Tap to unmute

Tesla-Turbine| Die interessante Physik dahinter

Share
Embed
  • Published on Sep 1, 2021 veröffentlicht
  • Ingenieur Nikola Tesla war auch im Bereich des Maschinenbaus sehr erfinderisch. Eine seiner Lieblingserfindungen ist die Scheibenläuferturbine, auch Tesla-Turbine genannt. Diese Tesla-Turbine hat ein einfaches, aber dennoch einzigartiges Design und war damals effektiver als eine Dampfturbine. Der Aufbau von normalen Turbinen ist sehr komplex, da sie Schaufeln mit einer komplizierten Geometrie und Statorteile haben. Nikola Tesla sagte einmal, die Tesla-Turbine sei seine Lieblingserfindung, und er behauptete sogar, dass sie eine Effizienz von 97 % hat.

Comments • 652

  • Patrick 79
    Patrick 79 Year ago +13

    hey, kenne den Kanal noch nicht. Erster Eindruck ist gut. Hab n Abo da gelassen, bin gespannt ob dein Content weiter auf so einem guten Niveau bleibt.
    Grüße 💪👌👍

  • pr191148
    pr191148 9 months ago +49

    Sehr gut erklärt. Perfekte Animation. Keine Übertriebenen Behauptungen. So neutral und verständlich läßt sich Wissenschaft vermitteln. Habe ich sofort abonniert.

    • Trikolo
      Trikolo 4 months ago

      Hab auch SOFORT Aboniert

  • Agda Human
    Agda Human Year ago +29

    Sehr interessant , anschaulich erklärt , Danke !:-)

    • San Lucar
      San Lucar 3 months ago

      clip-share.net/video/fWEXlp7cWYY/video.html

  • Dobermann Jeff
    Dobermann Jeff Year ago +61

    Ich finde die Tesla Turbine sehr interessant und springt mir derzeit oft entgegen! Vielen Dank für das Video 👍

    • Kukka Pienni
      Kukka Pienni 4 months ago +1

      alles daran ist falsch... glauben sie mir ruhig, ich habe nur keine Lust ihnen das zu erklären... fragen sie sich nur folgendes: Warum sollte ein Konzern etwas anderes als diesem Gammel machen ;) ?

    • der wahre waldi
      der wahre waldi 5 months ago +2

      Tja, wer keine Ahnung von Technik hat.

    • Sapere Aude
      Sapere Aude Year ago +3

      Schau dir mal Viktor Schauberger an.

  • Rabenstaub
    Rabenstaub 4 months ago +1

    Gut erklärt in anschaulich verständlichen Bildern, so dargestellt hätte der mir der viel zu trockene Physikunterricht in den 70´ weitaus bessere Noten beschert.

  • Li3sCHi
    Li3sCHi Month ago +1

    Bin beeindruckt wie gut das erklärt wurde und jede aufkommende Frage direkt beantwortet wird

  • Claudia N
    Claudia N Year ago +26

    Wird Zeit das man dem alten Wissen wieder mehr Bedeutung verleiht. 👍

    • Daniel ter Lüün
      Daniel ter Lüün 4 months ago

      10815 Ein Gift Namens Graphenoxid ist in den Impfstoffen und erstmals in den Masken Festgestellt worden das Gift Graphenoxid Verursacht Trombose und lässt das Blut Gerinnen zudem Zerstört es dein Immunsystem dauerhaft der Forscher Sprach von einen Intelligentes Gift und man könne sich auch eine Rasierklinge Spritzen lassen es Zerschneidet die Blutgefäße man hat Untersucht ob sich Magnetische Bestandteile in den Impfstoffen Befinden und hat einen Magneten dran Gehalten unter dem Mikroskop das Bild ist Gigantisch kommt einer Kosmischen Explosion gleich Graphenoxid was nur sehr Schwierig ist Nachzuweisen weil es sich nicht Bewegt muss man sich jetzt Merken der Forscher Ist auf Grund seiner Kenntnisse dauerhaft Verstorben 😱 Es ist Glatter Selbstmord sich Nano Graphisches Graphenoxid zu Spritzen so der Tote Forscher!🥴

    • Bernd Börner
      Bernd Börner 4 months ago

      @Oddyse bzgl. "...antworte mir nicht..." alle Kommentare können/soll(t)en von allen Mitmenschen gelesen werden - und daraus vllt. etwas zu lernen...
      Dies ist also nicht nur für Dich:
      Deine Antwort liest sich, als ob Du wirklich versuchst die Welt zu verstehen - mit einer Portion Zweifel, welche Dir Chancen gibt, Deine Suche nach der Wahrheit noch erfolgreich starten oder fortführen zu können.
      Aus meiner Sicht bestätigt Deine Antwort meine Aussagen bzgl. der Folgen der lebenslangen Indoktrination, der wir alle (mehr oder weniger - je nachdem, wie ausreichend kritisch unser Umfeld war) ausgesetzt waren:
      Wir glaub(t)en der sog. Wissenschaft, welche uns durch (redliche und selbst indoktrinierte?) AUS-Bilder beigebracht wurde. Dabei erkennen wir (noch) nicht (bzw. so sehr spät), welche Folgen es hat(te), wenn wir nicht erkennen konnten, wie weitreichend die Folgen von Machtkonzentration in unserem tägl. Leben sind/waren.
      Wir können uns zu oft gar nicht vorstellen, dass z.B. ein Leiter einer Wissenschaftseinrichtung bewusst falsche Informationen fördert oder ein unter ihm tätiger Wissenschaftler mitmacht, obwohl er davon Kenntnis hat (z.B. weil er seinen höchst bezahlten Posten nicht verlieren darf - z.B. wg. Verlust-Angst bzgl. Hauskredit o.ä.).
      Da Du explitzit keine Antwort wolltest, befürchte ich, dass Du Gefahr läufst bzgl. nachfolgender Sichtweisen nicht erwähnenswert weiter zu kommen auf der Suche nach der Wahrheit:
      1.
      Sage Dir selbst mit vollster Überzeugung:
      Noch nie im Leben musste ich feststellen, dass ich mit Sichtweisen falsch lag + ich fühle mich eher unfehlbar.
      2.
      Suche gezielt nach anderen Sichtweisen und versuche diese nachhaltig zu widerlegen. Wenn Du dies nicht schaffst, dann hast Du die Chance, auf neues Wissen gestoßen zu sein.
      PS.:
      Versuche mal herauszufinden, vor wievielen Gerichten es nicht gelang, dieses Covid-19 nachzuweisen.
      Je nach Ergebnis, werden schlagartig sehr viele Fragen auftauchen, weil Du dann eher schlagartig den Denkrahmen erweiterst.
      Heute (1.7.22) soll ja ein Gutachten zur Wirksamkeit der sog. C-Maßnahmen veröffentlicht werden. Zum veröffentlichten Ergebnis möchte ich mich auch informieren (möglichst heute möchte ich
      meine Prognose dazu überprüfen:
      Die Menschen, welche diese Veröffentlichungen lesen, werden sich ganz andere Fragen stellen...
      💚

    • Oddyse
      Oddyse 4 months ago

      ​@Bernd Börner Bruder, chill mal...
      Ich spreche nicht von dem Thema Mündigkeit, bezogen auf das "lehren der Kinder zu reflektieren" oder son stuff, sondern dem eintrichtern, welches oft ein Produkt von festen Glaubenssätzen ist, also eine pathologische Manipulation durch Verzerrung der Fakten und oder übertragen durch zwanghaftes Verhalten.
      Thema Pantente und Permetuum Mobile...
      Energie Erhaltungssatz still exists, if you like it or not. Kannste nichts machen... ausser du respektierst andere Dimensionen und deren Wechselwirkung mit unserer.
      Damit das auch ein wenig mehr Sinn ergibt, ein Beispiel. Zeitkristalle wiederholen innerhalb gewisser Zeitintervalle ihre atomaren Zustandsstrukturen. (ließ einfach nach im inet)
      5g ist okey, also so wirklich völlig okey, wie schall in etwa...
      Kindern Medikamente geben ist Medizin und somit aus der Wissenschaft entsprungen, du vergleichst etwas fern abstraktem idiologischen nicht beobachtbaren mit buchstäblicher Mathematik in der Physik aka Chemie bzw dessen beobachtung, komm mir ja nicht mit nem Buch oder fucking "eh er hat alles erschaffen und du siehst das" kack, generell lass es, es ist nicht beweisbar und beobachtbar PUNKT.
      (doppelpunkt hahaaa)
      Dieses mit dem der Staat ist ne GMbH oder wie eine ist faktisch nicht ganz fallsch, denn so definieren wir reale strukturen unter anderem, nichts neues und dass sollte es auch nicht sein, anderer seits kann man dadurch auch sehen wie unmenschlich es laufen kann und instabil eigentlich ist.
      Mich jucken transen/trans-menschen nicht, sollen se machen was se wollen. An der Biologie können sie nichts ändern, alles was ist, ist wie es ist, das Gehirn ist unteranderem eine große ausnahme um ehrlich zu sein, also so wirklich, dass ist richtig krasse Biologie mit neuronalen netzen etc.. aber es ist auch keine Krankheit oder eben doch. Ich hasse Menschen die Fremdgehen, mag den Kapitalismus und auch irgenwie den Kommunismus (einziger ort wo es jemals existieren kann, ist das Internet, sonst nichts) und ja.
      PS: und ja, viele Paradoxa sind ekelhaft und der Krieg ist es auch aber ich trage meine Maske so gut wie immer, weil ich keine lust haben, dass jemand auf meine Kappe stirbt, wenn de anderer meinung bist, antworte mir bitte garnicht erst. danke.
      Es geht um jemanden dann nh.

    • Bernd Börner
      Bernd Börner 4 months ago

      @Oddyse bzgl. "kann nicht verstehen wie manipuliert werden kann, um an Gott zu glauben...lass Deine Kinder selbst entscheiden..." o.ä.
      Nun, wie und wo überall Manipulation möglich ist und welche Folgen dies für die Handlungen der Menschen hatte ist ja gerade seit Corona deutlich
      vorgeführt worden.
      Erstmal könnte man denken, dass ja jeder selbst entschieden hat ob er z.B. eine Maske aufsetzen möchte (also sogar dort, wo dies nicht mal "vorgeschrieben" wurde - z.B. jetzt im Supermarkt oder noch immer sogar draußen...).
      Der aller-größte Teil der Erwachsenen war umfangreichst manipulierbar - und (weil ja durch auch gerade das Frontal-AUS-Bildungs-System max. zur Obrigkeitshörigkeit erzogen hat) sehr gehorsam - vs. Fähigkeit zur eigenständigen Information und den in wichtigen Situationen nötigen "zivilen Ungehorsam".
      Ein Bsp. Aus meinem persönlichen Umfeld:
      Ein studierten ca.25jähriger, meinte voller Überzeugung, dass es sinnvoll und ja nicht so "schlimm" sei, dass er 5 Stunden eine Maske im Zug getragen hatte.
      Er ist völlig ahnungslos, wie informierte Menschen die Maskenträger betrachten:
      - gehorsamst,
      - manipulierbar,
      - Autoritätshörig,
      - Unfähig selbst die Wahrheit zu finden (jeder halbwegs "geschickte" Faktenchecker kann ihn von einer relevanten Suche abhalten - in wenigen Minuten...)
      - Unfähig gesellschaftliche Betrachtungen vorzunehmen (z.B. ob er selbst 10Std. beim Wandern in der Natur ne Maske trägt oder wieviele sehr alte Omis nun noch immer draußen bei größter Hitze unter ner Maske schwer atmen können, weil sie so sehr unter Angst gesetzt wurden...).
      Er (und seine Mutter) sind völlig ahnungslos, wie lange sie in ihrem Leben bereits manipuliert wurden.
      Und sie sind völlig überzeugt, dass sie selbst ihre Entscheidungen getroffen hätten (vs. sogar des einfachen Prinzips, wie Werbung manipuliert).
      Er hat ein 5G-Handy gekauft.
      Sie hat ein E-Auto gekauft.
      Beide sind mehrfach mit C-Injektionen versehen worden.
      Beide haben dem alten Vater/Opa zu seiner (finalen Vergiftung durch eine) Chemo geraten.
      Beide sind dann auf diese Kriegspropaganda reingefallen
      Also:
      Die aller-meisten Kinder sind leider so sehr manipuliert, dass sie niemals sehr wichtige Entscheidungen selbst treffen könnten...
      Sogar die aller-meisten Erwachsenen können dies leider nicht, wenn sie entspr. manipuliert werden..
      z.B. jetzt bangen Eltern gerade neu um die Entscheidungen, welche ihre pubertierenden Kinder demnächst bzgl. des medial indoktrinierten Multi- Geschlechter-Thema vllt. neu und jährlich treffen ķönnten.
      Viel Kraft beim weiteren Aufweckprozess - der demnächst mit der öffentlichsten Aufklärung zu den wirklichen, weltweiten Geschehnissen endet und in einen MULTI-Paradigmenwechsel mündet (der nicht nur umfassendst das Thema "Gekaufte Wissenschaft" und "unterdrückte Patente" offenbaren wird....
      💚

    • Andyx
      Andyx 8 months ago

      @Oddyse Bist du einer von denen die dem Teufel die Eier lecken ? ..... also es dem Bösen gleich tun und sich dem Bösen heuchelnd unterwerfen ?

  • AvatarRaziel92
    AvatarRaziel92 Year ago +22

    Ich mag Tesla's Erfindungen,auch jene die nicht so bekannt sind.Gutes Video.

  • Heribert Schlösser
    Heribert Schlösser 8 months ago +5

    Sehr gut und anschaulich erklärt. 👍

  • Peter Roxx
    Peter Roxx Year ago +14

    Super interessant, in welchen Herzunterstützungssystemen wird dieses Prinzip eingesetzt. Mir ist keins mit einer solchen Funktionsweise bekannt, da Kontakt zu Fremdflächen zu vermieden ist um die Zellen zu schonen.

    • Simon Peters
      Simon Peters 4 months ago +1

      Bei so schnell drehenden Scheiben würd das Blut sicher auch gleich hämolytisch.

    • gueven G.G
      gueven G.G Year ago

      Iöö7qQ

  • BOMBER Graffiti Street Art Urban Art

    Wow. Tesla war ein brillianter und scharfsinniger Beobachter und verstand Analogien geschickt zu nutzen. Tolle Vorstellungskraft. Vermutlich werden wir noch in vielerlei Hinsicht von der Tesla-Turbine hören und sehen, wenn es uns gelingt die Idee weiterzudenken und effizientere Anbauten (wie z.B. die Reibung der Achse als Energiequelle) bzw. andere Nutzungen zu finden.

    • BOMBER Graffiti Street Art Urban Art
      BOMBER Graffiti Street Art Urban Art 4 months ago +4

      @micha egi Hm, momentan mag das stimmen. Für mich gibt es aber keine nutz- bzw. sinnlosen Erfindungen, sofern sie eine automatisierte Tätigkeit verrichten können. Darin steckt Vorstellungskraft. Alles eine Frage der Zeit ;-) (und der noch nicht entdeckten Nutzungsvariante bzw. der Erweiterung der Innovation). Beispiele gibt es da ja zuhauff: Archimedische Schraube, Konservendose (Dosenöffner 70 Jahre später etc.) um jetzt mal zwei äußerst banale Beispiele zu nennen.

    • micha egi
      micha egi 5 months ago +2

      @BOMBER Graffiti Street Art Urban Art Was ausser Effizienz soll denn dazu führen dass man von einer bekannten Bauart abweicht? Damit eine solche Turbine muss ne gewisse Größe haben um überhaupt die Parameter für hohe effizienz zu erreichen. Dann braucht man aber enorm viel Material... also gewinnt Tesla weder beim Wirkungsgrad (was das entscheidende bei Industrieanlagen sein dürfte) noch beim Materiealeinsatz (was für kleine Analgen interessant wäre), noch bei der Fertigung (weil das wegen der hohen Drehzahl extrem genau gefertigt sein muss)... warum sonst sollte man auf diese Technik setzen.
      Ich gebe ja gerne zu dass es ein "schönes" Prinzip ist. Das einfach herrlich zum Nachdenken anregt, aber leider sehe ich wenig praktischen Nutzen. Etwas wie die "Ram-Pump".... tolles Prinzip, aber eigentlich unnütz :-)

    • BOMBER Graffiti Street Art Urban Art
      BOMBER Graffiti Street Art Urban Art 5 months ago +1

      @micha egi Hm, vielen Dank für die Antwort. Energieverluste? Meiner Meinung nach, alles eine Frage des Lagers ;-). Weiß nicht ob Effizienz immer der richtige Lösungsansatz ist. Die Einsatzgebiete dieses Teils und die Pumpe selbst sind/ist evtl. noch nicht zu Ende gedacht.

    • micha egi
      micha egi 5 months ago +1

      DIe Idee ist schon sehr alt. Die Konzepte dazu sind ausgereizt, ich würde keine großen neuen Einsatzgebiete erwarten. Andere Bauweisen sind schlicht effekiver.
      Im Video wurde verschwiegen dass man idR im Überschallbereich Energieverluste hat. Dadurch werden die Tesla-Turbienen weniger effizient... gleichzeitig bräuchte man ja die Überschallgeschwindigkeit um überhaupt Arbeitbereiche mit hoher Effizienz zu kommen. Wikipedia fasst es schön zusamen: praktisch kann man mit Teslaturbinen eine Effizienz von max 60% erreichen, heutige Axial-Turbinen erreichen aber einen Wirkungsgrad von über 90%. Daher werden Teslaturbinen nur in sehr speziellen Anwendungen eingesetzt.
      Man findet wenig dazu, aber ich würde erwarten, dass man bei den angesprochenen extem hohen Geschwindigkeiten einer effektiven Teslaturbine auch extreme Probleme mit Kavitation bekommt.... wenn ich da richtig liege wird eine derartige Turbine nur sehr schnell zerfressen.

  • Alexander Hois
    Alexander Hois Year ago +10

    So eine gute Erklärung habe ich mich nie erlebt . Danke dafür

  • Patrick Star
    Patrick Star Year ago +19

    Mega nice, freue mich immer wieder, wenn ein neues Video kommt. Danke 😊

  • fred Hemmelmayr
    fred Hemmelmayr Year ago +3

    sehr schön erklärt, danke

  • Konstantin1780
    Konstantin1780 7 months ago +1

    Könnte man anstatt mehrerer Scheiben auch eine durchgehende Schneckenform nehmen? Wie Teslas Original im Format, nur mit so vielen Windungen wie Scheiben. Man lässt das Wasser an einem Rand einfliessen, ähnlich der gezeigten Dampftubine am Ende, in einem spiegelsymmetrischen Aufbau. Der Radius wird mit den Windungen zum Ende hin fliessend kleiner, da das Wasser bis dahin eh schon Energie verloren hat und nicht mehr nach aussen kommt.

  • R0bsterb0Y
    R0bsterb0Y 8 months ago +4

    ;) wieder einmal bereitet die gute, aber an einigen Stellen unreflektierte Übersetzung dem guten Video einige Abstriche. Das englische Wort "fluid" sollte niemals unreflektiv mit "Flüssigkeit" übersetzt werden. Wenn Gase im Spiel sind, ist es am besten von "Medium" zu spreche, bzw. das Medium direkt benennen {Gas, Dampf}, wir Deutschen lieben unsere präzise Sprache, sie ist für geeignet. In seltenen Fällen kann man auch von "Fluid" zu sprechen, jedenfalls so gut wie nie von "Flüssigkeit".

  • Alex A.
    Alex A. 5 months ago

    Super Video, toll erklärt

  • TheAnatomica
    TheAnatomica Year ago +2

    Solange dieses Experiement nicht wiederholt wird werden wir es nie wirklich wissen wie hoch die Wirksamkeit war.

  • Sebastian Jansen
    Sebastian Jansen 5 months ago

    Super erklärt, Danke.

  • Hubert Roscher
    Hubert Roscher 5 months ago

    Sehr anschauliches überzeugendes Video.👍☺️

  • Liam vdW 2
    Liam vdW 2 5 months ago

    Hey , gut erklärt ! 👏

  • Heiko Fischer
    Heiko Fischer 8 months ago +1

    Eine sehr einfach zu bauende Turbine. Leider ist der Wirkungsgrad zu anderen Turbinengeometrien schlecht

  • R. FOX
    R. FOX Year ago +7

    WoW Vielen Dank für das super Info Video Kompliment an die Macher Weiter so 🧑‍🎓⚗️

  • Anastazia Valvaine
    Anastazia Valvaine 4 months ago +5

    Jede Menge Schlauköpfe hier Dank Google?🤭 Selbst ich kann nach Maschinenbaustudium und 4 Semester Physik nicht alles punktgenau bestimmen. Das Video ist aber sehr anschaulich erklärt und viele Dinge kann jeder mit einigermaßen vorhandenem Sachverstand nachvollziehen. Auch im Studium befasste ich mich mit seiner "Scheibenläuferturbine".Aber eben wie vieles bei Tesla, gute Ansätze aber nie ganz zu Ende gedacht. Wie auch für die damalige Zeit. Nichts desto trotz ist er das Genie seiner Zeit schlechthin.

  • Peer Kab
    Peer Kab 2 months ago

    Sehr interessant. Ich bin gespannt ob man die Tesla-Turbine zugunsten der Effizienz irgendwann im großen Stil herstellen wird, sollte es mal Materialien geben, die den Kräften Standhalten.

    • N0F4 KE
      N0F4 KE Month ago

      Die Teslaturbine hat kein Drehmoment. Wenn Leistung abgefragt werden muss und sie ausm Stillstand startet dreht sie sich nicht. Wenn sie Revolutionäre gewesen wäre würde die Irgendwo von irgendwen genutzt, keiner hält einen davon ab.

  • Frank Mondorf
    Frank Mondorf Year ago +6

    Hieße es Diesel oder Benz Turbine, müsstest Du die Likes durch 10 teilen, und die Dislikes mit 10 Multiplizieren ;-).
    Egal: Der alte Nicola Tesla war schon ein Genie. Er konnte sich die elektrische und magnetische Wechselwirkung vorstellen, und entsprechend elektromagnetische Generatoren, Transformatoren und Motoren entwerfen und entwickeln. Eine Fähigkeit 4 dimensional in theoretischen Räumen zu denken, die den meisten Menschen nicht gegeben ist.
    Allerdings hat er die Felder und deren Verlauf auch öfter mal falsch eingeschätzt und hier und da mal was außer Acht gelassen, was dann die Realität bzw. der Versuch am realen Objekt korrigieren musste. Ansonsten fehlt mir die Angabe, wieviel Wirkungsgrad denn die real gebaute Tesla Turbine unter den damals möglichen 10000 rpm erreichte?
    Und er hatte bestimmt auch etwas mit Elon Musk und Steve Jobs gemeinsam: Genug Überzeugungskraft/Ausstrahlung um Glauben und Investitionen in seine Ideen/Produkte zu veranlassen.

    • edimahler
      edimahler Year ago +2

      Schöner Kommentar, danke! :-P

  • T G
    T G 9 months ago +2

    Danke für das Video. Ich kannte das Prinzip von solchen glatten Scheiben bisher nicht.
    Was mir nicht klar wurde, müsste man nicht auch die Dicke der Achse zum Ausströmen des Gases berücksichtigen?

    • TheF0rseti
      TheF0rseti 4 months ago

      Der Durchmesser der Welle ist an der Stelle nicht so wichtig. Sie muss so groß sein, dass sie das Drehmoment und die Kräfte übertragen kann. Gleichzeitig sollte sie aber nicht größer sein. Die meiste Energie wird schließlich am äußeren Durchmesser der Scheibe vom Fluid übertragen. Spannender ist die Frage, wie ist die Befestigung der Scheiben an der Welle? Schließlich muss das Fluid ja zwischen Welle und Scheibe abfließen. Also muss die Scheibe nahe der Welle perforiert sein und diese Perforierung hat maßgeblichen Einfluss auf die Effektivität.

    • TheF0rseti
      TheF0rseti 4 months ago

      @ZnyperZ ZuXx Da muss ich leider auch berichtigen. Eine Welle überträgt Drehmoment, eine Achse nicht. Drehen können sich beide.

    • ZnyperZ ZuXx
      ZnyperZ ZuXx 9 months ago +4

      Der Welle nicht Achse. Eine Welle dreht sich. Eine Achse nicht. Ist nicht böse gemeint.

  • Samcore A - 23 V
    Samcore A - 23 V Year ago +6

    Sehr stark und gut erklärt geniale Köpfchen könnten den Ansatz fortsetzen und einiges bewirken

    • Inge Seitzinger
      Inge Seitzinger Year ago +1

      @Morlok 487 jedes Patent läuft irgendwann aus. wann lebte Tesla? also dürfte das Patent längst ausgelaufen sein. Keramikmotoren wofür? wenn ein Nikasilbeschichtung locker 100.000km mitmacht. oder Einen Keramikmotor in neue Autos setzen. So zehnzwölf Autos

  • Passer Domesticus
    Passer Domesticus 3 months ago +1

    hab sehr viel gelernt!! Vielen Dank!!!!

  • Shams22 rikoshams
    Shams22 rikoshams Year ago +2

    Ganz gut erklärt.....lieben Dank.

  • Wheeliefanatic
    Wheeliefanatic 8 months ago +4

    Eine Erklärung die jeder versteht! Danke

  • Vincent Hettwer
    Vincent Hettwer Year ago +2

    sehr schönes Video!

  • utuberlars
    utuberlars Year ago +33

    Richtig geil erklärt. Danke! Genial!

  • Joe Goog
    Joe Goog Year ago +4

    Komisch, dass das einfache, aber dennoch einzigartiges Design mit höherer Effektivität als eine Dampfturbine bis heute nicht praktisch genutzt wird. Man muss also annehmen, dass es Probleme gibt, die im Video unerwähnt bleiben ...

  • Ryo.TV_Live
    Ryo.TV_Live Year ago +1

    Schön erklärt.

  • PD PK
    PD PK Year ago +2

    Geil erklärt☝🏻

  • Ruben Kelevra
    Ruben Kelevra 10 months ago +1

    Ehm 8:18 2-3 Meter Durchmesser weil wir den brauchen. Wow. Tolle Begründung. Gibt ja keinen Grund (den Du genannt hast) kleinere Scheiben mit mehr Umdrehungen zu nutzen.

  • EdvanSchleck5
    EdvanSchleck5 8 months ago +15

    Der Arbeitsmaschine von Tesla wurden Pumpwirkungsgrade von 95 % bis zu 98 % und mehr nachgesagt. Diese Angaben beruhen jedoch eher auf der Legendenbildung um Nikola Tesla als auf physikalischen Realitäten. Systematische Untersuchungen von Warren Rice von der Arizona State University attestierten einen zu erwartenden Wirkungsgrad im Bereich von 40-60 %, mit einem oberen Limit bei 65 %.[2] Praktisch erreicht die Tesla-Turbine nicht den Wirkungsgrad heutiger Axialturbinen.

    • Jürgen Dudda
      Jürgen Dudda 2 months ago

      @Dragoner Regiment Nr. 5
      Ja, sicher - wenn...
      Gott könnte - aber er hat ganz andere Technologien,...besser, höher, - seinem Geist entsprechend.
      Guck' dich Mal in der Schöpfung um und du wirst die Genialität Gottes erkennen
      Nicht nur, dass er (Gott ist lediglich der Begriff/ Titel für ihn...der aber weder männlich noch weiblich ist, sondern - Geist. Gott ist Geist und seine Kraft ist in seinem Geist. Kraft seines Geistes hat er alles erschaffen...und erhält es auch noch...bis auf den heutigen Tag
      Ohne Gott gäbe es kein Universum, keine "Materie", keine Pflanzen, Tiere, Menschen
      Ihm gehört das natürlich auch... alles
      Du rühmst Dich,...wie toll Du bist...?
      Jesus sagte, als er hier unten leiblich unter den Menschen lebte: Die Menschen sind sich nicht des Geringsten bewusst
      Das kann ich mittlerweile unterschreiben.
      Jürgen Dudda, Worms

    • Jürgen Dudda
      Jürgen Dudda 4 months ago +1

      @Dragoner Regiment Nr. 5
      Ja, rein rechnerisch...
      Aber...- es gibt dieses Material nicht. Selbst im Magnetfeld nicht

    • Dragoner Regiment Nr. 5
      Dragoner Regiment Nr. 5 5 months ago +2

      Wenn man ein Material hätte die die hohen Fliehkräfte von einer Tesla Turbine geben würde wäre eine Tesla Turbine im Vergleich bei identischer Größe eine Schaufel Turbine , wäre die Tesla Turbine effektiver und einfacher zu bauen…..

  • Jens Löder
    Jens Löder Year ago +18

    Sehr interessantes Video und nebenbei noch die Funktion der Dampfturbine erklärt super. Nur die Drehzahl Angabe passt nicht ganz. Großturbinen arbeiten bei uns meist mit 3000 u/min da das 50 Herz entspricht und davon ein kleiner Teil (Atomkraftwerke) mit 1500 u/min 25 Herz das ist richtig. Das ist allerdings der kleinste Teil aller Turbinen, Klein- und Mittelturbinen, was die große Masse ausmacht, haben meist ein Drehzahlbereich von 6000 bis 15000 u/min teilweise bis 18000 u/min. Der thermisch Gesamtwirkungsgrad liegt zwischen 40% und 60% ohne die Verlust bei der Dampf Erzeugung könnten 90% möglich sein.

    • Gunter Flunder
      Gunter Flunder 10 days ago

      @TRX 38 ja, das sind alles Maschinen, die nicht am Limit laufen.

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      @Gunter Flunder Meinst du Zahnarztbohrer?! Die sind auch kaum dicker, als Daumen.
      Smart Turbolader laufen auch mit 300.000 Umdrehungen, LKW Lader mit 50.000.
      Wir reden hier aber von Industrieturbinen und große Turbinen laufen nicht so schnell.

    • wolfgang boettcher
      wolfgang boettcher Month ago +1

      Da giebt es ja noch grosse Scheiben die das fertige

    • CarsEverything
      CarsEverything 5 months ago +3

      Ja beim 50Hz netz müssen 2 Polige Generatoren mit 3000 Umdrehungen drehen. Für 4 Polige reichen auch 1500

    • Gunter Flunder
      Gunter Flunder 9 months ago +3

      Die Dental-Turbinen laufen mit bis über 400000 1/min.

  • Mompfred
    Mompfred 4 months ago +1

    Der Arbeitsmaschine von Tesla wurden Pumpwirkungsgrade von 95 % bis zu 98 % und mehr nachgesagt. Diese Angaben beruhen jedoch eher auf der Legendenbildung um Nikola Tesla als auf physikalischen Realitäten. Systematische Untersuchungen von Warren Rice von der Arizona State University attestierten einen zu erwartenden Wirkungsgrad im Bereich von 40-60 %, mit einem oberen Limit bei 65 %.[2] Praktisch erreicht die Tesla-Turbine nicht den Wirkungsgrad heutiger Axialturbinen. (Wikipedia) Wenn das Prinzip, wie von Tesla behauptet, funktionieren würde, wären diese Turbinen schon lange im Einsatz!

  • Aleg Libert
    Aleg Libert Year ago

    Sehr gut dargestellt

  • M W
    M W Year ago +1

    Echt gut gemacht 👍

  • C Astor
    C Astor Year ago +11

    "fluid" ist hier leider falsch ins Deutsche übersetzt worden, es müsste "Fluid" statt "Flüssigkeit" heißen, da auch Gase gemeint sind

  • jkwit64
    jkwit64 4 months ago +6

    Wir waren in Tesla Museum in Belgrad. Den Mann kann man mit Leonardo Da`Vinci vergleichen. Viele Sachen die als Edison Erfindungen gelten, hat tatsächlich Nicola Tesla erfunden, der für Edison arbeitete.

    • Tom Dan
      Tom Dan 6 days ago

      Tja leider ist Tesla aber ein Kroate gewesen. Gelernt hat er in kroatien u.dann in Österreich. Leider wie so viele Kroatisches Erbe von den Serben einfach so geklaut!

    • Gedeuch Nixan
      Gedeuch Nixan Month ago

      Viele denken auch fälschlicher Weise, das Edison oder Tesla die Glühbirne erfunden hätte, was nicht stimmt. Der erste war Sir Humphry Davy, der schon 1802 den ersten Vorläufer gebaut hat gefolgt von Warner de la Rue, der 1840 im Prinzip schon geschafft hatte, was Edison wollte und Tesla entgegen Edisons Anweisung (und gefeuert wurde, das er die haltbare Glühbirne gebaut hat, die er wollte), allerdings war und ist Platin zu teuer für die Massennutzung.

  • Blade Runner
    Blade Runner Year ago

    Was wäre mit leichteren Scheiben?

  • Volker Halbritter
    Volker Halbritter Year ago +1

    Einfach genial

  • Elrond McBong
    Elrond McBong Year ago +6

    Graphen ist wie gemacht für diese Anwendung. Man könnte die Scheiben extrem dünn machen, was der Effizienz sicherlich dienlich wäre, zudem weist Graphen eine extrem hohe zugfestigkeit bei extrem geringem Gewicht auf, was beides vorteilhaft ist, um hohe Fliehkräfte zu bewältigen.
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass, wenn die Massenproduktion von Graphen in gang kommt, so eine Graphen Teslaturbine in einigen Bereichen die Kosten ordentlich drücken könnte.

    • M BM
      M BM Year ago

      Und wo ist jetzt der Unterschied zu "ganz normalen" Schaufel- oder Windrädern ?

    • kontoname
      kontoname Year ago +5

      Häh? Wie meinst du das? Graphen ist per Definition nur eine einzelne zweidimensionale atomare Dünnschichtlage. Kein Material wie Eisen aus dem man Körper baut. Man beschichtet maximal vorhandene Werkstoffe.
      Ein Körper, bspw. eine Scheibe, aus Graphen wäre Graphit. Und damit gehen viele der positiven Eigenschaften wieder direkt aus dem Fenster.
      Damit hat auch die Massenproduktion nichts zutun. Graphen ist und bleibt eine einzelne Atomschicht.
      Dazu kommt noch das selbst wenn Graphenscheiben bauen könnte, wie auch immer das gehen soll, bspw. durch membranartige anordnung, gleichzeitig die größte Stärke von Graphen auch gleich die größte Schwäche wäre: es könnte sich ja NOCH leichter verformen. In einem System was mit mehreren dutzend tausend Umdrehungen rotiert und das noch mit einer Flüssigkeitsdurchströung eine absolute Katastrophe. Hier müsste das Liquid perfekt konditioniert werden um Druckschwankungen zwischen den Scheiben zu verhindern.
      Mir erschließt sich nicht wie das funktionieren soll.

  • A_TremereAndSomeBlood _JustOP

    Was für ein wunderbar gemachtes Video.

  • Ein Teil von Allem Alles ist ein Teil von mir

    Könnte man die Grenzschicht nicht dadurch erhöhen, dass man die Oberfläche der Scheibe erhöht? Und muss es denn immer im Bereich der Elektrizitätsherstellung im Energieerzeugermaßstab sein (drei Meter Durchmesser) 20, 50 oder 100KW Anlagen können dezentral schon zur Netzsstabilisierung beitragen? Liebe Physiker: Wieviel Leistung kann eine Tesla-Turbine erzeugen mit 50 cm Durchmesser und 30.000 rpm? :-)

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Könnte man im klein aber immer noch mit Axialturbinen leichter erreichen.

    • Kurt Ostwald
      Kurt Ostwald 2 months ago

      Ja ich denke auch, das kleine Turbinen möglich wären. Dann könnte jeder seine kleine Dampfmaschine haben XD und nebenbei mit Holz heizen!

  • HaasiAustria
    HaasiAustria 4 months ago

    Sehr interessantes Video!
    Aber bitte sprecht den Namen in Zukunft richtig aus, er hieß Tesla nicht Tessla!

  • Soil'n'Rock
    Soil'n'Rock Year ago +1

    Klitzekleine Detailanmerkung: Du sprichst immer von "Grenzschicht", aber im Video steht (fast) überall "Grenzenschicht".

  • Tobi Mann
    Tobi Mann 4 months ago

    Also bei uns im klärwerk arbeiten wir nicht mit solchen pumpen. Die würde sehr schnell verstopfen und der Verschleiß wäre enorm.

  • Banjaluka 98
    Banjaluka 98 Year ago +2

    Unser serbischer Stolz ❤️❤️🇷🇸🇷🇸🇷🇸

  • der wahre waldi
    der wahre waldi 5 months ago

    Genau deshalb haben Turbinen und Wassermühlen auch Schaufeln und Windräder keine Scheiben.
    😁

  • Adrian Lechner
    Adrian Lechner Year ago +1

    Mega cooles Video!

  • Gordon Dry
    Gordon Dry Year ago +2

    Sie könnte genutzt werden, um aus Notüberdruckableitungen noch Energie zugewinnen.

    • Kurt Ostwald
      Kurt Ostwald 2 months ago

      Kommen die Anleitungen nicht zu selten vor? Und damit erhöht sich die gesamt Energieerzeugung nur geringfügig?
      Dann würde sich die Investition vielleicht nicht rentieren.

  • Karl-Heinz Fruhmann
    Karl-Heinz Fruhmann 4 months ago

    Der Arbeitsmaschine von Tesla wurden Pumpwirkungsgrade von 95 % bis zu 98 % und mehr nachgesagt. Diese Angaben beruhen jedoch eher auf der Legendenbildung um Nikola Tesla als auf physikalischen Realitäten. Systematische Untersuchungen von Warren Rice von der Arizona State University attestierten einen zu erwartenden Wirkungsgrad im Bereich von 40-60 %, mit einem oberen Limit bei 65 %. Praktisch erreicht die Tesla-Turbine nicht den Wirkungsgrad heutiger Axialturbinen.

  • Pablo Esco Banjo
    Pablo Esco Banjo 2 months ago

    Wieso meinst du, dass das Mach 13-Problem in deinem Industrie-Beispiel nur durch eine veringerte Drehzahl gelöst werden kann?
    Könnte man alternativ nicht doch einfach mit kleinerem Schreibendurchmesser und dafür gleichbleibend hoher Drehzahl arbeiten?

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Halber Scheibendurchmesser, viertel Leistung.

  • Kurt Nast
    Kurt Nast Year ago +4

    Sehr interessant... Merci

  • peter schiller
    peter schiller 4 months ago +1

    Ich frage mich wie die Oberfläche der Scheiben sein muss. Also möglichst glatt oder eher grob ? Bzw. Wird eine gröbere Oberfläche die Effizienz erhöhen oder eher eine möglichst glatte ?

    • Dalli Lama
      Dalli Lama Month ago +1

      Bei 0.4 mm Spalt und den gezeigten Wirkprinzipien ist davon auszugehen daß die Oberfläche glatt sein muss.

  • WhiteAce3
    WhiteAce3 Year ago +46

    Uiuiui. Da sind ein paar Schnitzer im Video drin. Aber ich will nicht zu viel Meckern, das machen die anderen schon. Die Animationen sind endkrass. Die Wirkprinzipien sind gut dargestellt (vor allem die Grenzschicht Animation war sehr gelungen).
    Was dem Video offensichtlich gefehlt hat ist eine bessere Einordnung, warum wir solche Turbinen heute nicht verwenden oder wie man sie verbessern könnte, damit sie doch brauchbar wird. Zumindest wird sich darum in den Kommentaren am meisten gestritten. Scheint also nicht ganz klar geworden zu sein.
    Mich würde z.B. interessieren, warum man die Turbine nicht aus einem Material fertigt das eine hohe Oberflächenreibung besitzt, damit die Scheiben kleiner werden können. Offensichtlich funktioniert die Turbine als Pumpe für zähflüssige Fluide recht gut. Hat die Viskpsität unter umständen einen stärkeren Effekt auf den Wirkungsgrad als die Oberflächenrauhigkeit? Wie sieht denn das mit dem Drehmoment aus? Kann diese Turbine denn unter Last anlaufen?
    Du merkst, dein Video wirft mehr Fragen auf als es erklärt.

    • Der atmende Mann Marcel von Dresden
      Der atmende Mann Marcel von Dresden Year ago

      Freie Energie wird von bösen Kräften weltweit gebremst. Aber diese werden bald verschwinden. Die Welt wird aufatmen.🦅🤴🇾🇪☀️❤🙏

    • fürnoo
      fürnoo Year ago +1

      Dein letzter Satz: Ist das nicht das Prinzip von Wissenschaft?

    • der wahre waldi
      der wahre waldi Year ago +1

      @kontoname Natürlich wird die nicht unter Last laufen. Das Medium läuft einfach an den Scheiben vorbei, weil es den geringsten Widerstand sucht. Bau doch einfach mal ein zB. ein Windmessgerät mit einer Scheibe dann mit Schaufeln welches wird sich drehen?

    • kontoname
      kontoname Year ago +2

      Gestritten wird weil die meisten keine Ahnung haben. Deine Fragen kannst du dir selbst beantworten und diese wurden auch im Video beantwortet.
      "Hat die Viskpsität unter umständen einen stärkeren Effekt auf den Wirkungsgrad als die Oberflächenrauhigkeit?"
      Hier wird nicht über Formschluss sonder über Adhäsion gearbeitet. Rauheit und Fremdstoffpartikel (wie bspw. bei den genannten Anwendungsfällen), sind Faktoren von Adhäsion. Das arbeiten über Rauhigkeit würde Formschluss und damit Mikroschaufeln entsprechen. Es wäre keine Tesla Turbine mehr. Logisch wenn man zuhört, oder? ;)
      "Wie sieht denn das mit dem Drehmoment aus?"
      Unkonkret, worum geht es dir?
      "Kann diese Turbine denn unter Last anlaufen?"
      Unspezifisch, aber simpel formuliert: Ja.

    • wolfgang boettcher
      wolfgang boettcher Year ago +1

      Schon gesehen

  • Rambass Weidag
    Rambass Weidag 2 months ago

    Geniale Erfindung.
    Das Ende vom Video hab ich nicht verstanden.
    Warum kann man seine Scheiben nicht kleiner machen zb. auf den gleichen Durchmesser wie Turbinenscheiben. Dann sollte doch eine Drehzahl von über 50000 bis Mach 1,8 möglich sein...

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Halber Durchmesser -> viertel Leistung

  • Paul- Louis
    Paul- Louis Year ago +1

    Holy shit, sowas hat mehr als 5 likes verdient!!! Ihr habt viel mehr Abos verdient!!!

  • Kunde Google
    Kunde Google Year ago +1

    Тесла Српски Геније!"Jahrhunderte voraus!!!Marko.

  • iKn0 420
    iKn0 420 Year ago +1

    Was würde passieren wenn man die Turbine als Pumpe benutzt? Würde sie genauso funktionieren?

  • Johannes Kurz
    Johannes Kurz Month ago

    9:00
    Machzahl ist in dem Kontext schlicht falsch. Machzahl bedeutet das x-fache der Schallgeschwindigkeit in dem Medium. Und am Ende einer Niederdruckdampfturbine ist das Medium Dampf mit ein paar hundertstel bar Druck. Die Schallgeschwindigkeit ist also deutlich höher als bei normaldruck. Die 1,8 mögen für Luft bei normaldruck stimmen, aber in dem Fall ist sie um einen Faktor 4 bis 5 höher.

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Ist auch nur eine leichtere Darstellung. Klar sind Flächen, Geschwindigkeit und Volumen in qm, km/h und Kubikmeter genauer, aber der Durchschnitt kommt mit „x mal so schnell wie einDüsenjet“, „Fußballfelder“ und „Badewannen“ eher klar.

  • belovedforlife
    belovedforlife Year ago +9

    Die Qualität dieses Videos ist extrem gut!

  • dieDrohne_HFT 297
    dieDrohne_HFT 297 5 months ago

    Warum wird im Video eigentlich eine Turbine für Flüssigkeiten wie Wasser mit einer Turbine für Gase Vergleichen? Bei Flüssigkeit kann man das Wasser doch am besten gegen eine Wand knallen lassen, so wie es bei den alten Wasserrändern so war.

  • AnInnerConflict
    AnInnerConflict 5 months ago +1

    ich hab ja Vertändnis für die Formulierung, aber um die maximale Effizienz zu erreichen muss das Wasser eine bestimmte Geschwindigkeit haben und für die muss erst einmal gesorgt werden. Da der Austritt in der Mitte nicht infinitesimal ist, wird die 100% nie erreicht werden, was auch utopisch wäre. aber zu schnell ist dann auch wieder kontraproduktiv.. Und verschleißarm ist das ganze auch mit Nichten. Die Turbine kühlt sich zwar selbst, muss aber mit zunehmender Wassertemperatur immer nachgeregelt werden. So, und jetzt guck ich mal weiter...^^

  • Bullrich Salz
    Bullrich Salz Month ago

    Warum müssen die Turbinen zur Stromerzeugung unbedingt einen Durchmesser von 3 Metern haben? Und warum genau ist es nicht möglich eine Teslaturbine mit 3 m Durchmesser mit 50000 RPM zu betreiben? Würden sich die Scheiben durch die hohe Zentrifugalkraft verformen? Wenn ja, wie würden sie sich verformen?

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Frage 1: Um Kraftwerksleistungen herkömmlicher Axialturbinen zu erreichen.
      Frage2: Sie werden zerfetzt und fliegen in alle Richtungen.

  • Martin Z
    Martin Z Year ago +1

    sehr interessant!
    nur... is die teslaturbine nun gut für flüssigkeiten ?
    funktioniert das nich auch im kleineren maß?
    Ihr braucht dringend eine endcard ;) das video endet so plötzlich, dass ich nochmal zurück gehen musste um meinen daumen hier loszuwerden... das is nich gut für die watchtime....

  • Power Willi
    Power Willi Year ago

    Nichts ist unmöglich ! Tesla Heute hätte schon die Lösung !

  • Harald Knopp
    Harald Knopp Year ago +1

    Was willst du damit pumpen bei 0,4mm Durchlass, ausser Trinkwasser? Da machst du mit ein paar Sandkörnern die ganze Turbine kaputt. Sonst cooles Video.

  • Grie Soss
    Grie Soss 4 months ago

    Es ist technisch möglich. Wir sind einfach noch nicht so weit 😉

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Für was? Der Wirkungsgrad bleibt bei maximal 65%, moderne Axialturbinen erreichen 95%.

  • Gunter Flunder
    Gunter Flunder 9 months ago +12

    Die Tesla-Turbine hat den Nachteil, dass der Dampf ausgerechnet dort seine höchste Tangentialgeschwindigkeit erreicht, wo die umlaufende Scheibe ihre niedrigste Tangentialgeschwindigkeit hat. Wenn man hohe Wirkungsgrade erreichen möchte muss man eigentlich dafür sorgen, dass der Dampf schon möglichst weit entspannt ist also eine hohe Geschwindigkeit hat, bevor er zwischen die Scheiben strömt und dort nur noch möglichst wenig Geschwindigkeitszuwachs erreicht. Das funktioniert nur, wenn er sich mit etwa konstanter Relativgeschwindigkeit zur Scheibe bewegt. Man muss also den Dampf eigentlich daran hindern, sich in Richtung Zentrum der Scheibe zu bewegen.
    Die fluidischen Verluste (Strömungsverluste) einer Teslaturbine sind direkt proportional zum Druckabfall zwischen Düse und Auslass. Der fluidische Wirkungsgrad beträgt demnach (1 - Delta_p/p0), wobei p0 der Druck vor der Düse und Delta_p der Druckverlust zwischen Düse und Auslass ist. Um das Drehmoment zu erhöhen braucht man ein möglichst hohes Delta_p, um den Wirkungsgrad zu erhöhen muss Delta_p jedoch möglichst klein sein. Jetzt kann man sich überlegen, wie man die Teslaturbine auslegt. Hierbei kommt man zwangsläufig zu hohen Drehzahlen, um das Delta_p nur so groß zu machen, dass es ausreicht um das für die Auslegungsleistung erforderliche Drehmoment zu übertragen. Man kommt auch zwangsläuftig zu einem Design, bei dem sich der Dampf nur am äußeren Rand der Scheibe bewegt um die Relativgeschwindigkeit nur so groß zu machen, dass das erforderliche Drehmoment übertragen wird. Damit landet man bei einem Design, dass sich stark vom Design von Nikola Tesla unterscheidet.
    Ich habe einige Spaltturbinen untersucht und festgestellt, dass es ausreicht, wenn das Fluid sich nur über einen Winkel von 180 Grad zwischen den Scheiben bewegt, da man hier zu einer einfachen konstruktiven Lösung kommt, bei der das Fluid von einer Seite aus tangential zwischen die Scheiben und auch wieder tangential heraus strömt. Mit einer sich verengenden Düse landet man im Unterschallbereich, wobei das Druckverhältnis zwischen Ein und Auslass recht klein ist. Mit einer Laval-Düse kommt man bei größeren Druckverhältnissen in den Überschallbereich. Man muss jedoch darauf achten, dass die Differenz der Tangentialgeschwindigkeit von Fluid und Scheibenrand nicht größer als die Schallgeschwindigkeit wird, sonst bekommt man Kompressionen am Scheibeneinlauf und wieder unklare Strömungsverhältnisse. Damit sind die Auslegungsbedingungen für einen hohen Wirkungsgrad relativ eng geschnürt.
    Das bedeutet auch, dass solche Spaltturbinen bzgl des Wirkungsgrads kaum teillastfähig sind. Es gibt eigentlich nur ein An und Aus und man braucht im System einen Energiepuffer um Teillast zu fahren.

    • Melger Op T Land
      Melger Op T Land 4 months ago

    • GPR
      GPR 4 months ago +2

      Danke für die kritische und fundierte Antwort! Leider kann ich inhaltlich nicht ausreichend fundiert argumentieren, aber es hört sich plausibel an.

  • sparkydog2
    sparkydog2 Year ago +6

    Also, dass die Laufschaufeln nach dem Tragflügelprinzip (min 0.50 bis 0.59) funktionieren, das ist mir neu.....frag mich dann nur, für was man dann auch noch Leitschaufeln benötigt?
    Und überhaupt - da wird eine Flüssigkeitspumpe/turbine mit einer reinen Dampfturbine verglichen.....
    Unsinniges Video - schön gemacht, aber völlig falsch!

  • Uwe Thomae
    Uwe Thomae Year ago +2

    Sehr anschaulich!

  • Enja der Let's Player

    Man kann die Tesla Turbine auch in einer Dachabwasser Anlage einbauen

    • Ken Worth
      Ken Worth 5 months ago +2

      Man könnte Teslas Turbine auch einfach im Meer versenken, weil sie praktisch nicht brauchbar ist

    • 7VAMPIR YCPRF6D3
      7VAMPIR YCPRF6D3 Year ago +5

      Man könnte vieles…
      Aber wozu?
      Dort würde sie NIEMALS Energie oder Kosten der Herstellung einspielen.

  • lazy
    lazy Year ago

    ich hab die letze woche den englishen kanal komplett durchgesuchtet und so 90% verstanden und jz finde ich heraus euch gibt es auf deutsch

  • Funhubble
    Funhubble Year ago +4

    Physics at its best = Tesla

  • Jan Fi
    Jan Fi 4 months ago

    Würde das in der Schwerelosigkeit funktionieren?

  • Dobermann Jeff
    Dobermann Jeff Year ago +2

    Höhe Effizienz bei hoher Drehzahl ergo hohe Voltzahl auf kleinem Bauraum! Die Frage ist halt auch wie belastbar ist so ein System...

  • Pleindespoir
    Pleindespoir Year ago +6

    "er behauptete sogar, dass sie eine Effizienz von 97 % hat"
    Wenn Tesla das sagt, muss es ja stimmen !!!

    • Lukas
      Lukas 9 months ago

      @Fizza Rolli gibt genügend Speziallegierungen. Schließlich dreht sich eine Flugzeugturbine mit über 100000 U/min und dabei noch unter extremen Temperaturen. ZB. INCONEL (Nickelbasis Stähle) und sowas bräuchte man hier eben auch.
      Man könnte diese Materialien auch Sintern. Die Möglichkeiten sind da.

    • Fizza Rolli
      Fizza Rolli Year ago +1

      Naja, würde man ein Material finden, welches widerstandsfähig genug ist um 50.000rpm zu ermöglichen, dann wärs wohl richtig. Aber das wird wohl nichts.

  • Christoph Backhaus
    Christoph Backhaus Year ago +1

    Wieso ist eine Machzahl von 13 ein Problem? wieso die Platten nicht aus Ultra dünnem Kohlenstoff, am besten Graphen, dann sollte es schon halten. Habs jetzt nicht nachgerechnet aber es ist weit über 100mal so stark wie Stahl.

  • Horst Müller
    Horst Müller 5 months ago

    Jedes Mühlrad hat einen höheren Wirkungsgrad.

  • Kanber Görmez
    Kanber Görmez 4 months ago +1

    Sehr Interessant TESLA 💥👍

  • Eric Schulze
    Eric Schulze Year ago +6

    genial^^

  • D. M.
    D. M. 9 months ago +1

    7:53 man kann Energie nicht erzeugen.

  • Jörg Gottlieb
    Jörg Gottlieb 15 days ago

    großartig

  • Gamer433
    Gamer433 4 months ago

    Nur weil weder Tesla, noch wir heute scheinbar geeignete Materialien haben, muss man nicht gleich "unmöglich" schimpfen.

    • Alex Vir
      Alex Vir Month ago

      Für heute ist es aber unmöglich…

  • Leander レアンダー

    Ich glaube Tesla meinte mit 97% die mathematisch mögliche Maximaleffizienz, nicht die tatsächliche Praxiseffizienz. Und das Dampfturbinen Effizienzen von >90% haben, ist mir neu. soweit ich weiß, kann man die thermische Energie von z.B. Dampf zu ca. 35% in Rotationsenergie, demnach ca. 33% Strom umwandeln. Falls ich da falsch liege, korrigiert mich gerne.

    • TRX 38
      TRX 38 10 days ago

      Es geht um Strömungsenergie in Rotationsenergie umwandeln, da sind die 90-95% möglich. Wenn du den heißen Dampf dann ins freie bläst, stimmen die Gesamt 30%, nutzt du ihn fürs Heizen, bist du bei höheren Werten. Im Normalfall kommen ja Kombiturbinen zum Einsatz.

  • Eddy
    Eddy Year ago +1

    Naja, eine Dampfturbine ist schon was anderes als eine Wasserturbine!
    Grenzschicht:
    nach deiner Definition ist die Grenzschicht unendlich dick!
    Die richtige Definition ist:
    Es ist die Schicht an der Wand, in der die Strömungsgeschwindigkeit bis zu 99% der ungestörten Außenströmung annimmt.
    Reibung ist schlecht, da kinetische Energie in Wärme dissipiert. Von daher ist der Wirkungsgrad sehr zu bezweifeln. Wie ist die Turbine steuerbar? Über die Zuflußmenge und über die Energieentnahme?
    Welche Drücke sind sinnvoll?

  • Holzmann CFD
    Holzmann CFD 4 months ago

    Schönes Video aber nicht alle physikalischen Effekte sind korrekt dargestellt. Bspw. Hat die Scheibe nichts damit zu tun, wie sich das Fluid in der Turbine bewegt. Das ist einzig davon abhängig, wie die Druckverhältnisse sind. Die Scheiben beeinflussen (bremsen) das Fluid ab.
    Problem bei der Turbine. Schlechtes Drehmoment. Pro. Hohe Drehzahlen möglich.
    Ungeachtet dessen. Gut gemachtes Video. Blender?

  • micha egi
    micha egi 5 months ago

    Im Video wir von Gasturbinen und dem Fluid gesprochen... das verwirrt mich. Ist nun Gas oder ein Fluid das Arbeitmittel?

  • daylylife 📷
    daylylife 📷 5 months ago

    "Technisch definitiv unmöglich" .... Nur so lange bis es jemand machbar macht

  • Gottfried Heumesser
    Gottfried Heumesser 5 months ago

    Wenn man nicht einmal zwischen Dampf- und Wasserturbinen unterscheiden kann sollte man eher schweigen!
    Die Tesla-Turbine wird als einstufige vielflutige Wasserturbine dargestellt, die Vergleichsdarstellung ist eine vielstufige und zweiflutige Dampfturbine.
    Viskosität von Wasser und Dampf sind auch nicht gleich.

  • hornsby 55
    hornsby 55 Year ago

    Besser kann man das nicht erklären.

  • jens fuchs
    jens fuchs 4 months ago

    Das ist hochinteressant ,ist erstaunlich, was das Menschliche Gehirn leisten kann !

  • sam da
    sam da 4 months ago

    mach 13 Technisch unmöglich? wohl eher "derzeit technisch nicht umsetzbar" weil sich noch kein Materialforscher damit befasst hat. Wer sagt denn das eine Industrie Turbine 3m Durchmesser haben muss. Mehrere kleine Turbieren zu clustern geht doch auch. Es gibst schon seit mehr als 10 Jahren Computerfestplatten mit Drehzahlen bis zu 15000 U/min, das lässt sich sicher adaptieren.

  • Felix Klein
    Felix Klein 2 months ago

    großartig