Tap to unmute

10 Gründe FÜR Kinderfotos im Netz (logisch widerlegt)

Share
Embed

Comments • 1 045

  • A Ab
    A Ab 13 days ago +995

    Ein viel pragmatischeres Beispiel. Jedes Kind wird erwachsen. Und auch wir Eltern werden alt. Bin ich als Senior nicht mehr geschäftsfähig, würde ich mich freuen wenn meine Kinder für mich sorgen, sie erhalten daher zu gegebener Zeit die entsprechenden Vollmachten. Mein Kind hat damit eine Verfügungsgewalt über mich. Ich möchte nicht, dass mein Kind von mir Fotos in Erwachsenenwindeln postet oder witzige Videos die meine motorischen Einschränkungen oder meine Aussprache festhält. Daher achte ich auf die Privatsphäre meines Kindes und hoffe sehr diese Rücksicht eines Tages zurück zu bekommen!

    • Cuchikind Basteln mit Kindern
      Cuchikind Basteln mit Kindern 5 days ago

      Das ist mal ein richtig gutes Argument!!!

    • A Ab
      A Ab 8 days ago

      @- Datolith Kontext????
      Sorgen Sie aktuell für mich? Kannst du den Satz nicht zu Ende lesen/ zitieren? Da steht doch, dass sie in dem Fall die Vollmachten zu gegebener Zeit bekommen. Ach ich vergaß, zu viel Text für dich ✌️
      Du hast auch geschrieben, dass du mir etwas zum Mitschreiben gibst. Wozu sollte ich es denn tun, es ist ja bereits von dir verfasst in SCHRIFTFORM 🤣🤣🤣 .
      Kannst du allgemein hypothetische Szenarien unterscheiden? Du schaust doch Alicias Videos. Sie benutzt das Wort doch öfters. Einfach Mal googlen 🙄
      Sag doch DU zu deiner Oma die soll endlich gehen, dass DU ihre Wohnung übernehmen kannst. Und dann den ganzen weiteren Schwachsinn mit unser Lebensmodell ist begrenzt und was du dir da eingebildet hast das einem Argument gleichen soll.
      Ach nö machst du nicht, denn dann bekommst sicher kein Scheinchen mehr zum Geburtstag 😱
      Immer Familie ins Spiel bringen, bereichert jede Diskussion 👍
      Mensch Kindele, ließ doch ein Buch statt hier so dein Gesicht zu verlieren

    • - Datolith
      - Datolith 8 days ago

      @A Ab Zitat von dir " Bin ich als Senior nicht mehr geschäftsfähig, würde ich mich freuen wenn meine Kinder für mich sorgen,"
      Frag mal deine Kinder, ob du auf Clip-Share darfst.

    • Säbs
      Säbs 8 days ago

      Gutes Beispiel!

    • A Ab
      A Ab 8 days ago +1

      @- Datolith der Kommentar von @XEveryoneLovesEmilyX ist freie Meinung und Respektvolle Antwort. Man stellt keine verrückten Thesen deutscher Krankheiten auf, man bringt nicht meine Familie ins Spiel und man beleidigt mich nicht. So geht Kritik

  • MartinK.
    MartinK. 13 days ago +969

    Allein das Alicia diesen Kram überhaupt erklären muss ist unfassbar bedauerlich.

    • Jones the whisperer
      Jones the whisperer 13 days ago

      Isso

    • DeaDellaFortuna
      DeaDellaFortuna 13 days ago +7

      Das finde ich nicht wirklich, denn wir haben eine etwas ältere Generation, die nicht mit diesem Medium aufgewachsen ist, und daher bestimmt einen solchen Einblick begrüsst. Die Mutti Blogger interessieren sich nicht für das Thema, diejenigen die damit aufgewachsen sind, kennen unter Umständen die Problematik, weil sie selbst mal zum "Opfer" eines Bildraubes wurden oder eine unangenehme Erfahrung gemacht haben. Aber ein Teil ist weder noch.
      Weiterhin sollte man immer schwierige Sachen ins GEdächnis anderer rufen, damit darüber aufgeklärt oder zumindest nachgedacht wird. Da wir Menschen Wiederholung brauchen, bis es sich bei uns verfetigt, können nichtgenug Videos gemacht werden.

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Wie meiner gerade eben.. Oben.

    • Manou Kirc
      Manou Kirc 13 days ago +1

      Genau mein Gedanke!👍

    • Insanus
      Insanus 13 days ago +9

      Ich habe eigentlich nicht nach einem solchen Kommentar gesucht. Als ich ihn fand, hatte ich allerdings den Eindruck, als hätte ich es^^

  • Trisomat3000
    Trisomat3000 13 days ago +916

    Ich fand es früher schon immer unangenehm, wenn meine Mutter auf Familienfeiern oder Geburtstagen alte Kinderfotos von mir herumgezeigt hat, um zu zeigen, "wie süß ich doch war".
    Wenn ich mir jetzt noch vorstelle, sie hätte diese Fotos im Internet einem Millionen-Publikum präsentiert, hätte ich glaube ich ernste Probleme damit, ihr zu vertrauen und wüsste gar nicht, wie ich mit dieser Last umgehen sollte...

    • Amelia
      Amelia 13 days ago +3

      Genau so geht’s mir auch!

    • T A
      T A 13 days ago +8

      @DeaDellaFortuna Aber darum geht's doch: schon solche Kleinigkeiten, die wir alle bisschen kennen, sind schlimm, wie schlimm ist es dann so hochskaliert wie bei Familienbloggern?
      Wieso greifst du den Kommentar so an? Er hat im Grunde das gleiche angesprochen wie du.

    • DeaDellaFortuna
      DeaDellaFortuna 13 days ago

      Eltern haben die Angewohnheit, ihre KInder rumzuzeigen. Das ist völlig normal. Weiterhin ist die Ältere Generation mit PC und Co in diesem Maße nicht aufgewachsen und kennt gar nicht die Gefahren, oder sind sich dessen nicht bewusst! Deshalb ist neutrale Aufklärung wichtig. Ich halte mein Kind aus den Medien, weil ich damit aufgewachsen bin und weiß, wie schnell ein Foto von einem bearbeitet wird und dann rumgereicht wird. Das wissen aber deine Eltern nicht.
      Wenn du deine Eltern bittst die Fotos runterzunehmen, und sie machen es nicht, dann erst gibt es einen Grund des Mißtrauens, vorher aber nicht. Vorher liegt dann nämlich das Problem bei dir. Wenn du also Probleme haben würdest, dass deine Mutter bei 20 Freunden Fotos postet, unter den eben genannten Umständen, und du allein deshalb Vertrauensschwierigkeiten hast, dann besteht das Problem zwischen dir und deinen Eltern nicht bei den Fotos, sondern woanders. So leicht lässt sich Vertrauen nicht zerstören und wenn doch, dann bestand es nie.
      Die Mum Blogger posten wirklich JEDE SItuation mit dem Kind und erzählen wirklich JEDES Detail wie zB wann die erste Periode war. Das sind echte Opfer- sich wegen herumgezeigter Fotos auf diese Stufe zu stellen ist lächerlich und verharmlost das Schicksal der richtigen Opfer. Von jedem wure schon einmal ein Foto oder eine dämliche Story erzählt, und wir leben alle noch. Kinderblogger haben dagegen kein Privatleben.

    • T A
      T A 13 days ago +14

      @call me Sarah Uff.. geht ja gar nicht.

    • call me Sarah
      call me Sarah 13 days ago +24

      Meine Mutter hat früher öfter Fotos von mir auf Facebook gepostet, ohne mein Wissen, denn ich durfte kein Facebook haben... erst Freunde haben mir dann so mit 12 davon erzählt und es hat danach nochmal bestimmt 3 Jahre gedauert, bis sie alle runtergenommen hat😐

  • Phire
    Phire 13 days ago +1599

    Mein drittes Kind ist unterwegs. Das Internet hat noch nie ein Bild von meinen Mäusen gesehen und das wird auch so bleiben.😄👍

    • U L
      U L 7 days ago +1

      @Shift Space Enter Ich heule nicht, sondern ich kotze.

    • Shift Space Enter
      Shift Space Enter 7 days ago

      @U L heul leise

    • U L
      U L 7 days ago +1

      @Shift Space Enter 🤢🤮

    • Shift Space Enter
      Shift Space Enter 7 days ago

      @U L ja aber maus/Mäuse ist ein Kosename Karen 💀 genau so wie „Bärchen“ oder „Spatz“ und wenn ich meinen Partner „honey“ nenne ist mir auch klar dass ich da keinen bottich Honig umarme lel

    • U L
      U L 7 days ago

      @Shift Space Enter Ne dein Kind ist ein Mensch!

  • Nonamia 0
    Nonamia 0 13 days ago +1362

    Ich bin so unfassbar froh, dass du mit deinen Videos informierst und somit Kinder schützt.
    Seit du diese Videos machst habe ich wirklich das Gefühl, dass mehr Eltern ihre Kinder aus dem Internet rauslassen
    Vielen Dank❤

    • SCHWAB SQUAD
      SCHWAB SQUAD 5 days ago

      8:27 Kinder sollten auch endlich in Konzernen arbeiten dürfen!!
      ja, sehe ich auch so

    • Oneyekachi
      Oneyekachi 12 days ago

      Wichtig!🎉

    • T A
      T A 13 days ago +3

      @Timothy Potter Voll. Ich find's auch teilweise schwierig zu beurteilen, weil es Kindern ja auch total gut tut, andere Kinder zu sehen (in Serien z. B.). Sie komplett aus Medien zu entfernen kann also keine Lösung sein - obwohl ich das von Bildern von mir so will. Wie soll man also sicherstellen, dass das Kind einverstanden ist, wenn es das noch nicht entscheiden kann? Richtig schwierig. Man bräuchte eine Zeitmaschine. 🤪

    • Timothy Potter
      Timothy Potter 13 days ago +6

      Außer das Kind was gezeigt worden ist von dem Stock Footage. Am Ende ist das halt auch ein Kind für das alles genannte zutrifft und trotzdem wurde das gezeigt. Ich will nicht mit dem Finger auf Leute zeigen, aber man muss auch mal darüber nachdenken das das für alle Kinder gilt, weil sie Kinder sind. Selbst für Kinderdarsteller in Filmen dessen Leistung wir gut finden.

    • Mia Herold
      Mia Herold 13 days ago

      @FreundVonMCTapir ich hab einfach auf sein Kanal geklickt und jemand hatte was passendes bei ihm kommentiert was ich übernommen habe XD
      Eigentlich wollte ich nonamia schreiben, aber es hatte so getriggert! 😞
      Sollte man eigentlich als SPAM melden....

  • Dava Nada
    Dava Nada 13 days ago +521

    Ich habe noch wärend der Schwangerschaft, in der Familie und im Freundeskreis klar gestellt,das niemand Bilder von unseren Kindern online zustellen hat. Und ich bin unendlich froh, das sich alle dran halten 🙏🏻

    • User 1000
      User 1000 6 days ago

      Schade, dass man das überhaupt sagen muss. Für mich wäre das selbstverständlich, dass ich niemals (!) ein fremdes Kind ins Netz stelle.

    • Anna-Lena H.
      Anna-Lena H. 9 days ago +1

      @Invitus1989 ja auch nicht im WhatsApp Status? Ich glaube WhatsApp Status fände ich im Ordnung, es sind nur die ausgewählten Kontaktpersonen und verschwindet wieder. Alles andere würde ich auch nicht wollen.

    • Nathalie Heinrichs
      Nathalie Heinrichs 10 days ago +3

      @Invitus1989 bei uns war es beim ersten Kind anfangs so, dass mehrere Familienmitglieder unsere bitte nicht so ernst genommen haben und ich spreche Dinge nicht so gerne direkt an, aber für unser Kind habe ich mir dann doch immer wieder den mit genommen und darauf hingewiesen, dass das Bild bitte wieder gelöscht werden soll. Die meisten waren dann zuerst eingeschnappt, aber heute halten sich alle dran und wir sind sehr froh darüber 😁

    • Dava Nada
      Dava Nada 10 days ago

      @Honey Bee Solange es nur das ist

    • Honey Bee
      Honey Bee 11 days ago

      Hey, „das“ wird in diesem Fall mit ss geschrieben also; ich bin unendlich froh, dass sich alle daran halten.

  • Lonely Doll
    Lonely Doll 13 days ago +567

    Kindern "Medienkompetenz" beizubringen, indem man sie auf Social Media Kanälen postet klingt für mich irgendwie nach einem Argument, was nur eine selbsternannte BKA-Botschafterin machen würde.

    • Laura Anhalt
      Laura Anhalt 7 days ago

      Tanya? 😂😂

    • Ducklingscap
      Ducklingscap 12 days ago +1

      Definitiv. Wenn sie selber posten würde könnte man es in Mediennutzung oder Mediengestaltung einordnen. Aber ein Bild von denen zu posten bringt den Kindern erst mal gar nichts. Wenn man anhand dessen Hibtergründe beibringen will dann gehts auch mit dem Bild des Haustiers oder einer Blume oder was auch immer…

    • Mary
      Mary 13 days ago +22

      Man kann ja auch einfach Bilder von Blumen posten um dem Kind Medienkompetenz beizubringen

    • grestsss
      grestsss 13 days ago +12

      Ja das als Argument dafür klingt schon sonderlich dämlich.

  • Marrakech_
    Marrakech_ 13 days ago +681

    Du bist mit abstand einer der besten und vorallem ehrlichsten meinungsblogger in meinen augen! Dein content ist gerade für die preteens und teens extrem wichtig...

    • Vivian
      Vivian 10 days ago

      @Doncoo Absolut 👍🏻

    • Marrakech_
      Marrakech_ 11 days ago

      @Krokant ich bin das kritischte wesen ever, glaub mir 😅

    • Krokant
      Krokant 11 days ago

      So sehr ich Alicia Joe auch schätze, ist es auch eine Frage der "Zielgruppe"... Fuer Teens, die unter Körperschemastörungen leiden, kann ich z.B. Gnu mehr empfehlen, fuer politikinteressierte & intellektuell anspruchsvollere ist der dunkle Parabelritter vmtl. passender. Die Ehrlichkeit von Alicia schätze ich auch, aber ich erlebe bei ihr und anderen Meinungsbloggern oft, dass Zuschauer oft unkritisch die Inhalte uebernehmen. Deshalb: Gerne loben, aber kritisch bleiben! :)

    • Arben The Original
      Arben The Original 13 days ago +11

      @Doncoo Leider klaut Desy viele Videos aus dem amerikanischen Raum und macht sie 1 zu 1 nach, sogar teilweise mit den gleichen Witzen. Würde sie die Clip-Sharer, die die ursprüngliche Idee hatten, wenigstens erwähnen, wär das nicht so schlimm.

    • Doncoo
      Doncoo 13 days ago +3

      die beste finde ich,danach desi,die macht auch gute videos

  • Stea Dragos
    Stea Dragos 13 days ago +382

    Ich stimme dir zu 100% zu.
    Dadurch das ich ein eigenes Kind habe, habe ich mich früh damit auseinandergesetzt wie ich es mit Social Media Handhabe.
    Mein Mann und ich haben beschlossen, dass unser Kind nicht im Netz gezeigt wird.
    Irgendwann wird mit der Schule etc. die Zeit kommen wo es für ihn spruchreif wird, aber dann setzen wir und mit ihm zusammen, damit wir es ihm erklären können was das alles mit sich bringt.
    Meine Nichte hat vor Jahren mit 10/11 Jahren ein Instagram Account erstellt hinter den Rücken meiner Schwester.
    So unwissend wie sie war hat sie auch sehr grenzwertige Fotos von sich hochgeladen, die es in diesem Alter nicht geben sollte. Sie meinte sie wollte es ihren Idolen auf Social Media nachmachen da sie es cool fand.
    Natürlich habe ich einige Kommentare darunter gesehen wo sich mir der Magen umgedreht hat.
    Das hat mich diese ganze Thematik auch nochmal aus einen ganz anderen Licht sehen lassen.
    Für mich sehe ich es so.
    Kinder haben mit der Geburt ein Recht auf Schutz, was für mich die Privats- und Intimsphäre einschließt. Somit ein Kind nichts im Internet zu suchen hat.
    Ich kann viele Eltern niemals verstehen, den dieser für Likes und Klicks komplett egal ist.
    Hierfür sollte es verschärfte Gesetze geben, da sich Kinder nicht alleine wehren können und somit vielen umgesetzt sind.

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Das sind dann dieselben die in den MPs nur rumcheatern und alles versauen.

    • grestsss
      grestsss 13 days ago +7

      Naja das Argument man müsse ja quasi Fotos hochladen vom Kind also als 10tes Argument, wegen Medienkompetenz ist einfach Blödsinn.
      Ja vorallem wie sehr das Kind gemobbt werden könnte wenn es peinliche Fotos oder so im Internet gäbe, daher ist das nur die beste Entscheidung.

  • Aggamanni
    Aggamanni 13 days ago +70

    Lustige Story wegen Bilder teilen: Mein Freund teilt ein Foto in seinem Familienchat auf Whatsapp. Seine Schwester findet das Bild toll und postet es auf Instagram. Eine Kollegin von ihr auf der Arbeit findet das Bild so toll, dass sie es zu einem Poster machen will, um es zuhause aufzuhängen. Die Schwester findet das geht doch nicht und verbietet es ihr. Sie findet es total unangebracht, dass man ein fremdes Bild drucken möchte, aber versteht nicht, dass sie eigentlich genauso nicht das Recht hatte, das Bild ohne zu fragen zu posten.
    Da sieht man einfach wie wenig man darüber nachdenkt, wo die Bildrechte liegen und wie so etwas schneller verbreitet wird als man denkt.

    • Lina Moon
      Lina Moon 10 days ago +2

      Leider haben die meisten Menschen absolut keinen Respekt vor Bildern. Ob sie gezeichnet/gemalt oder fotografiert sind. Denen ist das Recht an fremden Bildern schlichtweg egal. In der Künstlerszene ist das auch ein großes Thema.

  • Vincenzo
    Vincenzo 13 days ago +163

    Ich bin wirklich froh, dass meine Kinderfotos nur im Familienalbum existieren.
    Nicht nur wegen dem Datenschutz und der Schutz vor Privatsphäre. Auch der Fakt, dass diese Bilder einzigartig sind und nur einmal in diesem Familienalbum existieren verleiht diesen Fotos einen gewissen Wert. Zudem habe nur ich (oder die Familie) zugriff auf diese Fotos und nicht die ganze Welt.
    Plus: kann ich selber entscheiden ob ich diese Bilder behalten möchte oder "Wegwerfen" will. Damit ist das Foto unwiederbringlich weg.

  • better feeling
    better feeling 13 days ago +149

    Meine Kinder haben mir schon gaaaanz früh vermittelt, dass sie es nicht wollen würden, wenn ich Fotos von ihnen auf Socialmedia würde. Nebenbei bemerkt hanr ich das sowieso NIE getan. Sie haben es aber bei Freunden znd Klassenkameraden mitbekommen und waren darüber total entsetzt, sodass sie mir jedesmal wenn ich ein Foto von ihnen gemacht habe sagten "aber nicht weiterschicken, Mama", auch wenn sie wussten, dass ich das zu 100% verurteile.

    • xyrrj
      xyrrj 2 hours ago +1

      @Johanna Schimke Die Kinder sollten auf jeden Fall wichtiger sein als die soziale Stellung.

    • Johanna Schimke
      Johanna Schimke 5 days ago +1

      Mein erstes Kind ist unterwegs und mich beschäftigt auch die Frage: Möchte ich Bilder über WhatsApp und Co verschicken oder lieber nicht? Bisher tendiere ich zu nein, befürchte aber großen sozialen Druck von außen, also Freunden und Familie, vor allem weil die meisten weiter weg wohnen…

    • 13Mileen02
      13Mileen02 12 days ago +1

      Bei mir ist es oft umgekehrt. Ich mache gerne Fotos meines Kindes und sie möchte meistens das Foto sehen uns sagt dann, dass ich das Oma/Opa oder Papa schicken soll.

    • grestsss
      grestsss 13 days ago +6

      wow sehr schlaue Kinder habt ihr

    • Zitrony
      Zitrony 13 days ago +27

      Sagt meine 4 jährige auch schon seit einigen Monaten. Die kleinen checken das echt schon früher als man denkt.

  • diiejacii
    diiejacii 13 days ago +104

    toll find ich auch die argumente: "mein kind liebt es vor der kamera zu stehen" und "das sind erinnerungen für mein kind worüber es sich bestimmt freuen wird in zukunft" 🤡

    • De si
      De si 12 days ago +2

      Was diese Argumente mit Social Media zu tun haben ist mir auch immer wieder ein Rätsel... Ich mache auch Fotos meiner Kinder, damit sie die später als Erinnerung haben, dafür muss ich sie aber nirgendwo hochladen.
      Meine 3-Jährige hat jetzt ein Fotoalbum geschenkt bekommen, einen Teil habe ich schon befüllt, in die noch leeren Seiten darf sie dann selbst Bilder reinmachen. Da kann sie dann selbst entscheiden, wem sie die Fotos zeigen möchte. Da hat sie selbst definitiv mehr von, als von irgendeinem Instagram-Profil, auf dem lauter Fotos von ihr sind.

    • diiejacii
      diiejacii 13 days ago +3

      @Crysticia ja da hast du recht. ich meinte auch eltern die solche sachen online stellen und das dann mit solchen argumenten verteidigen.

    • diiejacii
      diiejacii 13 days ago +2

      @Linda Xy ja das bin ich natürlich auch. meinte jetzt eh im zusammenhang mit den videos und bildern die online gestellt werden, dass solche argumente hergenommen werden :)

    • Linda Xy
      Linda Xy 13 days ago +15

      Ich bin auch super dankbar dafür, dass meine Eltern viele Bilder von mir gemacht haben als ich kleiner war aber diese Bilder blieben zum Glück immer im kleinen Kreis der Familie!

    • Crysticia
      Crysticia 13 days ago +41

      Die beiden Argumente mögen vielleicht sogar stimmen, nur haben diese "Erinnerungen" nichts im Netz zu suchen, wo unbegrentzt Menschen Zugriff darauf haben.

  • fluesterkind
    fluesterkind 13 days ago +136

    Unbedingt das Video zur Ausbildung des Gehirns! :)
    BTW, ich bin so froh, wirklich so so froh, dass es Menschen wie dich gibt.. heutzutage ist es meiner Wahrnehmung nach sehr selten geworden, jemanden rational und differenziert denken (und vor allem reden) zu hören. Gibt mir wirklich Hoffnung.

  • Hanna
    Hanna 13 days ago +101

    Mit 9 Jahren hat mein Vater mir damals Clip-Share gezeigt. Schnell wollte ich da auch etwas hochladen. Damal habe ich viel mit Spielzeugpferden gespielt. Daraus haben wir einen Stopmoton Film gemacht. Dabei hat Papa mir anhand anderer Videos gezeigt, dass ich dann ganz penibel auf den Hintergrund achten muss (in Videos von anderen Leuten waren zum Beispiel Familienbilder an der Wan zu sehen oder das Bett war nicht gemacht oder es war nicht aufgeräumt,...).
    Ich habe dann ein paar Minivideos (paar sekunden) selbst foto für Foto gemacht und dann geschnitten und dann Papa gefragt, ob das so okay zum hochladen ist.
    So habe ich viel über Technik und das Benutzen von Computern gelernt und super viel über Social media bzw dass ich alles 20 mal überdenken muss, weil jeder das dann sehen kann. Genau wie ich die Videos ja auch sehen konnte

    • cracker2016
      cracker2016 12 days ago

      @Sky Graffiti hmm.. Bis die dann bei besch.. 100'000 likes/ Followers auch noch Werbeagebote gekriegt haben !
      Dann ging dieser Wahnsinn los.

    • Sky Graffiti
      Sky Graffiti 13 days ago +2

      Hab ich als Kind auch gemacht, auch Videos von mir, Videos wo ich "geschauspielert" habe usw. Damals war Clip-Share aber gerade mal 1-2 Jahre existent, weshalb das für mich gar nicht in Frage kam, die Videos hochzuladen 😅

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago +1

      Hmm.. Stop Motion Filmchen haben doch ne Kulisse als Hintergrund ??

  • Chev.Chelios
    Chev.Chelios 13 days ago +131

    Meine Cousine hat für ihren 2 jährigen Sohn ein eigenes öffentliches Profil erstellt und Postet auf ihrem und seinem Profil permanent irgendwelches Zeugs, wo man sich echt an den Kopf fassen muss. Sie will es einfach nicht kapieren was daran schlecht sein soll. Von ihr kommt immer nur die selbe Aussage „du hast ja eh selber keine Kinder, also weisst du auch nicht was Erziehung ist“. Ich könnte Kotzen!

    • cloaks and daggers
      cloaks and daggers 10 days ago

      @Chev.Chelios ich bin diesbezüglich zwiegespalten,zu einem würde das melden des Profils von sehr vielen Leuten höchstwahrscheinlich etwas bewirken.Zum anderen würde es aber auch bedeuten dass, sehr viel mehr Leute als normal dann dieses Profil finden und sonst was anstellen könnten.

    • Chev.Chelios
      Chev.Chelios 10 days ago

      @cloaks and daggers hab ich auch schon gemacht. Leider komplett vergebens. Ausser wir würden hier zusammen die bisher kommentiert haben nochmal einen versuch starten.

    • cloaks and daggers
      cloaks and daggers 10 days ago

      Vllt hilft es die profile zu melden,wenn möglich auch von mehreren Personen melden zu lassen.

    • Chev.Chelios
      Chev.Chelios 11 days ago

      @Kaddhorino der unterstützt diesen Schwachsinn auch noch zum Teil. Gibt da einige Details, welche die ganze Sache noch weit aus tragischer machen. Die gehören aber nicht ins Internet,

    • Chev.Chelios
      Chev.Chelios 11 days ago

      @ganjabloom dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Schön gesagt.

  • LoveAndPeace
    LoveAndPeace 12 days ago +17

    Mein Vater hat immer gesagt "du hast in meinen Haus überhaupt keine Rechte" Eltern muss klar gemacht werden, dass ihre Kinder Menschen sind und keine Haustiere, oder Sklaven.

  • Juli
    Juli 13 days ago +145

    Liebe Alicia, vielen lieben Dank, dass du nicht müde wirst über dieses wichtige Thema aufzuklären.
    Ich hoffe, dass sich mehr Menschen darüber Gedanken machen und anfangen ihre Kinder zu schützen.
    Danke dir ❤

  • JupiterEnchantixPower
    JupiterEnchantixPower 13 days ago +71

    Ich bin echt froh, dass zu meiner Geburt Clip-Share und Co noch gar nicht existiert haben und daher auch keine solcher Videos von mir existieren. Ich würde meine Eltern dafür hassen, wenn sie so etwas mit mir gemacht hätten.

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Meine dachten ernsthaft Theraps wären nen guter Erz.ersatz !
      Und der Staat wüsste Alles besser.. Obwohl sie selbst nie gute Erfahrungen gemacht hatten. (War eher so ne Mobber-Fügung)
      Die werden nun bis zu ihrem Ende heulen.

  • Skuldi85
    Skuldi85 13 days ago +82

    Zwischen den Fotos "Meine Kleine glücklich mit neuer Windel" und "Meine Mama glücklich mit neuer Windel" liegen nur ein paar Jahrzehnte.

    • Knuffel Maus
      Knuffel Maus 6 days ago

      😂 sehr passend und guter Vergleich!

    • xGimbal
      xGimbal 13 days ago +3

      Der Gedanke ist echt tiefgreifend.

    • Diewolustigist
      Diewolustigist 13 days ago +9

      Sehr gut. Werd das mal für meine Nichte aufschreiben mit der Schlussfrage ; "Mutti, ich darf dann später auch posten, wie du dein Essen und trinken daneben kippst, wie du pupst und quickst, wie du vom Sofa oder Bett fällst und anfängst zu weinen, bis ich irgendwann endlich das Handy weglegen um dich aufzuheben, so wie du es bei mir gemacht hast, als ich klein war. "
      Ja, diese Situationen hab ich leider miterlebt, aber meine Schwägerin fand das alles soooo lustig...

    • Dorle Bepunkt
      Dorle Bepunkt 13 days ago +2

      Auf den Punkt 👍👍👍

  • L. W.
    L. W. 13 days ago +26

    Ich bin seit einiger Zeit in einer Mama-Facebookgruppe, wo sehr viele Bilder von Kindern gepostet werden. Es gibt immer wieder Diskussionen über "Die Eltern entscheiden, was gepostet werden darf". Ich habe mal freundlich auf deine Videos hingewiesen! Vielen Dank das du dir die Mühe machst Sachen zu erklären und zu recherchieren!

  • Stana
    Stana 12 days ago +23

    Ich bin mit meinen Mitte 30 Jahren scheinbar so altmodisch, dass ich noch weiß, wie wertvoll Privatsphäre ist.
    Es ist etwas besonderes, Bilder, Fotos oder gar Aufnahmen mit seinen engsten Vertrauten, Familienmitgliedern oder Freunden zu teilen.
    Was zuhause passiert, geht niemanden etwas an- egal ob positiv oder negativ.
    Es fällt mir unfassbar schwer nachzuvollziehen was daran so besonders sein soll, wenn wildfremde Menschen die gleichen Fotos sehen dürfen wir meine eigene Familie.
    Tatsächlich drucke ich noch Bilder aus und klebe sie in ein Album- zum umblättern, anfassen, wahrnehmen, zum zusammen bewusst anschauen.
    Das Bewusstsein für das Besondere geht einfach total verloren heutzutage.

  • DanNick • 0,000k
    DanNick • 0,000k 13 days ago +42

    für mich als Jurastudent war das ganze Rechtliche nichts Neues, aber gerade im hinteren Teil des Videos habe ich viele Punkte erfahren, die mir vorher überhaupt nicht bewusst waren. Danke für das Video!

  • Coasteradmirer
    Coasteradmirer 13 days ago +102

    Finde ich gut, dass du auf die antworten von Bloggern reagierst und auf die Argumente eingehst. Weiter so!

  • Dharma & the Nature
    Dharma & the Nature 11 days ago +12

    Ich habe selber keine Kinder & wünsche auch keine, aber es triggert mich jedes mal hart wenn Menschen ihre Kinder im Internet präsentieren. Besonders schlimm diese ganzen Influenza.
    Danke für deine Aufklärung. So wichtig 🙏🏽💚🌼

  • Jessica X
    Jessica X 13 days ago +10

    Danke Alicia, dass du immer auf dieses Thema aufmerksam machst! Ich finde es echt schrecklich, wie krass die Kinder vermarktet werden. Vor allem die Blogger, die viel Reichweite haben , machen dem Kind doch total viele Umstände damit. Wenn ich mir vorstelle, dass es da draußen tausende Menschen gibt, die mein Kind kennen, würde ich mir ja jedes Mal Sorgen machen, wenn mein Kind irgendwann in das Alter kommt, wo es alleine raus möchte. Man macht sich ja ohnehin schon Sorgen, aber die Vorstellung, dass jede X beliebe Person mein Kind auf der Straße erkennt & ihm die Privatsphäre nimmt, macht mir Angst! Kinder gehören einfach nicht ins Internet.

  • Inga Schütz
    Inga Schütz 13 days ago +59

    Gerne das Videos zur Gehirnentwicklung von Kindern bis 6 Jahren im Zusammenhang mit Social Media 🙌🏻

  • lucy le
    lucy le 13 days ago +17

    Ich bin echt mal gespannt, was für Statements von den Kindern/Betroffenen kommen, wenn sie alt genug sind🙁. Ich verfolge solche Kanäle nicht aktiv, aber weiß so viele Details über diese Kinder. Ich würde es hassen, hätten meine Eltern das mit mir gemacht. Auch zum Beispiel bei einem Kind beschreibt die Mutter selber ihr Kind als so so schüchtern und Mamakind und ich weiß so viel über sie oder wann sie Magendarm hatte, oder harten Stuhlgang🤦🏽‍♀️. Die arme tut mir leid..Und dabei bin ich kein aktiver Fan/Follower von diesen Seiten. Schaue nur ab und zu mal aus Langeweile Stories an…. Es ist echt traurig

    • Nicole Schulte
      Nicole Schulte 13 days ago +2

      Ich habe von einem Brief gehört eines Kindes einer Familienblogger Familie aus der USA. Die Person war glaube ich zum Zeitpunkt des Briefes gerade erwachsen geworden und hat in diesem Brief von den Erfahrungen erzählt. So ganz weiß ich leider nicht mehr, was genau alles gesagt wurde, jedoch weiß ich noch, dass die Person gar kein gutes Verhältnis zu ihren Eltern hat. Und sie diese komplett aus ihrem Leben geschnitten hat und jetzt kein Kontakt mehr möchte.

  • Aurela:)
    Aurela:) 13 days ago +56

    Wirklich gutes Video. Ich stimme dir zu 100% zu!! Ich liebe deine Videos und es gibt wenige Leute die so ,,brutal" ehrlich sind und sich für sowas einsetzen, also wirklich vielen Dank🙏

  • Theresa
    Theresa 13 days ago +21

    Hallo Alicia! Ich finde deine Videos total spannend. Bei dem Thema "Kinderfotos" stimme ich dir auch total zu, allerdings würde mich Mal interessieren, wie du zu Kinder-Schauspielern stehst. Hast du da auch eine bestimmte Meinung? LG

    • TS
      TS 13 days ago +4

      Stimmt, ich würde mich auch dafür interessieren

  • Bel Maier
    Bel Maier 13 days ago +23

    Ein Argument das mir noch gefehlt hat, weilnich es auf Social Media so oft gehört hab ( wurde auch schon öfters, in anderen Kontexten angesprochen, von dir (glaub ich)), ist das Argument, von jz Influencern (z.B. bibi): Unser Kind ist jz älter, fängt an zu Laufen und wenn wir auf der Straße unterwegs sind, ist es schwierig, die Anonymität zu bewahren, weil uns Leute erkennen, unser Kind fotografieren etc und deshalb werden wir jz (doch) unser Kind zeigen & Fotos mit seinem Gesicht teilen. Hm...ich verstehe, dass es gerade als Person des Öffentlichen Lebens mit Kind nochmal komplizierter sein kann, und durch das teilen der Fotos die "Sensationsgier", wie es denn nun aussehe, getilgt wird und dieses "Omg, schaut mal, so sieht das Kind von Bibi aus" seltener werden kann, aber das ist doch iwie die falsche Konsequenz. Gerade dafür gibt es Gesetze, die es ermöglichen diese Personen, die "Paparazzi-Fotos" von Kindern von bekannten Eltern, verklagt werden können und dieses Gesetz nimmt man sich, durch das eigenstämdige teilen der Kinderfotos. Und es gibt ja auch genug prominente Beispiele, von denen wir nicht wissen, wie die Kinder heißen.

  • Annina
    Annina 13 days ago +11

    Danke für deine Arbeit Alicia, hoffentlich findet sie bei den Menschen Gehör, die was verändern können z. B. Anwälte, Politiker und Influencer!

  • KatiWoods
    KatiWoods 13 days ago +18

    Ich bin da definitiv bei dir und schaue gern deine Videos. Was mir bei dem Thema noch auf der Seele liegt, ist die Thematik bezüglich professioneller Fotografie. Ich hatte zeitweise überlegt mich mit Fotografie zu verwirklichen (die Nachfrage als Kinder-/Familienfotograf war da) und hatte überlegt, was daraus folgen würde. Ein Instagram dazu fällt als erstes ein und dann... naja meine besten Beispielfotos sind fast alle von meiner Tochter und das mag ich dann irgendwie nicht. Ich hatte so große Bauchschmerzen bei dem Ganzen, dass ich es als Hobby belassen habe. Die Entscheidung habe ich bis heute auch nie bereut auch wenn es schon schön wäre mehr mit der Fotografie anzufangen. Mittlerweile ist meine Tochter aber auch älter und wir hatten ein Gespräch über Social Media und posten von Bildern auch im WhatsApp Status und sie würde es nicht wollen. Also alles richtig gemacht für uns.

  • Evrim Kurt
    Evrim Kurt 13 days ago +32

    Könntest du mal ein Video über rituelle Beschneidung bei Jungen machen? Ist in Deutschland ja leider vollkommen legal. Passt sehr gut zum Thema Kinderrechte und das Recht auf körperliche Unversehrheit.

  • Skorp
    Skorp 13 days ago +10

    Mich würde deine Meinung zu Kindern in Stockfoto-, Videographie und Werbung interessieren. Findest du den unterschied zwischen Rolle spielen und Privatleben zeigen ausreichend, um die Einschränkung Persönlichkeitsrechte des Kindes entgegen deiner Argumente zu rechtfertigen? Was würde das in der Konsequenz für deine persönliche Verwendung von Stock in deinen Videos bedeuten?

    • Frank Von Merten
      Frank Von Merten 9 days ago

      @Skorp Hui, schwierig. Ich glaube es ist nicht wirklich lösbar, bzw. kann man das ganze dann nicht von dem ganzen Thema Kinderschauspieler etc. trennen. Ab wann können Kinder da bewusst die Entscheidung treffen und müssen, wie Erwachsene auch, mit diesen Entscheidungen und Konsequenzen leben?
      Ich bin da zwiegespalten, denn Kinder vollkommen aus jeglichen Medien zu "verbannen" wirkt falsch, wie Alicia auch kurz erwähnt. Gleichzeitig sehe ich das Problem, dass Eltern für Kinder entscheiden, die Kinder dann aber mit den Konsequenzen leben müssen.
      In den Fällen, wo sowas passiert ist, kann man wahrscheinlich nur lernen das ganze anzunehmen und trotzdem seine Identität bewahren zu können (Ich bin der Kinderschokoladen-Junge, das bestimmt aber nicht mein ganzes Leben).
      Präventiv kann man das ganze wahrscheinlich reduzieren und sich für Markenwerbung vielleicht lieber lustige Maskottchen oder animierte Figuren ausdenken, wenn man das an Kinder/Eltern richten will, statt direkt Bilder von Kindern zu nutzen.
      Für Filme oder Serien weiß ich keine Lösung. Wenn man auch da die Realität mit Familien mit Kindern darstellen will, kommt man wahrscheinlich nicht umher dort Kinder als Schauspieler zu casten. Oder als weiterer Punkt ist natürlich ein Kind als Hauptcharakter für die Zielgruppe von Harry Potter auch viel nahbarer.

    • Skorp
      Skorp 10 days ago

      @Frank Von Merten Danke für den Denkanstoß zu dem persönlichen Umfeld. Klingt sehr plausibel und entkräftet das Argument der Gefährdung des Kindes meiner Meinung nach nahezu vollständig. Das "Mein Gesicht ist jetzt aber im Internet und ich werde für immer der Kinderschokolade Junge sein" aber noch nicht. Ideen dazu?

    • Frank Von Merten
      Frank Von Merten 10 days ago

      Mega spannendes Thema! Ich finde es auch gut, dass du das ganze als Frage stellst und nicht hingehst, wie viele andere und sagst: "Aber die Alicia zeigt ja auch Bilder und Videos von Kindern, die kann mir gar nichts sagen".
      Ich persönlich würde denken, dass für Stockfotos und Videos, sowie in Werbungen meist nicht auf die Person geschlossen werden kann. Also anders, als bei den Beispielen im Video, wo man durch Locations, Hobbies etc auf Verhalten oder sogar Wohnort des Kindes schließen kann, sind die Situationen in diesen Fotos und Videos gestellt und haben keinen persönlichen Bezug zur Person.
      Es ist natürlich dennoch ein eingreifen und kann für das Kind Konsequenzen im eigenen Umfeld haben, wenn z.B. Schulfreunde oder Bekannte die Bilder/Videos irgendwo sehen

  • Jay Pendragon
    Jay Pendragon 13 days ago +11

    Habe großes Interesse an dem Video zur kindliche Gehirnentwicklung! Deine Videos sind immer extrem fundiert und ich freue mich jedes Mal, was neues zu lernen.

  • Paul Brunner
    Paul Brunner 13 days ago +10

    Ich denke, aus eigener Erfahrung, das viele Kinder Fotos im netzt landen weil Eltern stolz auf ihr/re Kind/er sind und ich sehe es auch eher als gesellschaftliches Problem an. Beispiel : geh auf ein Konzert, dort hat so gut wie jeder während des ganzen Konzertes sein Handy gezückt und filmt alles um es dann mit der Welt (Internet) zu teilen anstatt das man den Moment komplett mit voller Aufmerksamkeit genießt.
    Genau so ist es auch mit den Kinder Fotos, die Aufmerksamkeit gilt garnicht mehr zu 100% dem Kind sondern eher dem Foto.
    Super Video mal wieder ❤

  • Jens S.
    Jens S. 12 days ago +10

    Ganz Pragmatische Lösung: vor dem Posten darüber nachdenken ob es ok für einen wäre wenn die Rollen vertauscht wären. Wäre es ok für euch, wenn euer Kind ein Foto von euch auf der Toilette oder in der badewanne postet?

  • Lea
    Lea 8 days ago +2

    Ich finde deine Meinung zu diesem Thema super! Meine Eltern haben es damals genau so gemacht wie du es grade vorgeschlagen hast und es hat super geklappt👍🏻ich habe mit 12/13 Instagram bekommen, unteranderem auch weil meine ganzen Freunde es dann hatten. Meine Eltern haben mit mir zusammen ein Profil erstellt und mir auch gesagt welche Bilder ist posten darf und welche nicht. Aber sie haben mir auch den Freiraum gelassen und sich beispielsweise nicht auf Instagram angemeldet. Allerdings hatten auch ältere Geschwister von meinen Freunden, die meine Eltern auch kennen, Instagram und denen wurde aufgetragen, dass sie meinen Eltern Bescheid geben falls ich etwas seltsames oder auffälliges poste
    Ich bin bis heute so zufrieden wie meine Eltern das gehandhabt haben🫶🏻

  • Amelie Schmid
    Amelie Schmid 13 days ago +11

    Super Video! Danke, dass du deine Reichweite nutzt, um über solche wichtigen Themen aufzuklären und das auf eine möglichst sachliche, nüchterne Art und Weise. Du leistest wirklich gute Arbeit!

  • Ann B.
    Ann B. 9 days ago +2

    Danke! Habe einen Sohn und höre so oft „ach ohne Kinder wäre das Internet langweilig“ ..
    So viele „peinliche“ Videos von ihren Kindern laden Eltern hoch, ich verstehe es nicht!

  • Timmi_447
    Timmi_447 13 days ago +5

    Liebe Alicia, ich finde es so toll, dass du über solche Themen sprichst! Auch ich habe Bekannte im Umfeld die immer wieder Bilder von ihren Kindern posten. Ich finde das einfach nur schrecklich. Ich selbst bin sehr vorsichtig was ich über mich preisgebe und hätte das überhaupt nicht cool gefunden, wenn von mir irgendwelche Kinderfotos im Netz wären. Es müsste viel mehr Aufklärung in diese Richtung geben. Leider habe ich das Gefühl, dass viele sich wirklich viel zu wenig damit beschäftigen und das auf die leichte Schulter nehmen. Ich hoffe, dass sich das in Zukunft ändert und mehr Menschen genauer darüber nachdenken, was mit ihren Daten im Internet alles gemacht werden kann.

  • Tori
    Tori 13 days ago +3

    Wie immer sehr informativ und super aufgearbeitet. Ich finde es sehr wichtig, über das Thema zu sprechen, da meiner Erfahrung nach da oft auch die Augen verschlossen werden bzw. zu naiv gedacht wird. Eben nach dem Motto "ach, wer soll den schon die Daten meines Kindes im Darknet verbreiten. Das passiert doch nur in Filmen!".
    Ein weiteres Argument, das ich schon öfter gehört hatte, ist folgendes: "Ich sammle ja auch für mich und, in weiterer Folge für mein Kind, Erinnerungen! Später wird es sich freuen, dass es so viele Fotos von der Kindheit gibt.".
    Dem Argument stimme ich teilweise zu.
    Ich wollte als Teenager auch nie meine Kinderfotos sehen, da ich sie peinlich fand (vor anderen Leuten schon gar nicht, aber auch alleine nicht). Jetzt schau ich mir die Fotobücher schon sehr gerne an und hab auch kein Problem damit, sie herzuzeigen.
    ABER! Das muss ja nicht jedem so gehen.
    Und viel wichtiger, man kann ja trotzdem Fotos und Videos machen, ohne diese zu posten. Einfach eben in ein Fotobuch drucken oder irgendwo anders speichern, wo niemand Fremdes so schnell zugriff darauf hat.

  • Ronja Sandra
    Ronja Sandra 12 days ago +4

    Gerne ein Video über die Gehirnentwicklung von Kindern in Verbindung mit digitalen Medien ❤️

  • Leo
    Leo 13 days ago +4

    Ich finde deine Videos zu dem Thema so wichtig und gleichzeitig wünsche ich mir für die Zukunft, dass solche Aufklärungsarbeit nicht mehr nötig ist. Seine Kinder aus social media rauszuhalten sollte selbstverständlich sein.

  • clemenza10
    clemenza10 13 days ago +3

    Also wer täglich mehrere Stunden! auf Social Media verbringt, sollte glaube ich grundlegend über sein Leben nachdenken...
    Selten so schlechte "Argumente" pro etwas gehört. Danke Alicia, dass du diese so schön zerpflückst
    Guten Tag euch allen :)

  • Riccardo Beer
    Riccardo Beer 10 days ago +3

    Zu Argument 6: Wtf? Erwachsene hätten weniger Lust darauf, Kinder zu bekommen, wenn sie auf Social Media nicht ständig mit Kindern konfrontiert werden würden? Diese Aussage allein bräuchte ein ganzes Video, um sich mit den Implikationen auseinanderzusetzen.
    Vielleicht wäre es dann ja besser, wenn Kinder auf Social Media verboten wären.

  • Maya Ganpat
    Maya Ganpat 13 days ago +8

    Zum 6. Argument möchte gern ergänzen: wir können sehr wohl über Kinder berichten ohne sie zu zeigen. Wir können Bloggen, davon erzählen, von ihnen und für sie singen etc etc. Wir können unsere erwachsen, Social Media Welt sehr wohl so gestalten, dass Kinder Teil unserer Realität sind, ohne sie zu exponieren. Wir nehmen sie ja schließlich aus sehr gutem Grund nicht mit in jeden Film Kino oder in den Swinger Club. Deshalb gehören Kinder auch nicht in die Social Media Welt.

  • Survivor Ine
    Survivor Ine 11 days ago +2

    Hi Liebe Alicia
    Ich finde es als Mami toll, dass du dieses Thema immer wieder aufmachst!
    Wir dürfen nicht wegschauen!
    Wir müssen unsere Gefährdeten schützen!
    Meine Söhne sind mittlerweile Erwachsen und dankbar, dass ich sie nicht im Netz verbreitet habe.
    Ich muss sagen, dass ich selber als Kind sexuellen Missbrauch erlebt habe und deshalb vielleicht sehr sensibel damit umgegangen bin.
    Aber sogar ich muss zugestehen, da ich nicht so ganz mit Internet aufgewachsen bin, habe am Anfang ein paar Fotos von meinen Jungs auf FB geteilt.
    Als die dann Älter wurden, wollten sie sich nicht mal mehr fotografieren lassen und sagten..wehe ich teile es mit jemandem oder auf FB..und da dachte ich, was mache ich denn da?!
    Ich habe einfach so mit stolzen..ach, guck mal meine süssen Babys Fotos hochgeladen..., aber da draussen gibt es doch so viele kranke..
    Das war es dann ich habe alle gelöscht, mit dem Gefühl, dass nichts ganz gelöscht bleibt🤢
    Jetzt sind sie erwachsen und ich frage sie immer, ob es ok ist..
    Was man ja auch von Freunden erwartet, was früher aber oft nicht so war..
    woow das war jetzt aber lang😅
    danke fürs lesen🥹
    liebe geht raus❤
    jasmin

  • Loreen
    Loreen 10 days ago +2

    Kleine Berichtigung zum Thema: "wir bekommen immer weniger Kinder"
    Die Geburtenrate ist tatsächlich etwas gestiegen seit dem Tief in den 90ern :)
    Also Tendenz steigend 😊

  • Jo Possum
    Jo Possum 13 days ago +12

    Bin froh dass meine mutter auch heute noch nicht richtig mit dem Internet umgehen kann und noch nie überhaupt die Fähigkeit gehabt hätte irgendwelche unmöglichen bilder von mir in netz zu stellen (das konnte ich zum Glück auch immer gut alleine erledigen :D)

  • Johanna
    Johanna 10 days ago +3

    Ich hab letztens im Bus beobachtet, dass eine Mutter ihrem ca 2 Jahre alten Kind einfach ihr Handy mit einem Clip-Share Video gegeben hat, als es nicht aufgehört hat zu jammern…
    Deswegen fänd ich ein Video zu so einer Thematik auch sehr interessant, grad weil Kinder immer früher an Smartphones geraten

    • Virginia
      Virginia 7 days ago

      Naja das sie früher ran gelangen und Interesse daran haben ist nur logisch. Sie sehen und andauert damit sie wachsen damit nunmal auf. Man sollte jetzt nicht unbedingt seinem klein Kind ein Handy in die Hand drücken aber es kommt halt alles auf die Menge an

  • Legamerto RTX ON
    Legamerto RTX ON 13 days ago +28

    Ich muss eigentlich für eine Argumentation in Deutsch lernen aber du hast mir das Thema mehr herangebracht als mein Deutschlehrer.😂

  • Mila Nur
    Mila Nur 13 days ago +19

    Ich bin eine von den Müttern die Bilder gedankenlos gepostet hat. Danke für deine Videos. Deine Art zu erklären kommt bei mir total an.
    Du bist fantastisch!
    Video geteilt

    • Mila Nur
      Mila Nur 12 days ago

      @Jessica danke schön

    • Jessica
      Jessica 13 days ago +1

      Solche Erkenntnisse sind super und diese offene Ehrlichkeit ❤

    • Mila Nur
      Mila Nur 13 days ago +1

      Ich bin keine 15 und wenn ich sage es kommt bei mir an, meine ich es so. Das ist nicht Alicias erstes Video und ich wohne nicht auf dem Mond.
      Beantwortet das eure Fragen?
      Ich habe nur noch Bilder welche genehmigt wurden vor meinen Kindern. (16 und 20)

    • Mia Herold
      Mia Herold 13 days ago +2

      Du solltest dich auch über Bildrecht informieren. Wenn du z.B. Fotos von deinen Kindern über Whatsapp verschickt hast, dann gehört das Bildrecht seit dem es verschickt wurde Meta (ehemals Facebook). #AGBs
      Dass kannst du nicht rückgängig machen, so wie als wenn du nun z.B. deine Bildersammlung von öffentlich auf privat stellst.

    • Yvi123 4
      Yvi123 4 13 days ago +2

      Und? Löschtst du nun alle Bilder der Kinder? Oder machst du genau so weiter? Ehrliches Interesse.

  • Carrie
    Carrie 12 days ago +3

    Hallo Alicia, ich finde deine Videos unglaublich toll!! Deine Recherchearbeit ist einfach top 👍
    Kannst du bitte mal ein Video über Rauchen in der Schwangerschaft machen und Rauchen mit Kind (also in der Wohnung, im Auto usw.)
    Fände ich mal spannend deine Haltung dazu! Vorallem gibt es auch noch viel zu wenig Aufklärung darüber, was genau eigentlich so schlimm daran ist. -ich würde mich sehr freuen!-

  • Annemarie Wilcke
    Annemarie Wilcke 13 days ago +7

    Muss da gerade an Hazel denken. Ihr Kind wird als Teil der kleinen Familie ab und an mit eingebunden, wenn sie zu dritt unterwegs sind, aber das Gesicht wird nie gezeigt und soweit ich weiß, wird der Name auch "geheim" gehalten und auch alle Details, was das Kind angeht, wo man gemeinsam zum Spielen hingeht etc. Ist der bisher beste Umgang, der mir damit untergekommen ist. Kind existiert, aber wird kaum thematisiert, solange es nicht selbst dahingehend Entscheidungen treffen kann.

  • Iamnotpau
    Iamnotpau 13 days ago +56

    Da wir es hier von Kindern haben, kannst du bitte mal ein Video über Eltern machen die ihre schwer behinderten Kinder auf tiktok für Geld ausnutzen? Immer werden mir livestreams (monetized natürlich) vorgeschlagen in denen die Kinder einfach gezeigt werden wir sie herum liegen und leiden, Moderation gibt es kaum , Privatsphäre auch nicht. „Bilal Yusra“ ist so ein Kanal .. Achtung es ist wirklich schockierend 😢

    • Nina Ramez
      Nina Ramez 10 days ago

      Bin sooooo schockiert…..

    • cracker2016
      cracker2016 11 days ago

      @Evelina Luzius Trash-Eltern ! Wenn Asi Kinder, Kinder kriegen.
      Nur der Therap. reibt sich die Hände ! Sowas ist jenseits von jeglicher Verantwortung !
      Sowas sollte jmd aufzeichnen und die dann an Stuhl fesseln, nicht mal Popcorn zu dieser Reality-Show !
      Nen wahrer Exorzismus !

    • Evelina Luzius
      Evelina Luzius 11 days ago +1

      Ich hatte keine Ahnung das so etwas auch gemacht wird. Ich habe mit den Account grad mal angesehen und ehrlicherweise muss ich gestehen, dass sich mir der Magen umgedreht hat. Nicht wegen des Kindes - sondern der Art und Weise was die Eltern mit dieser wertvollen Seele machen! Als Mama bin ich nur enttäuscht und bete, dass es diesem Kind gut geht und es genug Liebe erhält 🙏🏼
      In was für einer Welt leben wir…

    • DeaDellaFortuna
      DeaDellaFortuna 13 days ago +3

      Oh man, das ist ja wirklich ecklig.
      Das wusste ich gar nicht, dass es so etwas auch gibt...

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Deswegen gibts Baraban TV ! ZT wirk 'gestörte' Tiere !
      Aber lustig-gestört ! Wer selber mal hatte kennt es !
      Am liebsten das, wo jmd die Pfoten ihrer haltet, beim zerbr. Pflanzending wo die ganze Erde aufm Boden verstreut und sie sie mit den Pfoten wieder bisschen für bisschen in ne andere Schale hebt und die Katze dabei.. Ohren hinten am miauen !
      Yess ! So und nicht anders ! Auch wenn sie irgwann knurrt und faucht 😋
      Schnauze zu binden, kratzende Beine 'fesseln' weiter bis sauber ist !

  • gomois
    gomois 12 days ago +6

    Was die Eltern eigentlich meinen: "Wir verdienen mit unserem Kind aber viel Geld und wollen das für das Wohl des Kindes nicht wieder aufgeben."

  • Svenja Schäfer
    Svenja Schäfer 13 days ago +12

    2:35 Alicia, ich finde das Video gut und stimme dir in allen Punkten zu! Möchte bloß anmerken, dass ich dieses Footage überflüssig fand, weil es ironischerweise ein Kind zeigt. Natürlich ist das NICHT dasselbe und das soll kein "Gegenargument" sein, sondern nur mein Eindruck als konstruktives Feedback. :-)

    • Svenja Schäfer
      Svenja Schäfer 12 days ago

      @AnotherCookie Habe ja auch extra dazu geschrieben, dass meine Anmerkung KEIN Gegenargument ist!

    • AnotherCookie
      AnotherCookie 12 days ago

      Also erst mal sind das alles Stock Aufnahmen aus Datenbanken und keine privaten Aufnahmen. Diese werden von "Kinderschauspielern" (kann man jetzt auch drüber streiten find ich aber ein anderes Thema) in einem Filmshooting im öffentlichen Raum erstellt, dh dem Kind wurde gesagt was es machen soll und dann an einem Set gefilmt. Demensprechend finde ich nicht dass diese Einspieler den Gegenargumenten von privaten Kinderfotos im Netz abtun.

    • Bettina G
      Bettina G 13 days ago

      Kommt mehrmals im Video vor

    • Svenja Schäfer
      Svenja Schäfer 13 days ago

      @IngaVanSim Nein, den Einspieler, der bei 2:35 kommt.

    • IngaVanSim
      IngaVanSim 13 days ago

      Meinst du das Thumbnail des Videos? Das ist kein echtes Kind, also keines das wirklich existiert. Sonst wäre es zumindest gepixelt

  • L
    L 13 days ago +60

    meine mutter hat immer gut und gerne öffentlich, ohne erlaubnis, bilder auf insta von mir gepostet. ich bin mittlerweile 15 und bilder zu sehen in dennen ich mit 8 irgendwas komisches mache oder erzähle ist mir mittlerweile selbstverständlich unangenehm. meine mutter weigert sich aber die bilder runterzunehmen. ich hoffe nachdem ich ihr das video geschickt hat, sie endlich versteht weswegen sie manche bilder lieber runternehmen sollte

    • lialicious1000
      lialicious1000 9 days ago +3

      Muss ja nicht mit Magen Darm sein. Einfach jeden morgen direkt nach dem Aufstehen in Schlafanzug dürfte reichen

    • cracker2016
      cracker2016 11 days ago

      @Mi Ka und woher kriegt Sie solches von ihr ?

    • Mi Ka
      Mi Ka 11 days ago +5

      Lade von ihr peinliche Fotos hoch, zB mit Magen Darm auf dem Klo und dann biete ihr ein Tauschgeschäft an. Löschung vs Löschung😅

    • Ro Toast
      Ro Toast 13 days ago +2

      Hast du schon versucht die Bilder zu melden?

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      @DeaDellaFortuna jaahh.. völlig Fremde !
      Früher noch Abende gemacht mit Freunden !

  • Kathwehrlerin
    Kathwehrlerin 13 days ago +5

    Zu Argument 6: Ich bin Mitte 20 und Kinder kommen in meiner Realität sehr wenig vor. Auf meiner Arbeit sind keine Kinder, meine Freunde sind auch noch kinderlos, abends gehe ich gerne weg, ich gehe manchmal in die Sauna und Urlaub mache ich außerhalb der Ferienzeiten. Ich denke, so geht es vielen in meinem Alter. Trotzdem will ich auf jeden Fall mal Kinder haben. Ich denke also nicht, dass die Gesellschaft sich negativ verändern würde, wenn Kinder nicht mehr auf Social Media wären.
    Abgesehen davon kommen Kinder auch nicht in meiner virtuellen Welt vor. Der Algorithmus merkt auch, dass Kinder (aktuell) kein Thema für einen sind.

  • Yoga con Marie
    Yoga con Marie 11 days ago +1

    Tolles Video Alicia! Ich habe zwar keine Kinder, aber wenn ich Mutter wäre, würde ich niemals Fotos von meinen Kindern ins Netz stellen. Dein Video sollten sich einige Influencer anschauen. Danke dir 🌻

  • Julchen MJ
    Julchen MJ 13 days ago +10

    Starkes Video! Finde es gut, dass du auf alle gängigen Argumente eingehst - vielleicht bringt das den ein oder anderen doch zum Nachdenken 👍🏻

  • Michael Almani
    Michael Almani 12 days ago +2

    alicia du hast es mal wieder auf dem punkt gebracht. spitzenmäßiges video ❤

  • Violet
    Violet 13 days ago +5

    Ich bin einfach so froh, dass meine Mutter sowas nie gemacht hat und jetzt meinen Bruder auch nicht auf Social Media gepostet hat. Das machen aber nicht alle, deswegen bin ich immer sehr dankbar für solche Videos.

  • FrancySophie
    FrancySophie 12 days ago +3

    Danke dass du es erneut ansprichst! Ich habe nur durch Instagramstorys herausgefunden wo eine bekannte Influencerin mit ihren Kindern wohnt. Absolut erschreckend, dass es mich nichtmal 10min gekostet hat. Was können Menschen herausfinden, die sich den ganzen Tag mit nichts anderem beschäftigen?

  • chrissi
    chrissi 13 days ago +16

    Hi Alicia, kannst du vielleicht auch Mal ein Video dazu machen, was es für Auswirkungen hat, wenn Kinder freien Zugriff aufs Internet haben.
    Mein Patenkind (7 Jahre) hat ein Handy geschenkt bekommen und hat freien Zugriff auf alles, kann sich jegliche Videos anschauen und hat sogar WhatsApp und kann dort Sachen Posten.
    Ich finde es schrecklich, kann aber nicht richtig argumentieren, warum dies schlecht ist.

    • cracker2016
      cracker2016 12 days ago +1

      @SP3CIALEffectS | Autismus & ADHS es geht ums 'vor leben' und Selbstreflektion.
      Sich selbst mal beobachten wie man eigtl so den ganzen Tag handelt.
      Die Meisten leben ne Art nach-mir-die-Sintflut - Leben. Einfach vor sich hin, 0 Plan, Andere sollens ertragen.

    • SP3CIALEffectS | Autismus & ADHS
      SP3CIALEffectS | Autismus & ADHS 13 days ago +1

      @cracker2016 ich glaube du hast meine Antwort missverstanden.

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      @Diana1984 'Studien' tzzz.. selber aufzeichnen + unter Zwang vorspielen !

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      @SP3CIALEffectS | Autismus & ADHS solche Eltern sollten ihre Fantasien nur mit Puppen ausleben können !
      Es aufzeichnen und Denen dann 24/7 vorspielen !

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Ohh das wäre für viele verstörend !
      *Normalität* 😯😬

  • Josi
    Josi 13 days ago +15

    Bitte bitte mach ein Video über Medienkonsum bei Kindern! Ich bin manchmal am verzweifeln weil ich einfach nicht verstehen kann wieso das nicht mehr besprochen wird bzw drauf geschaut wird. Ich hoffe so sehr dass sich irgendwas ändert bis meine Kinder im Smartphone alter sind. Es muss so viel mehr Aufklärung und Kinder- und Jugendschutz kommen.

    • Lucky123Ramses
      Lucky123Ramses 12 days ago

      @anelad malia Erstmal danke für Deine Antwort.
      Klar glaube ich Dir, ich kenne Dich zwar nicht aber warum solltest Du mich anlügen? Dafür gibt es doch gar keinen Grund.
      Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hatte Dein Kind sicher noch nicht mit 2 Jahren ein eigenes Tablet.
      Darf ich fragen, wie alt es jetzt ist?
      Marlies hat, soweit ich es mitbekommen habe, bisher auch erst 1 oder 2x darüber berichtet, wie es läuft.
      Und wie ich bereits geschrieben habe, es bleibt abzuwarten wie es dann aussieht wenn der Sohn zur Schule kommt und Freunde und Mitschüler umfangreich Medien konsumieren. Wird er dann immernoch diese "vernünftige" Einstellung dazu haben oder mit den Freuden mithalten wollen
      Ich will nicht spekulieren aber sehe durchaus den Einfluss den dann Gleichaltrige auf sein Konsumverhalten haben könnten, gerade wenn dann die (gemeinsame) Gaming- Zeit beginnt.
      Wird dann alles vergessen sein?
      Naja, bleibt abzuwarten.
      Ich finde es super dass es bei Euch so gut funktioniert und es ist, wie Du schreibst auch immer vom jeweiligen Kind und den familiären Umständen abhängig.
      Ich denke, wenn beide Eltern voll berufstätig sind oder eine alleinerziehende, berufstätige Mutter nicht so 24/7 ein Auge darauf haben können, dann können die Einflüsse von außen schon schwerwiegend sein.
      Ich bleibe jedoch bei meiner Meiung dass ich es für absolut überflüssig und in versch. Hinsicht auch für gefährlich halte, schon 2jährigen ein eigenes Tablet in die Hand zu geben.
      Btw, ich muss es nicht selbst ausprobieren denn meine Kinder sind GsD erwachsen.

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Hole 80+90er Serien runter und setzte die ihnen vor !
      Besser als alles Andere !

    • anelad malia
      anelad malia 13 days ago

      @Lucky123Ramses naja, wenn ich dir erzählen würde dass es bei mir klappt würdest du mir nicht glauben, wenn ich sagen würde es klappt nicht würdest du mir eher glauben. Wenn du schon so voreingenommen bist glaubst du ja sowieso niemandem der positiv davon erzählt. Solange du es selbst nicht ausprobierst weisst du es ja nicht. Und ich denke auch dass das von Kind zu Kind verschieden ist, bestimmt kein "Rezept für alle".
      Wenn ich sehe wie mein Baby sich schon zu meinem Handy dreht kaum hab ich es in der Hand.. obwohl ich wirklich darauf achte dass er NIE auf einen Bildschirm schaut. Da ist mit 2 sicher schon genug Interesse da.
      Ich bin auch der Meinung das bis 2 oder sogar 3 Jahren kein TV/Tablet sein muss, bin aber offen für einen anderen Umgang als bisher normal ist.

    • Lucky123Ramses
      Lucky123Ramses 13 days ago

      @anelad malia Tja, immerhin wissen wir es nicht, ob es bei ihr bzw. ihrem Sohn klappt.
      Mag sein aber sie hat es ja nur gesagt, selbst erlebt hat
      es dochkeiner von uns. Und wird sie es verraten wenn es nicht klappt?
      Der Junge ist erst 2, da interessiert es ihn viellt. noch nicht so
      sehr aber mit jedem Jahr in dem er älter wird, steigt das Interesse und die Mutter wird den Tagesablauf immer weniger regulieren können.
      Und wie sieht es dann aus? Wenn er erst zur Schule geht?
      Ich bin von diesem Konzept keineswegs überzeugt und halte es für viel zu früh, das Kind ist 2! Jahre alt.
      Sie berücksichtigt viele Auswirkungen eines so frühen Medienkonsums nicht, u.a. auch nicht den Einfluss von außerhalb der Familie der mit zunehmendem Alter kommen wird.

    • anelad malia
      anelad malia 13 days ago

      @Lucky123Ramses wäre spannend Alicias Meinung zu hören. Bei Marlies scheint es ja gut zu klappen und der Kleine verlangt deutlich weniger danach als vorher. Denke der Ansatz ist nicht schlecht, aber interessieren mich auch noch andere Meinungen dazu.

  • Aladin Wunderlampe
    Aladin Wunderlampe 12 days ago +2

    Total super, dass du solche Themen kritisch diskutierst!
    Den Videovorschlag zu Mediennutzung von jungen Kindern finde ich sehr interessant. Ich würde mich über so ein Video freuen : )

  • Darkychen
    Darkychen 13 days ago +3

    Danke Alicia, ich habe von Anfang an mein Kind außerhalb des Netzs gepackt und musste mich oft rechtfertigen, dass Oma sie zb nicht auf Facebook Fotos von ihr teilen sollte.

  • Alex
    Alex 13 days ago

    Ein sehr gutes und informatives Video. Mach bitte immer weiter damit 👍
    Was mir noch eingefallen ist zu dem Punkt mit den privaten Accounts, die könnten ja auch gehackt werden und somit auch Bilder und Videos von Kindern in Umlauf gebracht werden.

  • saintology
    saintology 13 days ago +2

    👏🏼 Danke, dass du auf solch charmante Weise auf die Kinderrechte aufmerksam und sie begreiflich machst! LG Sarah

  • Jana442244
    Jana442244 13 days ago +6

    Danke für das Video. Meine Mutter hat damals auch einfach Bilder von mir und meinem Bruder auf Facebook usw. gepostet. Irgendwann kam es dazu, dass meine Freunde ein total peinliches Bild von mir dort gefunden haben und ich ausgelacht worden bin. Meinen Kindern möchte ich das nicht antun..

  • Magdalena Eichhorn
    Magdalena Eichhorn 13 days ago +3

    Ok, tolles Video auf jeden Fall, as always. Vielleicht ist die Frage dumm, aber warum zeigst du in dem Video trotzdem Bild-/Videomaterial von Kindern ? Selbst wenn es nur sinnbildlich und mit Stock-Footage ist, verbreitet das doch auch ohne gültien Konsens gefilmtes Material.

  • dusseligeDohle
    dusseligeDohle 12 days ago

    Mal wieder ein super Video! 😏 gut, dass du darüber aufklärst und auch auf vermeintliche Pro -Argumente eingehst und erklärst, warum es keine Argumente dafür gibt sein Kind im Netz zu zeigen! Zumindest will kir bei besten Willen keins einfallen.
    Mir ist aber aufgefallen, dass du bei Instagram auf die Altersbeschränkung aufmerksam machst, während du direkt davor von der WhatsApp Klassen Gruppe erzählst und nicht auf die Altersbeschränkung bei WhatsApp hinweist 😅😇 WhatsApp ist auch, wie Instagram, erst ab 13

  • Julia B
    Julia B 13 days ago +3

    Alicia, das Argument "Meinen Kindern macht das Spaß" hast du glaub vergessen. Das ist eins der Argumente, die meiner Meinung nach am dümmsten sind, denn:
    1. Woher weißt du das so genau?
    Haben Sie es dir gesagt? Würden sie es dir sagen, wenn es nicht so wäre? Vielleicht tun sie nur so als ob, weil sie sich nicht enttäuschen wollen.
    2. Ja, vielleicht macht es den Kindern sogar ehrlich Spaß aber denkst du, dass sie den kompletten Umfang verstehen? Verstehen sie wirklich, dass, keine Ahnung, über 100.000 Menschen dem Kind bei allem zusehen können?
    3. Angenommen die Kinder sind in einem entsprechenden Alter, in dem sie wirklich sagen können, dass es ihnen Spaß macht. Bespricht du JEDES Video und JEDES Bild mit deinem Kind? Hat es dir gesagt, das dieses Bild, dieser Videoclip okay ist zu posten?
    Und noch etwas zu der Pädo- Geschichte und den Bildern im Internet:
    Ein Bekannter (er damals über 70, ich ca. 14) meiner Eltern hat Bilder von mir, (Urlaubsbilder, wo ich u.a. im Bikini zu sehen bin) gesehen und "Kommentare" dazu abgeben. Ich lasse mich mittlerweile nicht mehr im Bikini fotografieren, obwohl ich nicht nur zufrieden mit meinem Körper bin, sondern sehr happy und stolz. Diesem Bekannten gehörten diese Bilder ja nicht mal, er hat sie schließlich nur gesehen. Ich weiß aber gar nicht, was diese Kinder durchmachen (werden), sie haben ja keinen Einfluss darauf, wo diese Bilder überall landen.

  • Kuschelfux 🦊
    Kuschelfux 🦊 12 days ago +2

    Ich wünsche mir eine Welt zurück, wo das Internet etwas besonderes war. Als man sich in der Schule für den ICQ-Chat verabredet hat. Als zusammen online zocken eine Ausnahme war. Wir leben nur noch digital und dadurch entfallen sämtliche menschlichen Besonderheiten.

  • Viktoria Kastl
    Viktoria Kastl 13 days ago +10

    Ich war selten so froh wie jetzt, dass es in meiner Kindheit noch kein Instagram gab und meine Mutter mit sowas auch nicht anfangen kann

  • Fever6dream
    Fever6dream 13 days ago +1

    Zum 7. Argument sollte man unbedingt dazu sagen, dass es häufig (bespiel Bibi soweit ich weiß) Fans anlockt, diese Kinder zu finden und Fotos zu machen um herauszufinden wie sie aussehen und damit ggf. auch Profit zu machen. Kommt häufiger vor das Fans beim Spaziergang auftauchen und versuchen das Kind zu fotografieren. Würde also sagen, dass das unkenntlich machen in dem Aspekt sogar noch mehr Probleme mit sich bringt.
    Super Video ♡

  • Peter Silie
    Peter Silie 13 days ago +3

    Ich bin Mutter von drei Kindern und das älteste wird im Sommer ein Handy bekommen . Abgemacht ist aber aufgrund des Alters noch kein Social Media . Aber wir werden definitiv darüber reden und Regeln aufstellen zusammen . Ich hoffe das die Vorbereitung gut läuft und dann mit der Handynutzung nicht zu viel schief laufen kann.

  • Isabella Hamm
    Isabella Hamm 12 days ago +2

    Danke für deine Arbeit ❤️

  • Marianne Maduna
    Marianne Maduna 13 days ago +5

    Sehr schön erläutert !! Bin auch überhaupt kein Fan von diesen Familie Bloggern ,die damit einzig und allein IHR Ego damit bedienen!! Weiter so mit der Aufklärung,danke dafür ...

  • xBekki
    xBekki 13 days ago +2

    Danke für dieses tolle Video, Alicia. Bin auch Mama und stimme dir in allen Punkten total zu.
    Aber jetzt mal was anderes: wie WUNDERSCHÖN siehst du bitte in diesem Video aus? 🥰

  • LuLu
    LuLu 13 days ago +11

    Bei dem Thema bei 13:30 noch ein kleiner Zusatz der mir in den Sinn kam.
    Es muss nicht mal ein Familienmitglied sein, mit dem man nicht assoziiert werden möchte, bei bspw. Transleuten (wie mir) will man ungerne noch sein "altes" ich, mit dem man sich nicht identifizieren konnte im Internet rumgereicht sehen. Ich bin froh das ich nie in das Problem kam meine Bilder im Internet verewigt zu sehen, aber allein der Gedanke das jeder das "ich" sehen kann was ich schon ewig nicht mehr bin und evtl. es nutzt um negativ über einen zu reden klingt nicht so pralle.

  • Mary Lou
    Mary Lou 13 days ago

    So so wichtiges Video! Kinderfotos haben im Netz nichts zu suchen. Fertig. Ich bin so froh noch in einer Zeit aufgewachsen zu sein als es kein Social Media gab.

  • Lisa Bepunkt
    Lisa Bepunkt 13 days ago +4

    🙈 als in den 90er Jahren Videokameras für den privaten Gebrauch erschwinglich wurden, haben meine Eltern mich auf der Toilette gefilmt. So hielt mein Vater die Linse auf mich, während meine Mutter mich mit einem "Drücken, drücken!" angefeuert hat. Da war ich vielleicht 3 oder 4 Jahre alt. Vor ein paar Jahren ist das Video bei meiner Patentante aufgetaucht und ihre Familie hat es sich ohne mich angesehen, es sich aber nicht nehmen lassen, mir ein Foto zu senden. Ich habe meine Eltern gefragt, was sie sich beim Filmen gedacht haben und die Antwort war einfach: nichts. Man kann Eltern nicht oft genug erklären, dass nicht alles gefilmt und fotografiert werden muss. Auch nicht auf dem privaten Handy für den privaten Gebrauch. Erwachsene sollten bei Fotos für den privaten Gebrauch sich immer fragen, ob sie wollen würden, dass solche Fotos auch von ihnen existieren würden. Selbst dann sollte man diese Fotos aus im Video genannten Gründen nicht alles wahllos durch die Gegend senden.

  • fräulein schmu
    fräulein schmu 10 days ago +9

    ich bin familienfotografin und finde es unfassbar schwer, da ich natürlich fotos von kindern und familien für meine werbung brauche und nutze. ich achte dabei darauf, keine personenbezogenen infos oder verlinkungen zu nutzen und habe mich mittlerweile auf bewegte und detailfotos spezialisiert, so dass oft nicht das ‘ganze kind’ zu sehen ist. trotzdem finde ich das thema super schwierig weil ich privat absolut gegen kinder im netz bin, es aber beruflich benötige.

  • Laura
    Laura 13 days ago +5

    Habe letztens noch ein TikTok gesehen, in dem eine bekannte Tiktok-Mum ihr Kind in ein Werbevideo eingebunden hat. Hat mich nicht sonderlich schockiert, weil ich sowas von ihr erwarte. Aber irgendwie war ich halt doch schockiert. Die Kommentare unter solchen Videos sind zu 99% positiv. Man hat einfach das Gefühl, irgendwas tun zu wollen, kann es aber nicht. Ich werde einfach nie verstehen, wie man als Elternteil so blind sein kann und Geld/Erfolg über das Wohl seines eigenen Kindes stellt.

  • Dänu
    Dänu 13 days ago +3

    Ich wünschte, mehr Leute wären so rational und differenziert wie du Alicia. Ich hab das mit den Kinderfotos im Netz leider selbst erst recht spät kapiert.
    TipTop, bitte mach weiter so. ❤

    • Dänu
      Dänu 11 days ago

      @Mi Ka hm, kann ich nicht so klar benennen, hab einfach früher noch zu Facebook Zeiten nicht so drüber nachgedacht weil sich alles so familiär anfühlte. Erst mit mehr Beschäftigung mit dem Thema reifte die Erkenntnis, dass wir generell viel zu viel von uns ins Netz blasen und gerade Kinder da raus bleiben sollten, weil sie eben nicht selbst entscheiden können. Wenn selbst wir erwachsenen es teilweise nicht raffen, wie sollen es die Kinder?

    • Mi Ka
      Mi Ka 11 days ago

      Was gab bei dir den Anstoß zum Umdenken?

  • Maddy Ella
    Maddy Ella 13 days ago +25

    Immer diese Frage ob wir zu einem Thema nochmal ein Video wollen. Natürlich wollen wir noch mehr Videos.♥️😂

    • cracker2016
      cracker2016 13 days ago

      Allein dass es solche vielen Vids gibt...
      Wo ist nur die Entwicklung geblieben.

    • xGimbal
      xGimbal 13 days ago

      Volle Zustimmung.

  • C SCHT
    C SCHT 9 days ago

    Danke für dieses gute Video 👌 Krass wie kaputt im Hirn viele Eltern / “Familienblogger” sind🤦🏻‍♂️. Social media sind extrem toxisch.

  • S.K.
    S.K. 13 days ago +3

    Danke für das Video. Wie immer grandiose Arbeit. 😊

  • kasper.s_ky
    kasper.s_ky 13 days ago +12

    Ich finde es irgendwie unpassend, dass du so viele Videoeinschnitte mit Kindern im Video hast, wenn du teilweise kritisierst, dass die Gesichter von Kindern überhaupt im Internet landen. Klar, das sind alles Aufnahmen (ich nehme an von Schauspielern) die sich eh bereits im Internet befinden, aber doch werden sie durch dich weiterverbreitet. Was wenn die Kinder in dem Video dort eigentlich am Ende gar nicht drin sein wollen irgendwann?
    Ansonsten sehr gutes Video

  • Rising Phoenix
    Rising Phoenix 13 days ago +1

    Super Video! Klasse, dass du auf solche wichtigen Themen eingehst

  • sina y
    sina y 13 days ago +2

    Endlich mal ein Video dieser Art - das hab ich mir so gewünscht!! Jetzt kann man ganz einfach,wenn einem eins dieser schwachsinnigen Argumente um die Ohren gehauen wird,den Link zu diesem Video senden 🫶🏼 danke dass du unermüdlich zu diesem Thema Videos machst 🫶🏼

    • sina y
      sina y 13 days ago

      Wieviele Fotos reichen aus um ein Fake Videos zu machen? Ich weis es nicht genau, wenn man aber noch bedenkt dass von diesen Mami/Family Bloggern Abertausende von Videos existieren- läuft es einem da nicht eiskalt den Rücken herunter wenn ich weis ein Pädo kann sich da ein Deepfake Porno daraus machen??

  • Julius Kraaß
    Julius Kraaß 13 days ago +1

    Sehr gutes Video, danke!!
    Die Thematik zur Entwicklung des Gehirns würde mich auch sehr interessieren :)

  • ganjabloom
    ganjabloom 11 days ago

    Bin erst beim ersten Viertel des Videos und mal wieder absolut begeistert 👏🏻👏🏻👏🏻 Deine Argumentation ist so gut!
    Das Argument der Täter Opfer Umkehr macht mich als selbst Betroffene sehr wütend. Deshalb Danke speziell für das widerlegen dieses Argumentes! Ich hatte das so vor kurzem das erste mal gehört und wurde durch meine eigene Betroffenheit (jetzt im Bezug auf Täter Opfer Umkehr) fast mitgerissen. Zum Glück ist mir der (ich nenns mal) Logikfehler bei der Sache dann aber auch aufgefallen.

  • Jana Reinecke
    Jana Reinecke 13 days ago

    Hey Alica! Danke für das Video! Ich hatte im Kiga eine Diskussion darüber in der Kigagruppe auf WhatsApp doch bitte keine Bilder hochzuladen. Leider stieß das auf großes Unverständnis. Ich fände es klasse, wenn du nochmal auf WhatsApp eingehen könntest.

  • Lena Rpmrt
    Lena Rpmrt 12 days ago

    Sehr gutes Video. Mal wieder. Danke für deine Arbeit 🫶

  • Annie lol
    Annie lol 13 days ago

    Vielen Dank für dieses Video! Ich habe leider immer wieder Diskussionen mit Sorgeberechtigten, die ständig Fotos und Videos ihrer (Klein-)Kinder im Internet veröffentlichen und nicht nachvollziehen können, dass dieses Handeln nicht unbedingt positiv ist. Mindestens genau so schlimm sind die Eltern, die ihren Kindern ein Handy/Tablet mit unbegrenztem Zugang zum Internet in die Hand drücken und sich dann ärgern, dass die Kids heimlich Horrrofilme schauen, auf P*rnoseiten gehen, oder Ballerspiele spielen.