Martin Menke
    Martin Menke 4 months ago +1

    Man kann auch einfach unter Windows 10 die ISO runterladen und anklicken. Sie wird dann als Laufwerk "bereitgestellt" und da dann auf Setup klicken. Natürlich nur mit dem Registry Key... Funktionierte bei mir einwandfrei auf einem Thinkpad T470s.

  • Manfred Bayer-Lemerz
    Manfred Bayer-Lemerz 4 months ago +3

    Weltklasse wie immer! Danke

  • Mathias Anders
    Mathias Anders 4 months ago +2

    Win11 läuft bei mir in einer "nicht unterstützen" VM mit Linux-Host (i5 3th Gen.)...mittels Bypass-einträgen in der Regestry kein Problem. Es läuft gefühlt sogar ein wenig zackiger als W10. Beide teilen sich sogar den selben Lizenzschlüssel (keine Ahnung wie das geht) und bekomme auch alle Updates. Vielleicht müssen wir dann in der Zukunft bei Windows12 alle vor der Installation ein Gedicht aufsagen, wer weiss..?

  • Watergaming22
    Watergaming22 4 months ago +5

    Alternative variante: Man meldet sich im Windows Insider Programm an, wählt dort dann den Modus aus, in dem man die 'Vorab' Version von Windows 11 bekommt. Der Rechner installiert alles. Nach dem Update verlässt man den Channel, mit dem Button, bei der nächsten Offiziellen vorstellung aussteigen (glaub so ca hieß das). Und zack man hat Windows 11 ohne so viel rumgefummel

    • Arvin
      Arvin 3 months ago +3

      Habe mich aus Interesse für das Windows Insider Programm angemeldet und es anschließend installiert und ausgeführt. Habe nach einer Weile das Insider Programm verlassen und habe beim Updaten gesehen, dass Windows 11 heruntergeladen wird. Ich habe kurz ein Schreck bekommen, weil ich davon nichts gewusst habe und mein Laptop für eigentlich Windows 11 nicht kompatibel ist (wegen der CPU).
      Ich hoffe mein Laptop wird keine Konsequenzen davon tragen 🙁

    • Android User
      Android User 4 months ago

      @Watergaming22 Oh okay, ich probiere das irgendwann nochmal. Danke für die Auskunft! :)

    • Watergaming22
      Watergaming22 4 months ago

      @Android User bei mir wurde TPM (eig ja aber Windows erkannte es nicht) und der CPU nach Windows nicht unterstützt🤷‍♂️
      Secure Boot konnte er schon

    • Android User
      Android User 4 months ago

      @Watergaming22 Erfüllt dein Pc bestimmte Anforderungen. Vielleicht geht das mit dem Insider Variante z.B ohne TPM aber die CPU muss unterstützt sein. Secure Boot kann das Ding hier z.B auch nicht

    • Watergaming22
      Watergaming22 4 months ago

      @Android User interessant, dann haben sie wohl etwas geändert. Bei mir hat es auf 2 PC funktioniert wo der CPU nicht unterstützt wurde

  • Der PaTHoS
    Der PaTHoS 4 months ago +1

    Danke für den informative Artikel. ich hab mir testweise win11 Trial in einer vm installiert und dann beschlossen mir um dieses Problem erst ab August 2025 Gedanken zu machen. ;-)

  • Dennis Müller
    Dennis Müller 4 months ago

    Schönes Video, jetzt weiß ich wie ich Win11 ohne TPM drauf bekomme. Merci dafür

  • Michael Baron
    Michael Baron 4 months ago

    Danke für das Video. Off-Topic Frage: Für was verwendest du denn den Nintendo-Controller? Steuerung des Teleprompters und/oder Kamera?

  • gerd wagner
    gerd wagner 4 months ago

    Super Artikel, super Video. Konnte Win 11 damit auf Anhieb installieren. Vielen Dank!!!

  • driss driss
    driss driss 4 months ago

    Die Tabelle bei 4:20 enthält in der 2. Spalte "Neuinstallation mit Originalanforderungen" einen Fehler. Bei CPU müsste "kompatibel" stehen.

  • Peter Steiger
    Peter Steiger 4 months ago +2

    Danke für das klasse Video !
    Wie verhält sich das denn, wenn man NACH dem Upgrade auf Win11 eine Neuinstallation machen will/muss?
    Muss man dann wieder erst Win10 installieren und dann upgraden? Oder kann man dann gleich Win11 installieren?
    Zur Zeit habe ich einen I5-6600k Prozessor (4x 3,5GHz), 16GB Ram, Nvidia GTX960 4Gb und Win10 Pro 64bit v21H2
    Alles läuft super (PyCharm, Adobe CS2, WoW, ...)
    Wenn ich upgrade, muss ich dann irgendwelche Programme neu installieren oder sogar drauf verzichten?

    • Dario S.
      Dario S. 4 months ago

      Habe mit dem Media Creation Tool direkt ein win11 auf dem usb stick erstellt und frisch installiert.

  • Andreas Dpunkt
    Andreas Dpunkt 4 months ago

    Sehr schönes Video! Danke, mache auch gerade ein Update -habe die I7 7700K CPU.

  • Fussl
    Fussl 4 months ago

    auf meinem hauptrechner läuft win 11 echt top, upgrade ging problemlos. auf meinem 2017er laptop schwieriger. die funktion wie ihr sie gezeigt habt, hab ich gar nicht gefunden, hätte so vll funktioniert. aber naja.
    ich werde damit wohl lieber noch warten und schauen was die zeit noch so bringt, weil ohne updates is es doch sehr doof, falls es wirklich so sein sollte.
    übrigens kann man ja auch 10 tage wieder zurück zu win 10, womöglich könnte man das aber auch verlängern? wäre mal intressant!

  • Klaus Mueller
    Klaus Mueller 4 months ago +2

    *Ein sehr interessanter und für viele Anwender sicher hilfreicher Beitrag!* 👍💪 -
    Und was wäre, wenn ich einfach solange mit meinem System weiter arbeite bis es von selbst die Grätsche macht oder zu altersschwach für den Alltag wird und mir dann ein neues System MIT Win11 kaufe? Würde ich etwas dringendes weltbewegendes verpassen, wenn ich nicht jetzt schon auf Win11 umschwenke? 🤷‍♂️

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago +1

      Du kannst dich dann irgendwann über die experimentierfreudigen Zuschauer hier amüsieren, weil dein Rechner noch bootet. Während ihrer mit Windows 10 neu installiert werden muss, weil ein Funktionsupdate von Windows 11 TPM2.0 endgültig aktiviert und ohne diese Hardware nicht mehr bootet ... ;-)
      Aber mal ernsthaft zu deiner Frage: Windows 11 hat für den "normalen" Endanwender nach meiner Erfahrung und aktuellem Stand keinerlei Vorteile (ich bin Systemadministrator in einem mittelgroßen Firmennetzwerk und habe regelmäßig mit beiden Systemen zu tun).
      Es gibt aktuell keine mir bekannte Software die Windows 11 voraussetzt. Der offizielle Support für Windows 10 läuft - nach aktuellem Stand - im Oktober 2025 ab, bis dahin wirst du regelmäßig mit allen notwendigen Updates versorgt und auch jede aktuelle Soft- und Hardware wird bis dahin Windows 10 unterstützten. Und ich glaube nicht, dass du über dieses Datum hinaus dein System noch verwenden wirst...

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago +2

      @Klaus Mueller ist bei mir gerade nur ne Notlösung, weil meine Kiste abgeraucht ist. Aber so ein Win7 PC läuft auch heute noch erstaunlich gut und man fühlt sich schneller wieder "zu Hause", als man gedacht hätte. 😲👍

    • Klaus Mueller
      Klaus Mueller 4 months ago +2

      @Hasso Sigbjoernson geht mir am Arbeitsplatz ähnlich. Windows Server 2012R 🤷‍♂️😁

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago +4

      Du könntest Windows 11 verpassen, wenn die Kiste noch 10 Jahre läuft.
      Ich schreib das hier hier auf einem i5 3470 und Windows 7. Von daher ;o)

  • Kuchenblechmafia GmbH
    Kuchenblechmafia GmbH 4 months ago

    Witzig, bei mir sind die meisten Sticks größer, zwei mit 4 GB (beides Werbegeschenke, so lahm dass selbst USB 2.0 bei weitem nicht ausgereizt wird, aber immerhin mit LED um sehen zu können ob überhaupt was passiert) habe ich allerdings auch noch, war damit aber auch am Fluchen, da ich vor ner Weile ne PS2 gekauft und softmodded habe mit FreeMCBoot und dort einige Programme aktualisieren wollte, aber selbst die mit nur 4 GB wurden nicht erkannt, egal wie ich sie formatiert habe, zum Glück hatte ich noch einen uralten mit ganzen 128 MB und damit funktionierte es dann problemlos.
    In alte Rechnern wie den Amiga bieten sich heutzutage ja auch CompactFlash-Karten anstelle von Festplatten an, sieht so aus als hätten die Größen unter 1 Gigabyte ihre preisliche Talsohle durchschritten und hergestellt werden die wohl nicht mehr wirklich.
    Diese CPU-Restriktion erscheint mir reichlich willkürlich, mein Desktop hat nen Ryzen 5 2600 und ist noch gut im Futter, selbst für die alte GTX 780/Kepler-Architektur, die gerade Legacy geworden ist hat nVidia immerhin noch nen Win 11-Treiber rausgebracht, auch mein Laptop mit i7-6820HQ und Quadro M2000M knackt das locker, vor den 4 GB RAM kommt aber noch eine "6" :D

  • ThePluuG
    ThePluuG 4 months ago +1

    ich Feier Deine Videos ✌🏻

  • KorbenSC
    KorbenSC 4 months ago +1

    Ein 4 Jahre altes Notebook (nicht Apple) und nur USB-C? Krass, das war aber eine bewusste Entscheidung, oder? ;)
    Ich finde das Ganze übrigens nur "halb" so verwirrend. Vermutlich weil ich seit Jahrzehnten Windows Systeme installiere. Und ich finde es auch nicht überraschend das man beim Support von eigentlich nicht untersützter Hardware nicht ganz so sauber ist -> Stichwort "Workaround". Ich verstehe auch nach Monaten von gelesenen & geführten Diskussionen um das Thema die Aufregung nicht wirklich. Aber gut, anderes Thema :D

  • Ralf Ehrbrecht
    Ralf Ehrbrecht 4 months ago +4

    Cooles Video. Die Frage ist nur, wie lange Microsoft für "nicht unterstützende" Systeme Updates bereitstellt. Nicht das man hier umsteigt und nicht mehr zurück ohne Neuinstallation kommt.

    • knarf2570
      knarf2570 3 months ago

      Das wird das Ergebnis irgendwann sein. Die TPM 2.0-Pflicht und der bewusste Installationsschutz werden ihre Berechtigungen haben - und beides wird in naher Zukunft in irgendeiner Weise beim Systemstart eine Rolle spielen. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass die Installation eines bestimmten Funktionsupdates dann nicht bereitgestellt wird. Auf einem Produktivsystem würde ich solche Experimente nicht durchführen.

  • JB
    JB 4 months ago +4

    Hab's vorn paar Wochen genauso gemacht, der Schritt mit dem USB-Stick ist aber überflüssig. Man kann einfach ein ISO erstellen (oder direkt das von der Microsoft Seite downloaden) und mit Rechtsklick einbinden, das ist seit Windows 10 nativ möglich.

    • Holger Schlömer
      Holger Schlömer 4 months ago +1

      Jub. Habe ich auch so gemacht. Aber das macht das Video um so unterhaltsamer.

  • vanjx1
    vanjx1 2 days ago

    Das ist ein win Witz, ich kann kein Windoof 11 installieren, weil kein TPM. Obwohl ich ein 4Kern Xenon / 16 Gb Ram / 1070 GTX habe. Jedes Game kann ich noch gut spielen, alles läuft super schnell aber Nein, Windoof 11 sagt mir, mein PC ist nicht kompatibel. 😂😂😂
    Naja, wenn Windoof nicht möchte, bleibe ich bei W10. Geht ja auch noch. 👍👍

  • Peter Heckert
    Peter Heckert 4 months ago

    Meine Vermutung:
    Es ist ja geplant, Android Apps und Linux Anwendungen nahtlos ins System einzubinden. Vielleicht ist Virtualisierung dafür in Zukunft erforderlich, und dafür wird es bei den betroffenen CPUs dann keine Unterstützung und auch keine Updates geben.

    • Peter Heckert
      Peter Heckert 4 months ago

      @Hasso Sigbjoernson Es kann sein, dass die ursprüngliche Planung wegen Corona und Chipmangel nicht umsetzbar ist und sich deshalb einiges noch ändert, aber wie, das weiß keiner.

    • Hasso Sigbjoernson
      Hasso Sigbjoernson 4 months ago

      ... bzw. könnten dann die Android Apps einfach nicht gut oder gar nicht auf den Kisten laufen. Denke, MS wird die Updates an lassen, weil der Ärger diese an die ausgelesenen Systemdaten zu binden, eine Überforderung des Supports bedeuten würde. Gerade, wenn dann jede kleine Firma anruft, die eben nicht neuste PCs rumstehen haben, aber auf aktuelle Software angewiesen sind.

  • Pepentaroo
    Pepentaroo 4 months ago

    Super Video, endlich kann ich mein Surface Pro 4 auf Win11 upgraden =D

    • Pepentaroo
      Pepentaroo 3 months ago

      Hat mit den Reg. Eintrag direkt funktioniert 😍😍😍 endlich ist mein Surface wieder auf dem aktuellsten Stand, danke dir! Und super Video mit einem genialen Humor 🤣👌🏼👌🏼👌🏼🤩

  • Der Sinn des Lebens
    Der Sinn des Lebens 4 months ago

    muss denn TPM aktiviert sein im Bios? Oder reicht, dass es vorhanden ist? super Video, by the way!

  • Roland B.
    Roland B. Day ago

    Mein 10Jahre alter Asus-PC mit i5 (2012) und 6 GB RAM wurde immer träger beim Start und unterwegs. Ich habe dann beim PC Service in unmittelbarer Nähe nachgefragt ob man ihn etwas pushen kann.
    Die Empfehlung dort war erstmal eine neue SSD Festplatte rein (vorher HDD) und das Betriebssystem neu aufspielen. Entweder wieder Windows 10 oder aber Windows 11. Es wurde dann Windows 11. Alles läuft schnell und ohne Probleme wie immer er das gemacht hat. Updates kommen auch.

  • Salmon ofDoubt
    Salmon ofDoubt 4 months ago

    Hat super funktioniert, für die Installation sollte man aber Zeit einplanen. Bei mir 3h.

  • The Occasional Occultist

    Habe vor 2 Monaten Win11 auf einem älteren HP 15-AC mit Core i3-5005u installiert. Die Kiste hatte sogar TPM 2.0 und Secure Boot, musste nur aktiviert werden im UEFI. Danach mit einem Stick 11 sauber neu isntalliert und zur Krönung noch StartIsBack (jep mit Lizenz) drauf. Läuft genauso flott (bzw träge) wie zuvor. Keine Probleme und sogar das Einstellungsmenü ist in Win11 einfacher gestaltet. Generell bei Core i CPUs sehe ich keine großen Unterschiede (Sandy Brdge, Ivy Bridge, Haswell, Broadwell), jedoch hätte ich Skrupel Win11 auf der noch älteren Core 2 Architektur einzusetzen (Quads jedoch wären wohl noch ok).

  • Peter Uslar
    Peter Uslar 4 months ago

    Danke für die Tipps. Hat auf einem alten Dell Latitude E6430, der mit Windows 7 ausgeliefert wurde, reibungslos funktioniert (komplette Neuinstallation). Fühlt sich auch nicht langsamer an wie mit Windows 10.

  • Andreas Nickel
    Andreas Nickel 4 months ago

    Wow, das geht ja easy - nicht. Vom Komfort erinnert mich das an die Installation meiner ersten SuSE Distribution im Jahr 2004 und der Installation der Treiber für die Grafikkarte (Nvidia GeForce FX550).
    Warum einfach, wenn es auch umständlich geht liebe Windowser.

  • Jonas Boortz
    Jonas Boortz 3 months ago

    Erinnert mich an die Zeit, als ich mein Amilo Pro V8010 von XP auf Windows 7 upgraden wollte und mir gesagt wurde dass die Grafikkarte nicht stark genug ist.
    Bin dann auf Ubuntu gewechselt. Die 60GB-HDD war mit dem DualBoot von Ubuntu 13.10 und Windows XP sicherlich nicht erfreut.

  • Michael Bruns
    Michael Bruns 11 days ago

    Danke für das Video! Hat geklappt.

  • ExtractOfPinealGland
    ExtractOfPinealGland 4 months ago +1

    Ob Win11 wirklich stabil läuft, können ja nur Langzeittests zeigen.
    Ich werd also noch abwarten und mir anschauen, welche Erfahrungen die Beta-Tester ... äh ... die Early Adopter machen. 😉

  • MiC YT
    MiC YT 4 months ago +2

    tipp für leute ohne usb-stick...
    einfach das ISO erstellen und entpacken,
    bzw. ich konnte sogar eine win10* installation sogar nur gemountet durchführen
    *ich habe keine möglichkeit es auch mit win11 zu testen.
    aber das setup kopiert so, oder so den installer/updater auf die systempartition...
    das könnte ja mal ct3003 testen & nachreichen...

  • RaiGoo 2012
    RaiGoo 2012 13 days ago

    An den Video Author: Windows 11 -> Du weißt schon dass nicht unterstützte CPU's immer auf volle Kanne laufen. Das heißt im KlarText, der CPU bekommt immer volle Volt und wird nicht herunter getaktet im Leerlauf (in einfachen Sätzen, CPU Powermanagement funktioniert nicht) ..zumindest bei mir war das so !!

  • andreas scholz
    andreas scholz 5 days ago

    Um win 11 zu installieren auf nicht ünterstützten cpu`s oder tpm nicht vorhanden geht auch ganz einfach,
    win 10 installationsmedium einlegen und setup starten, ist es gestartet einfach medium entfernen und win11 DVD oder usb stick einlegen und schon wird win 11 installiert ohne irgendwelche sicherheitsabfragen etc. dies geht natürlich nur bei einer neu installation.

  • Stephan Weise
    Stephan Weise 4 months ago

    Merci, das Upgrade hat gefluppt 😂. Meine Möhre aus 2016 hat nun Windows 11 am Start. Gefühlt läuft alles flüssig. Dennoch werde ich eventuell ein RAM Upgrade auf 8GB oder mehr machen. Ich glaube die 4GB sind doch ein bissel schwach auf der Brust. Alle meine Rechner hatten immer mehr RAM als gleichwertige Geräte bei Freunden. Und meine Rechner sind aber immer besser gelaufen als deren 😂. Also RAM kann man nur mit noch mehr RAM ersetzen 😂

    • vomHansDampf
      vomHansDampf 4 months ago

      @Stephan Weise Ich kann das verstehen aber die Hassliebe hat man doch auch beim Apfel, oder?. 😀
      Am Ende sind es eh die aufgesetzten Standards und die Notwendigkeit der jeweiligen Firmen Geld zu verdienen, die uns immer zum Wechseln zwingen. Im Grunde würde Softwaremäßig alles heute auch noch funktionieren, wenn man es auf Aktualisierungen beschränkt. Wenn man es runterbricht aufs Grundsätzliche, machen wir doch am Rechner heute nicht viel anders, wie bereits vor 20 Jahren. Heute geht es nur schneller, etwas vielfältiger und es nutzen mehr Leute wie früher. Aber im Grunde gibt es nicht wirklich viel Neues.
      Naja, es bleibt spannend. Ich bin schon seit C64 und dem schönen Basic dabei, langweilig wurde es zumindest nie. 😁

    • Stephan Weise
      Stephan Weise 4 months ago

      @vomHansDampf Naja ich hab mir das auch nur zum anschauen und rein schnuppern installiert. Hätte ich dazu einen neuen Rechner gebraucht wäre das auch nie drauf gekommen. Produktiv arbeite ich im privaten ja mit dem Angebissenen Obst. Lediglich beruflich gibt es noch gründe weshalb ich auf Windows angewiesen bin Mit Windows 10 hab ich so eine Hassliebe gehabt. Mehr Hass als Liebe. 😂

    • vomHansDampf
      vomHansDampf 4 months ago

      @Stephan Weise Um auf dem Laufenden zu bleiben, könnte ja mal was interessantes dabei sein und um die Beweggründe der anderen zu erfahren. Bei sehr vielen habe ich den Eindruck, sie installieren Windows 11 nur, weil es das neueste ist und nicht weil sie es brauchen. Ich bewerte das nicht, ich hinterfrage das nur. Windows 11 dürfte es ja eigentlich gar nicht geben, wenn man Microsoft vertrauen hätte können, wo sie Windows 10 rausbrachten. Da hieß es nämlich, es wäre das letzte und es würden nur noch Aktualisierungen davon folgen. Naja, ich bin schon auf Windows 12 gespannt. Wenn Microsoft sich treu bleibt, dürfte das nicht lang auf sich warten lassen und Windows 11 wird nur eine weitere Zwischenversion, die man getrost überspringen kann. 😀

    • Stephan Weise
      Stephan Weise 4 months ago

      @vomHansDampf Dann lass es. Nur warum hast Du dann das Video angeschaut und liest Dir die Kommentare durch?

    • vomHansDampf
      vomHansDampf 4 months ago

      Ich frage mich dabei nur, für was? Windows 11 kann nicht wirklich etwas besser als Windows 10.

  • Garioch Hörthmann
    Garioch Hörthmann 2 days ago

    @c't 3003 .. wir werden sehen, was von den Windows Updates noch funktioniert, wenn das Feature-Update Frühjahr 2022 angekommen ist - laut Internet Gerüchteküche wird dann Microsoft die bisher schleifenden Zügel dermaßen anziehen, dass alle "inkompatiblen" Systeme quasi über Nacht ohne Sicherheitspatches dastehen

  • Andreas G
    Andreas G 4 months ago +1

    Habe Win11 jetzt seit 2 1/2 Monaten auf einem Dual-Boot-System mit 2 SSDs laufen. Auf der 1TB-SSD läuft Win10. Da liegen auch die persönlichen Dateien. Auf einer 240 GB-SSD läuft Win 11 mit den wichtigsten Programmen. Der Rechner selbst hat neben einer nicht unterstützten CPU und nur TPM1.2 auch kein Secure-Boot und kein kein UEFI -Bios. Zu 95 Prozent benutze ich den Rechner immer noch mit Windows10. Ab und zu aber auch mal mit Windows11 und ich bemerke überhaupt keinen Unterschied. Alles läuft super und Updates werden ebenfalls gezogen. Mal sehen, ob es im nächsten Herbst auch das erste große Funktionsupdate bekommt. Da sagen ja viele, dass das nicht der Fall sein würde.

    • BeFoRe
      BeFoRe 4 months ago +1

      Natürlich wird das Update auch für nicht unterstützte Systeme kommen. MS kann ja nicht so blöd sein den Usern 21H2 erlauben zu installieren und dazu offizielle Anleitungen bereitstellen, dann aber sagen 22H2 bekommt ihr nicht. Macht ja überhaupt keinen Sinn. "Nicht unterstützt" ist ja nur ein Deckmantel, z.B. wird sich MS sparen alle Updates auf alten CPUs testen zu müssen, wer Probleme damit hat, Pech gehabt, auf eigene Gefahr installiert. So spart MS Zeit und Geld. Und das es auf alten CPUs läuft ist auch keine Überraschung, unten läuft ein leicht modifizierter Win10 Kernel und oben drauf einfach ein neues Design geklatscht, wobei die alten Designs ja immer noch alle im Programmcode schlummern und durch Registry Hacks und Bugs zum Vorschein kommen. Windows 11 ist neuer Wein in alten Schläuchen.

  • Marcel Weintraube
    Marcel Weintraube 3 months ago +1

    Egal, ich bin nun auf Linux Mint umgestiegen und mega zufrieden.

  • Lyrr Herscher des Planeten Omigon persei8

    Du hättest keinen Boot Stick gebraucht. Stattdessen hättest du einfach DVD-Abbild erstellen wählen können oder gleich die ISO herunterladen können. Diese wird nämlich nicht direkt auf eine DVD gebrannt, sondern einfach in den Downloads oder so gespeichert, sodass man die ISO brennen könnte. Dann hättest du einfach in die ISO rein gegen können und setup.exe starten können.

    • Playsinator
      Playsinator 4 months ago +1

      @c't 3003 In die wahrscheinlich keiner guckt :D

    • c't 3003
      c't 3003  4 months ago +1

      Super, ist schon in der Beschreibung ergänzt!

  • StopBugging99
    StopBugging99 4 months ago +14

    Diese völlig unnützen/unverständlichen Fehlermeldungen und Dokus in Microsoft-Anwendungen sowie dem MSDN hat mich vor vielen Jahren von Windows weggetrieben und ich finde es sehr amüsant, dass es noch immer so ist.

    • StopBugging99
      StopBugging99 4 months ago +1

      @BlackyRay / Patrick , ich verstehe Deinen Punkt, aber ich kann trotzdem nicht nachvollziehen, dass Du Microsoft offenbar als das arme Opfer, dass von den dummen Kunden zum Nachgeben gezwungen wurde, siehst. Wenn ich ein Produkt kaufe, dann doch damit es meine Anforderungen erfüllt und nicht, damit mir aus Redmond vorgegeben wird, was ich wollen soll. MS hat Glück, dass die Anwender Nachbesserungen fordern und nicht einfach zur Konkurrenz gehen (können). So ein Quasimonopol ist schon eine feine Sache.

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      @StopBugging99 wie kommen so viele Leute dass sobald etwas zum laufen gebracht werden KANN, keine valide Gründe gäbe einem nicht trotzdem einen Riegel hervor zu schieben. Insbesondere dem 08,15 Bürger der gerade so in der Lage ist Windows Update zu bedienen. Für versierte Nutzer gab es ja eh immer schob alternative Möglichkeiten. Ich hatte erst letztens das Problem, dass meine Wifi Treiber ab Werk bei meinem neuen Laptop nicht funktionierten und Windows Home eine Anmeldung fordert.
      Konsole geöffnet Taskmanager gestartet. Problem selbst gelöst.
      Dass man keine CPU's gewisser Aktualität nicht zulässt liegt an virtualisation based security. Dieses sollte mit Windows 11 zu einem festen Bestandteil der Windows Sicherheit werden. Hierfür sind aber gewisse Hardwareprozesse notwendig, da sonst die CPU Leistung um bis zu 15% sinken könnte.
      15% weniger CPU Power bei einer eh schon veralteten CPU? Ist natürlich auch eine tolle Alternative.
      Die ist Situation, seit Windows nachgegeben hat. Vortualisation based security ist genau so wie bei Windows 10 immernoch deaktiviert und kann optional aktiviert werden. An der Sicherheit hat sich nichts gebessert und die Leute die sagen es läuft alles perfect unter Windows 11 begreifen nicht, dass es deswegen läuft weil Microsoft nachgegeben hat.

    • StopBugging99
      StopBugging99 4 months ago

      @BlackyRay / Patrick , mir ging es jetzt nicht speziell um Updateinstruktionen, sondern generell um Dokumentation und bis auf aus dem Chinesischen mit Google Translate übersetzte Anleitungen für Weihnachtsbeleuchtungen, habe ich niemals schlechtere gesehen, als die von Microsoft.
      Die schlechten Updateinstruktionen im speziellen kann man jetzt auf die Anwender schieben, aber wenn es wirkliche, technische Gründe gäbe, aus denen Windows nicht auf älterer HW läuft, dann könnte man es jetzt auch nicht per Anleitung zum Laufen bekommen. Für mich, der zugegebenermaßen Microsoft für den Grund für die fundamentalesten Fehlentwicklungen in der Digitalisierung der letzten 30 Jahre hält, sieht es eher so aus, als wollten sie vermeiden, dass der absurde Ressourcenhunger von Windows sich bei den Anwendern in schlechter Performance darstellte und diese auf Microsoft zurückfiele oder als hätten sie direkt einen Deal mit Intel ausgehandelt, um die Verkaufszahlen anzukurbeln.
      Außerdem wenn man seinen Kunden etwas verkauft, dann sollte man auch auf gute Qualität achten, sowohl im Produkt selbst, als auch im Support. Seinen Kunden unnötige Hürden in den Weg zu legen, weil man ihm eigentlich lieber etwas anderes andrehen wollte, für das es aber nicht die erhoffte Nachfrage gab, ist schlechter Umgang mit den Kunden, aber auch typisch Microsoft.

  • Tim Lumpi
    Tim Lumpi 4 months ago

    Ich habe Windows 11 in einer ESXi-VM mit einem Opteron 6136 installiert (HP DL385 G7) - läuft super.
    Die Reg-Key sind auch schnell beim Setup manuell eingetragen, so viele sind es j a nicht - so kann man einfach mit der ISO-Boot-DVD booten und muss nichts vorbereiten.
    Ich habe dann einfach in der Eingabeaufforderung im Setup dann noch mal die Setup.exe gestartet, schon ging es wieder weiter (da ich es vorher ohne die Reg-Keys getestet hatte, fehlte der Button "Fortsetzen").
    Danke für das Video, toller Kanal übrigens, c't ist sowieso geil. 😀
    Auch c't uplink - hoffentlich auch bald mal wieder im Keller, da war die Atmosphäre doch etwas cooler.

  • Stoldt112
    Stoldt112 4 months ago +2

    Gutes Video. Habe es auch auf meinen Surface Pro 4 installiert und es läuft super. Das einzige was mich verwundert mein Desktop zeigt obwohl er Windows 11 unterstützen würde einfach gar nichts an. Das heißt weder das es nicht geht als auch das es geht. Liegt wohl an meinem AMD-Prozessor und weil Microsoft sicher sein will das bei Leuten mit AMD dann auch wirklich alles geht^^

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago +1

      @Stoldt112 ok das ergibt schon mehr Sinn 🤣 war schon ganz schockiert xD

    • Stoldt112
      Stoldt112 4 months ago

      @BlackyRay / Patrick Das bezieht sich auf meinen Desktop der hat einen AMD Prozessor😉

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      es gibt kein Surface Pro 4 mit AMD Prozessor?!?

  • Christoph Baumgartner
    Christoph Baumgartner 4 months ago

    :-)))))))))))))))))))))))) "Windows - makes life easy" - Super! 5 Daumen hoch ! ... nicht geupdated ...

  • Takeshi
    Takeshi 4 months ago

    Du bist der beste, feier dich übelst👌👍👍

  • Andre Schreiber
    Andre Schreiber 4 months ago +1

    Bei mir läuft Windows 11 auf einen Intel Pentium mit 2.5 GHz und 2 GB RAM ohne Probleme. Ich musste lediglich den registry Patch verwenden und das bei einem Dell vostro 220 von 2014😅

  • Enrico Downhill rider Beine freerider

    das ganze geht viel einfacher und schneller ;)

  • opa opa
    opa opa 4 months ago

    Windows 11 muss den Start im UEFI-Boot-Modus überprüfen, daher muss die Systemfestplatte eine GPT-Festplatte sein, es dieses wirklich so, oder kann man den MBR Modus beibehalten.

  • krobnitz
    krobnitz 4 months ago

    Den Tipp aus der Video-Beschreibung "Statt USB-Stick geht auch ISO-Datei ohne DVD-Laufwerk" hättet ihr auch im Video - nachträglich - einfügen können. Grade nachdem du selbst erstmal nach einem passenden USB-Stick suchen musstest.

  • hwraabe2
    hwraabe2 4 months ago

    Also, das mit den Verpeilungen am Anfang des Videos kann ich dir erklären - der Dutt ist zu straff gezurrt! ;-)
    Frohes neues Jahr und bleib gesund!!

  • Tomma Hawk
    Tomma Hawk 4 months ago +2

    Hab an und für sich bisher überhaupt keine Probleme mit Win11 gehabt. Weder auf altem System 9100f--16GB-H370-970 Evo 16GB noch auf meinem neuen Alder Lake PC 12600k-32GB-Z690-980PRO.
    Ich habe allerdings auch kein Problem damit, wenn ein aktuelles Betriebssystem einen 7 Jahre alten Standard wie TPM 2.0 voraussetzt.. viele andere Geräte haben schon seit X Jahren diesen oder equivalenten Standard wie z.B. Smartphones. Die Systemanforderungen sind meiner Meinung nach absolut Zeitgerecht.. Es macht zwar Umelttechnisch Sinn, alte Geräte weiter zu nutzen, aber mit den Voraussetzungen für Win11 grenzt Microsoft ganz klar abweichende Geräte ab und kann so schätze ich Updates schneller und effizienter für alle Geräte veröffentlichen, da alle dieselben Standards unterstützen. Ich kann die ganze Kritik also voll nachvollziehen, verstehe aber auch warum Microsoft im Jahr 2021/2022 mal aktuelle Standards voraus setzt. Ich stehe also zwischen den Seiten:)

    • BeFoRe
      BeFoRe 4 months ago +1

      @Jo G. Win10 wird bis Oktober 2025 unterstützt, dann sind solche Systeme mindestens 8 Jahre alt. Das ist schon lang genug, wenn man bedenkt, dass Smartphones nur 2-5 Jahre Updates erhalten...

    • Tomma Hawk
      Tomma Hawk 4 months ago +1

      @Jo G. Beim Support für Win10 stimme ich dir allerdings zu, der Support ist nicht lang genug, damit alle Zukunftssicher auf- bzw umrüsten können. Bei diesem Laptop sehe ich allerdings auch keinen Grund, den nicht zu unterstützen..

    • Jo G.
      Jo G. 4 months ago +1

      Jein. Wenn ich mir für den Privatgebrauch einen neuen Rechner kaufe, dann greife ich nicht zum günstigsten System, sondern kaufe zukunftsorientiert. Aber die Erwartung ist dann, dass System auch 10 Jahre für das meiste Zeugs nutzen zu können (ich rede nicht von Spielen). Wenn dann Win 11 einen 4 Jahre alten Rechner offiziell nicht unterstützt, ist das nicht wirklich ok! Dann sollte MS den Support für Win 10 entsprechend länger laufen lassen. Der Umstieg auf Linux ist nicht für jeden eine Option (ich fahre einen älteren Rechner mit Mint, aber für gewisse Aufgaben ist der leider nicht nutzbar, da es die benötigte Software nicht für Linux gibt).

  • kokolorenz
    kokolorenz 4 months ago +2

    Was bei Euch immer unter den Tisch fällt: Etwas ältere Rechner sind wohl kaum mit UEFI installiert. Ist zumindest schon mal bei meinem 6 Jahre alten Dell Latitude so. D.h. bei solchen Rechnern ist eine Win11-Neuinstallation ohnehin nötig, da auch der Registry-Hack nur dann UEFI nicht erfordert, wenn neu installiert wird. Dann kann man alternativ auch gleich bei der Neuinstallation auf UEFI umstellen.

    • kokolorenz
      kokolorenz 4 months ago +2

      @Halvar F Bei mir kommt noch hinzu, dass mein Rechner ein Dualboot-System hat - Win10 und Linux. Eine Umstellung auf UEFI "ohne Neuinstallation" dürfte da mal richtig uferlos werden...

    • kokolorenz
      kokolorenz 4 months ago +2

      @Halvar F Genau sowas hab ich befürchtet. Bei der Frage, ob man sich sowas für ein Win11-Upgrade antut oder dann doch lieber bei Win10 bleibt, spielt eben die aktuelle Bios-statt-UEFI-Installation ein große Rolle. Von daher meine Kritik, dass dieser Aspekt im Video überhaupt nicht angesprochen wurde.

    • Halvar F
      Halvar F 4 months ago +1

      @kokolorenz So habe ich es gemacht, und das war sehr mühsam und zeitaufwendig, und ich musste vieles von Hand machen (Recovery-Partition anlegen und aktivieren, Bootfiles schreiben ...), aber wenn man viel installiert und angepasst hat, nimmt man das vielleicht in Kauf. Auch wenn es letzlich geklappt hat, kann ich eigentlich nur abraten.

    • kokolorenz
      kokolorenz 4 months ago +1

      @Jonny Behrens Hab recherchiert & nix gefunden. Außer vielleicht ein Komplett-Backup zu erstellen, dann alles platt machen, auf UEFI umstellen & neu partitionieren und dann das Backup wieder einspielen. Was fast einer Neu-Installation gleichkommt und auch etwas riskant ist. Habe selbst mit solchen Komplett-Backup-Wiederherstellungen schon zweimal (Acronis TI & Paragon) meine Installation geschrottet.

    • Jonny Behrens
      Jonny Behrens 4 months ago

      @kokolorenz Es gibt auch Wege ohne Neuinstallation UEFi zu aktivieren. Trotzdem immer an das Backup denken :)

  • Smarty McFly
    Smarty McFly 10 days ago

    Habe das lenovo yoga 900s-12isk
    mit einem intel m5 dualcore 4 threads..
    Bin sehr gespannt ob es funktioniert. :D
    Ansonsten top Anleitung.
    Danke.
    Update:
    Hat dann ohne Probleme funktioniert.
    Nochmals Danke.

  • Michael Männel
    Michael Männel 3 months ago +1

    Mit Rufus 3.16 kann man sich einen Windows 11 Bootstick erstellen ohne die ganzen Abfragen.

  • Kevin Krüger
    Kevin Krüger 5 days ago

    Die Frage ist, ob man Windows 11 überhaupt installieren will 🤣 Wir haben ja noch bis 2025 Zeit 🌚

  • Alexander Wiesner
    Alexander Wiesner 4 months ago +1

    Klasse und einfach erklärtes Video. Unglaublich was sich MS da mit Windows 11 wieder raus genommen hat ;) Das Desaster mit Windows Vista bzw. Windows 8 hat wohl noch nicht gereicht ;) Mal sehen was da noch kommt die nächsten Monate...

  • Andi PM
    Andi PM 4 months ago +1

    Moin, moin
    Also, auf einem Core 2 Duo E8400 mit ASRock g31M-GS läuft es normal durch, sämtliche Hardware wird erkannt und die Radeon HD 5770 bereitet auch keine Probleme. Mit nur 2x3,0 GHz und 4 GB RAM, ist Windows aber sehr zäh, trotz SSD.
    Auf einem Core 2 Quad und einem Fujitsu Board gibt es zum Teil keine Probleme, denn die W-LAN Karten werden zwar erkannt, aber weder mit der Fritzbox, noch einem Oppo A54 5G kommt man ins Internet, über ein Huawei Mate 20 Lite klappt es dagegen.
    Ansonsten läuft dieses System wesentlich flüssiger, trotz schwächerer Grafikkarte, Radeon HD 4850, läuft hier auch Minecraft aus dem MS Store ganz gut. Das System hat 4x2,5 GHz, die CPU entspricht dem Q8300 (ist ein Engineering Sample), 8 GB RAM und eine SanDisk mit 480 GB.
    Das ist ein alter Office Rechner im BTX Format.
    Schauen wir mal, wie es mit dem nächsten Großen Update wird.

  • l4d 1k0
    l4d 1k0 4 months ago

    Ich habe ein Sony Vaio Fit 11A multi-flip von 2013/2014 mit inkompatiblem Intel Pentium N3520, die integrierter Intel HD Grafik hat nur WDDM 1.2 statt 2.0, kein TPM, kein Secure Boot. Windows 11 läuft jetzt nicht brachial schnell, aber man kann damit normal Office und Internet machen, für mehr war das Sub-Notebook eh nie konzipiert.

  • icke berlin
    icke berlin 4 months ago +1

    super Video, Intro war auch lustig.

  • Robert Sydowsky
    Robert Sydowsky 3 months ago

    Die entscheidende Frage ist doch vielmehr: wozu sollte jmd Wert darauf legen noch Windows zu installieren? Ich komme tatsächlich aus der Windows Ecke und hier läuft noch alles mögliche auf Windows - es gibt sogar ein Windows 10 (wow), sonst 8.1. Und ein ubuntu 20.04. Testshalber. Demnächst das zweite solche. Es ist echt der Hammer, wie weit das izwischen ist. Keiner braucht mehr Windows. Und ich schaffe endlich den Umstieg. Danke, MS!!

  • Sascha Heinze
    Sascha Heinze 4 months ago

    Bekomme auf meinem PC zwar die Meldung:
    "Auf diesem PC kann Windows 11 nicht ausgeführt werden
    "
    aber dann bleib ich halt bei Windows 10, also:
    Microsoft Windows [Version 10.0.22000.434]

  • davidthek1ng
    davidthek1ng 4 months ago +2

    Achtung für E-Sportler: Ihr könnt Valorant nicht spielen, da der Anticheat TPM 2.0 auf Windows 11 voraussetzt. Außerdem funktioniert Faceit auch nicht ohne TPM 2.0

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      wtf. TPM ist mit Valorants Anticheat absolut kompatibel. TPM verhindert lediglich während des Systemstarts, dass Software anstelle des Betriebssystems startet.

  • Sebastian Kueppers
    Sebastian Kueppers 4 months ago

    Ich habe mir einfach den I7 12700K geholt👍😀und habe jetzt auch Windows 11 auf einer 1Tb WD Black sn850 m.2 ssd.

  • Alexander Shendi
    Alexander Shendi 4 months ago +1

    Hallo Keno, War die NordVPN-Werbung Bedingung dafür, dass du Windows 11 auf dem Core i5 nutzen durftest?

  • vomHansDampf
    vomHansDampf 4 months ago +1

    Dabei frage ich mich trotzdem immer noch, will ich überhaupt Windows 11? 😜

  • Manu T
    Manu T 4 months ago

    Windows 10 und 11 iso runterladen. Windows 10 auf Usb stick schreiben, Datei install wim aus der 11 Iso in die 10 schreiben bzw ersetzen. Von USB starten und installieren. Läuft auf jedem Toaster. Klappt übrigens auch wunderbar mit Legacy/MBR und Veracrypt.

  • Marcel Hartmann
    Marcel Hartmann 4 months ago

    mein Samsung Notebook ist ein RC530 von 2012 und es rennt richtig gut musste neu installieren Win11-ISO und Rufus direkt einen Stick erstellen. Windows ist aktiviert Upeat kommen auch regelmässig
    weiter so

  • Peter Lustig
    Peter Lustig 4 months ago +1

    "Windowse in freier Wildbahn",
    wat für ne geile Wortschöpfung
    "Windowse" 👍👍👍

  • Tom Honermann
    Tom Honermann 11 days ago

    Beim mir funktioniert das alles so weit bis ca.90 % der Installation und dann kommt die Fehlermeldung dass es nicht Installiert werden konnte. PS: Prozessor: i7700K und auch im BIOS zu TPM 2.0 umgestellt. Was kann man machen?

  • FotoFilmDesign
    FotoFilmDesign 3 months ago

    Sehr hilfreiches Video. Jedoch wurde leider in dem Beitrag nicht erwähnt, das es zu PROBLEMEN kommen kann, wenn die "reservierte Systempartition" zu klein ist. Diese muss entsprechend groß sein, damit die Installation überhaupt gestartet wird.

  • jukeman
    jukeman 4 months ago +5

    Es geht noch 1000x einfacher, Iso laden, Appraiserres.dll löschen und Setup direkt aus der ISO starten. Dann ist es völlig egal was das für ein System hast, ich konnte Windows 11 damit auf dem mittlerweile 13 Jahre alten Notebook installieren... und läuft

    • jukeman
      jukeman 4 months ago

      @Technik Stern das geht auch 😉

    • Technik Stern
      Technik Stern 4 months ago +1

      Geht noch schneller
      Lad die ISO und wähl in Rufus standard installation one tpm aus

  • kokolorenz
    kokolorenz 3 months ago

    Bei der Variante "Neu-Installation auf beliebiger Hardware" mit bypass.reg erhält man nach dem Klick auf Computerreparatur u.U. ein Optionen-Menü ohne den Punkt "Fortsetzen". D.h. nach erfolgreicher Registry-Modifikation gibts keine Möglichkeit, die Installation fortzusetzen. Besser ist daher, beim Setup-Vorgang (z.B. bei der Fehlermeldung, dass Rechner nicht geeignet) einfach Shift+F10 zu klicken. Dann öffnet sich direkt die Kommandozeile und man kann die Regedit-Aktion durchführen. Wenn man Regedit und Kommandozeile wieder schließt, ist man einfach wieder im Setup.

  • Lothar Herzau
    Lothar Herzau 4 months ago

    Klar stecken die mit diversen Chiphersteller etc. unter einer Decke und das wurde sogar bewiesen.
    Das TPM etc. aber alles nur für die Speicherung diverser Daten sind die an MS weitergegeben wird.
    Am ende ist und Bleibt Windows 11 eigentlich windows 10 nur das die Grafik angepasst wurde.
    Alles andere wie Funktionen usw. ist gleich..

  • Da Michl
    Da Michl 4 months ago

    Warum so viele Leute Mac nutzen:
    Genau darum
    Das sag ich als Windows fan

  • MO STEYR 8
    MO STEYR 8 4 months ago

    also ohne tpm 2.0 und ohne safe start und ohne unterstützte cpu ging´s bei mir schon mit dem trich mit dem reg editor

  • R. Metro
    R. Metro 4 months ago +8

    "sind wir hier bei AliExpress, oder was?!?" 😂😂😂

  • BedrockCraft Gaming
    BedrockCraft Gaming 3 months ago

    Windows 11 läuft viel besser als Windows 10 und es sieht besser aus.

  • Groudon
    Groudon Month ago

    Ich nuzte Linux Mint viel besser als der Windows Schrott :D aber super Guide video

  • Justus Stern
    Justus Stern 4 months ago

    Guter Beitrag !
    Allerdings..... wozu brauche ich diesen Schmutz?
    Win7 und glücklich dabei !
    Sogar Mit DX12 :)
    Viel Spaß mit dem neusten Microschrott 11 .

  • Hüseyin Karahan
    Hüseyin Karahan 3 months ago

    nices video

  • Johannes Radke
    Johannes Radke Month ago

    Moin, ich bräuchte mal einen Tipp für die richtige APU für meinen Deskmini A300. Zur Wahl stehen ein Athlon 3000G und ein Ryzen 3 2200G. Beide passen aufs Board, aber nur der Athlon ist für Win 11 kompatibel. Wäre es besser zum 2200G zu greifen und Win 11 drauf zu fummeln und abwarten ob er irgendwann doch noch offiziell unterstützt werden wird, oder ist es besser den Athlon einzubauen und mit der Leistungseinbuße zu leben, dafür aber auf der sicheren Seite zu sein, vielleicht ist schneller RAM ja viel entscheidender? Ich habe beide da, muss mich aber entscheiden, welchen ich weiter verkaufen will. Danke schonmal! Ansonsten toller Kanal hier, sehr hilfreich!!

  • Klaus Pommerening
    Klaus Pommerening 4 months ago

    hab mich auch nicht beeindrucken lassen und Windows auf einem Laptop der 12 Jahre alt war ohne TPM Modul Installiert Funktioniert bis heute klasse
    ich habe nicht mal TPM Module nach Gerüstet. JAJA Windows 11 weigert sich auf jeden Fall wenn man das so installiert.
    das Upgrade kann man auch machen wenn man weiß wie. Keine Neuinstallation dennoch habe ich es neu installiert. aber auch das Upgrade getestet und das kann richtig lange dauern deswegen habe ich mich für eine Neu Installation entschieden und das ganze auch noch mal neu Installiert.
    Neu Installieren würde ich bei Älteren PC´s oder Laptops auf jeden Fall machen.
    Updates habe ich auch bei dem alten Laptop "12 Jahre" bekommen.
    ich weiß nicht was MS da macht aber selbst mein NUC 3 Jahre alt obwohl es alles unterstützt wollte er den CPU nicht. Der Nuc läuft tatsächlich etwas besser.
    Achso Windows 11 "install.esd" in den Ordner sources kopieren von Windows 10 läuft dann auch komischerweise wie Windows 10 nur mit frischem Wind im Gepäck und die Integritätsprüfung läuft als wenn man Windows 10 gerade installiert. Aber auch da Vorsicht die Home Version möchte Internetzugriff.
    Ich installiere nur die Pro weil Home kann ich nicht brauchen. mir wurde sogar angezeigt das Windows 11 - Update nur die 21h2 wäre
    November Update auf einem Windows 10 21h1 gemacht auf 21h2
    also MS ich weiß nicht mir fehlen einfach die worte.
    Ich lass mich da nicht aus der Ruhe bringen oder man kann auch die apraiseres.dll löschen dann geht es auch aber ich habe keine lust Ewigkeiten zu warten
    Bin kein Kind von Traurigkeit DOS 3.0 lief doch auch ganz gut "windows 2.0 war nur nicht so peinlich wie windows 95 oder 98"

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      @Klaus Pommerening naja 2,50 ist jetzt maßlos übertrieben aber dennoch der Punkt ist verständlich.
      Zum Thema Reparatur eines Surface. Kannste alles knicken. Selbst um den Akku zu tauschen muss man das Display zerstören. jegliche Komponenten sind in eine dicke Schicht Kleber gehüllt.
      Nen Tower PC kann ich halt schlecht in die Universität mitnehmen insofern bin ich darauf angewiesen einen Laptop zu haben.
      mein mein 11 Jahre alter i2400 funktioniert auch immernoch einwandfrei, außer dass da inzwischen etwas Leistung fehlt. Mein Gerät muss nun wirklich keine 15-20 Jahre halten. Ich bin schon froh, wenn es mir nicht nach 3-4 Jahren weg stirbt und die Zwangsläufig relativ früh sterbende Komponente ist halt der Akku. Grafikchip und CPU halten im Regelfall Ewig und selbst von jeglichen Ram Riegeln die ich in meinem Leben hatte ist bislang nur ein einziger kaputt gegangen (war auch schon 8 Jahre alt)
      LG

    • Klaus Pommerening
      Klaus Pommerening 4 months ago

      @BlackyRay / Patrick Also Laptops kaufe ich mir nie wieder solange die CPU und Arbeitsspeicher einlöten.
      Gerade bei der CPU konnte man früher noch einiges ausprobieren und hat auch meist Funktioniert.
      Beim Speicher allerdings weiß ich aus Erfahrung das der jeder zeit den Geist aufgeben kann.
      habe auf Ebay an die 20 Laptops gekauft für wenig Geld wo andere gesagt haben das Display hat streifen und die würden die Grafikchip nicht tauschen dabei war der Grafikchip auf der CPU und ich habe nur den Speicher getauscht weil ich diese Art von Fehler kenne und so mit 20 anderen zu einem Günstigen Laptop verholfen habe.
      Also wenn dann nur Festen stand PC den man sich selbst zusammen bauen kann.
      Beim Surface kann man leider auch nicht alles Tauschen. M.2 kann man tauschen CPU und Arbeitsspeicher meist gar nicht mehr und da lass ich die Finger weg weil die werden in China hergestellt für 2,50€ das Stück und hier für Tausende Euros verkauft, damit unterstützt man die Sklaverei in China und das mache ich bestimmt nicht mit.
      Das macht übrigens Apple ebenfalls für 2,50€ das Stück den MAC herstellen lassen und hier für 3 - 4000€ verkaufen ist eine Frechheit hoch zehn.

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      @Klaus Pommerening jepp. Das ist auch einer der wenigen Bereiche wo ich froh bin, dass die EU dagegen vorgehen möchte.
      Meinen Traum Laptop gibt es leider nicht mit meiner Traum CPU. Aber hab mich jetzt unter anderem genau wegen meinen Erfahrungen mit meinem surface für ein Thinkpad entschieden. Da wird sogar noch ne Anleitung für den Tausch jeglicher Komponenten online zur Verfügung gestellt. Mega!
      Der Akku meines surfaces ist schon nach 2 Jahren super schwach geworden und nun nach 4 Jahren merkt man langsam Spannung auf der Rückseite des Gehäuses zusätzlich dazu dass der Akku nur noch 1-2,5h hält.

    • Klaus Pommerening
      Klaus Pommerening 4 months ago

      @BlackyRay / Patrick Ja du sagst es
      Viele Alte Windows XP PC´s und Laptops laufen immer noch und zwar bereits mit Windows 10
      Naja jeder Hersteller baut Heute so das kein Laptop länger hält als die das wollen, nur wenn man sich gut auskennt weiß man oder kann viele davon Retten.
      habe schon den Test gemacht und bei so einigen Herstellern Angerufen war oft sehr sehr lustig erst fragen was man den benötigt und die geben einem den Link für den Treiber
      dann noch mal Fragen was das den für ein Laptop ist, man braucht denen dann meist nur die Seriennummer nennen und die Legen sofort auf.
      Also Geräte die Länger als 3 Jahre halten will kein Hersteller mehr haben aber Prima Klima rufen das können sie alle.
      Mit dem TPM habe ich meine Erfahrung bereits gemacht und auch mal das TPM im Bios abgeschaltet und siehe da Windows lässt einem obwohl man das Passwort doch kennt nicht mehr ins System. Dual Boot habe ich früher gerne gemacht. also beim Installieren lasse ich das TPM immer erst mal abgeschaltet Lösche sogar den Inhalt.
      Also der Defender in Windows ist schon mal eine sehr gute Wahl der hält die Viren auch fern.
      Tja das Hardware nicht ewig hält ist okay aber das die nach 2 Jahren schon aufgibt ist dann doch schon sehr heftig

    • BlackyRay / Patrick
      BlackyRay / Patrick 4 months ago

      ​@Klaus Pommerening dem ist definitiv nicht so. Kein System nimmt so viel Rücksicht auf veraltete Hardware wie Microsoft. Linux könnte man erwähnen, aber das tut Linux zumindest nicht ab Werk sondern man muss sich da stets immer selbst helfen.
      Ich hab noch so viele externe Geräte im Haushalt deren Treiber für Windows XP programmiert wurden und dank Kompatibilitätsmodus auch noch unter Windows 11 einwandfrei arbeiten.
      Das was du um "Ist jedenfalls bei Mac so" herum sagen möchtest verstehe ich nicht ganz. Insbesondere mit diesem Satz was das eine mit dem anderen zu tun haben soll. Ich habe eigentlich im vorherigen Kommentar schon sehr stark dahingehen argumentiert, dass man Microsoft und Apples Marketingstrategien und Software Support nicht wirklich miteinander vergleichen kann. Das eine scheißt auf alles was irgendwann als veraltet deklariert wird und das andere Unternehmen versucht möglichst mit allem Kompatibel zu sein und zu bleiben.
      Insofern sehe ich das Ziel auf Teufel kom raus neue Hardware aufzuzwingen nicht als Motiv. Sondern eben genau die Gründe warum manche Produkte ab 2025 keinen aktiven Support mehr erhalten werden. Virtualisation Based Security und Schutz des Rechners auf Boot Ebene mittels externem Chip der nicht überschreibbar ist. (TPM)
      Bei TPM würde ich sogar noch mehr kritisieren. Denn TPM verhindert nicht nur Viren die sich noch vor das OS schieben können. Es verhindert auch die Nutzung von Dual Boot. Da ließe sich aber auch vielleicht ne Lösung finden wenn man nicht sofort bashen würde "Windows 11 scheiße, die Teufel wollen, dass wir alle unsere Rechner wegwerfen!"

  • Kalklein1
    Kalklein1 3 days ago

    win 11 läuft wunderbar auf meinem i7 870, merke keinen Unterschied zwischen 10 und 11 und selbst Microsoft hat dann gezeigt wie das umgehen kann. Jetzt kommt das aber, man macht alles auf eigene Gefahr, mir ist nichts passiert.😅

  • Joachim Eichner
    Joachim Eichner 4 months ago

    Bei mir war das neulich ganz kurios. Wollte nen Rechner auf dem schon Win 11 läuft und auch voll kompatibel ist, neu mit Win 11 aufsetzen. Der Test von Windows sagt auch, dass alles OK ist... also Feuer frei. Über Stick gebootet, den Windows-Key eingegeben und auf einmal sagt mir das Installationsprogramm, dass der Rechner nicht kompatibel ist. Habs dann aus lauter Verzweiflung über das laufende Windows installiert...

  • Andreas Drechsler
    Andreas Drechsler 3 months ago

    bereits mehrfach gemacht, kannte den hack schon vorher. Habe Win 11 nun ca 6 Monate lang getestet und bin gestern nach nun mehr dem 4 Green Screen of Death (und der ständigen neu Installation) wieder auf Win 10 rüber. Meine CPU, RAM sowie das TPM werden unterstützt denn noch kommt es wie gesagt immer wieder nach geraumer Nutzung zu diesen GSOD (Green Screen of Death) kannte vor Win 11 nur die BSOD (Blue Screen of Death) das sind die Fehler Screens die gefühlt bereits jeder einmal hatte. Für mich ist Win 11 einer der größten Baustellen nach XP und Vista. Wenn man nicht bei bestimmten Anwender Programmen auf Windows angewiesen wäre, wäre ich bereits seit gefühlt 10 Jahren auf Linux umgestiegen klar hat sich auch hier Linux bereits stark weiterentwickelt denn noch ist es halt kein Windows.

  • Stefan Aicher
    Stefan Aicher 4 months ago

    Also man alter PC ist 12 jahre alt und Windows 11 leuft da ohne Probleme wie im Video erklärt aber man kann es noch leichter installieren unter Windows 10 da das Windows 10 durch Windows 11 ersetzen

  • Der Kranich
    Der Kranich 4 months ago

    Laut Versionsnummer ist Win11 auch nur Win10 mit updates/upgrades