Tap to unmute

Ausmaß der Zerstörung in Tonga noch immer unklar | DW Nachrichten

Share
Embed
  • Published on Jan 18, 2022 veröffentlicht
  • Drei Tage nach Vulkanausbruch und Tsunami im Südpazifik meldete sich die Regierung des Inselstaats zum ersten Mal. Es gibt Tote und Zerstörungen, deren Ausmaß aber noch immer nicht erfasst werden kann.
    DW Deutsch Abonnieren: clip-share.net/user/deutschew...
    Mehr Nachrichten unter: www.dw.com/de/
    DW in den Sozialen Medien:
    ►Facebook: dw.german/
    ►Twitter: dw_deutsch
    ►Instagram: dwnews

Comments • 33

  • Fly Rider
    Fly Rider 4 months ago +4

    Höchst beunruhigend...

  • The German Freese Family
    The German Freese Family 4 months ago +7

    Königreich Tonga. Hört sich an wie ein Märchen.

    • The German Freese Family
      The German Freese Family 4 months ago +1

      @Urkern das glaube ich gerne. Gottes Segen.

    • Urkern
      Urkern 4 months ago +1

      Ist es eigentlich auch, also vor dem Ausbruch.

  • Volker.L
    Volker.L 4 months ago +1

    wieso kein Video über Semeru Indonesien

  • X Men
    X Men 4 months ago +2

    Na ja, dann wird der nächste Sommer nicht so warm wie der Sommer 91, wo der Pinatubo ausgebrochen war. Mein Beileid gehört den Leuten die dort Angehörige oder sonst wie in Mitleidenschaft gezogen worden sind

  • Träumerle
    Träumerle 4 months ago +1

    Jetzt gerade eben ist dies die Insel Zulundulu auf welcher die Sorkale wohnen.

    • Träumerle
      Träumerle 4 months ago

      @Aiden Weihrauch Eine elektronischer Verarbeitungsanlage würde ich meinen.

    • Aiden Weihrauch
      Aiden Weihrauch 4 months ago

      @Träumerle Was ist eine sogenannte Eva?

    • Träumerle
      Träumerle 4 months ago +1

      @Aiden Weihrauch Was ist ein Pferdeapfel und ein normaler Apfel, wenn beides nur Worte sind, welche noch weniger Gehalt haben als die Luft welche man schnauft? Mag Eva auch nach einem sogenannten Apfel gegriffen haben, hat der sogenannte Apfel vorher nach Evas Geist gegriffen um sie dazu zu bewegen, den Apfel zu nehmen. Was soviel bedeutet das man aus einem Bild im Kopf nicht auf Worte schließen muss welche jemand einem in den Mund legt um sie zu kauen. Versuch das einmal.

    • Aiden Weihrauch
      Aiden Weihrauch 4 months ago

      @Träumerle Das muss ich mal nen hungernden Menschen erzählen.
      Stell dir vor der Pferdeapfel da ist ein echter Apfel, denn ist es auch so.
      Oder noch besser. Stell dir vor du bist satt, denn ist es auch so.
      Werde ich mal versuchen.

  • MARTIN RODRIGUEZ
    MARTIN RODRIGUEZ 4 months ago +1

    gia

  • Heinz-Detlef Gudrun
    Heinz-Detlef Gudrun 4 months ago +1

    Was ich mich schon seit längerem frage: Wenn immer vom Klimaschutz geredet wird und man die menschliche CO2 Emissionen reduzieren müsse, wie steht das eigentlich im Verhältnis mit den ganzen Vulkanausbrüchen?
    Ich meine, wenn da mal so ein paar von denen X Tonnen Asche, Ruß und Staubpartikel in die Luft blaßen ist unsere gute CO2 Bilanz ziemlich wurscht.

    • Heinz-Detlef Gudrun
      Heinz-Detlef Gudrun 4 months ago

      @snygg Noch als Ergänzung:
      So wie hier Klimaschutz in die Öffentlichkeit getragen wird, ist es eher etwas, was sich finanziell besser gestellte wirklich leisten können.
      Angefangen mit dem Niedrigenergiehaus mit Wärmepumpe und evtl. noch Solar und oder Photovoltaikanlage auf dem Dach, dem E-Auto und Bioernährung und reduzierten Fleischkonsum oder auch Fairtrade Produkte.
      Die Mittelschicht wird aber mit den erhöhten Preisen bspw. beim Sprit nur unnötig belastet.
      Die CO2 Steuer ist auch meines Wissens nach nicht mal an irgendwelche Klimaschutz Konzepte gebunden...

    • snygg
      snygg 4 months ago

      @Heinz-Detlef Gudrun Kannst du ein Beispiel für die Instrumentalisierung nennen?
      Zu den Vulkanen: Vulkane stoßen weltweite durchschnittliche zwischen 0,2 und 0,3 Milliarden Tonnen CO2 pro Jahr aus, der Mensch zwischen 30 und 35 Milliarden Tonnen.
      Links gehen in YT leider nicht.
      Noch ein persönlicher Gedanke: Mir fällt es allgemein schwer nachzuvollziehen, wie Menschen zu der Auffassung gelangen können, das all die vielen Mitmenschen, die sich eine Leben lang mit einem Thema befasst haben, "was auch immer" bisher einfach übersehen haben.
      Ich meine, dir ist ja recht schnell aufgefallen, dass da ein Zusammenhang sein könnte. Deine Frage impliziert aber, dass alle die, die sich mit dem Klima beschäftigen, ausgerechnet das übersehen haben. 🤷‍♂️
      Überlege dir mal: die stehen ja alle in Konkurrenz um Ruhm und Forschungsmittel zu einander, wenn da irgend einer etwas übersieht oder falsch macht, hast du sofort Hundertschaften, für die es ein Fest ist sich zu profilieren und lautstark genau darauf hinweisen.

    • snygg
      snygg 4 months ago

      Nein.
      Das ist ja ein "natürlicher" Beitrag der schon früher dafür gesorgt hat, dass die Erde die Temperatur hat, die sie vor der Industrialisierung hatte ... als Gegengewicht versinken ja u.a. Landmassen, auf denen durch Pflanzen CO2 gebunden wurde, durch die Plattentektonik. Staub und Ruß verschwindet zudem verhältnismäßig schnell.
      Unser Beitrag kommt zu diesem natürlichen/geologischen Prozess dazu.

  • Klaus  humboldt
    Klaus humboldt 4 months ago +1

    Spielt eigentlich einer von euch Killing Floor?

  • L. Icke
    L. Icke 4 months ago +1

    Na seid ihr immer noch der Meinung das es nee Atombombe war?

    • L. Icke
      L. Icke 4 months ago +1

      @Alex Neuber Gleich nach der ersten Bilder haben die gesagt es ist kein Vulkan sondern eine Atombombe.

    • Alex Neuber
      Alex Neuber 4 months ago +3

      Wer ist denn dieser Meinung?

  • It's Butzemann
    It's Butzemann 4 months ago +3

    Hunga-Tonga-hunga-ha?